Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Zaunkaktus kann am Zimmerfenster wachsen

Den Zaunkaktus kann man sehr gut ausmachen: Er bildet nur eine schnurgerade mit Rippen unterteilte Sprosse. Auch wenn seine Haltung hierzulande schwierig ist, ist er eine beliebte grüne Dekoration.



Zaunkakteen
Hübsche Form: Die Sprosse des Zaunkaktus wird von mehreren Rippen gegliedert.   Foto: Stefan Theiler/Deutsche Kakteen-Gesellschaft e.V./dpa-tmn

Der Zaunkaktus (Pachycereus marginatus) ist der Kaktus des Jahres 2020. Er kann hierzulande aber nur im Gewächshaus oder an einem Zimmerfenster wachsen. Im Haus geht das aber langsamer, auch auf Blüten können die Hobbygärtner kaum hoffen, erklärt die Deutsche Kakteen-Gesellschaft.

Dafür kann der Zaunkaktus im Grundbeet in einem Gewächshaus schnell zu groß werden. Die Kakteenart ist trotz der schwierigen Haltung sehr beliebt: Die Art hat eine gerade, hellgrüne Sprosse mit vier bis sieben Rippen. Auf ihnen sitzen gleichmäßig und perlschnurartig angeordnete Gruppierungen von Dornen - Areolen genannt. Die Experten raten zum Setzen in handelsübliche Kakteenerde, die gut Wasser ableiten sollte.

Sein deutscher Name kommt nicht von ungefähr: In seiner mexikanischen Heimat wird die Kakteenart gerne in dichten Reihen als lebender Zaun verwendet. Sie werden in der Regel drei bis fünf Meter hoch. Dort entwickeln die Pflanzen auch essbare, süße Früchte. Außerdem werden die Blütenknospen wie Gemüse gebraten oder geschmort.

Gewählt wurde der Zaunkaktus zum Titelträger für 2020 von den Kakteengesellschaften Deutschlands, Österreichs und der Schweiz.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 11. 2019
11:37 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Pflanzen und Pflanzenwelt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Gießen nicht vergessen

vor 20 Stunden

Immergrüne Gartenpflanzen im Winter gießen

Im Winter ruht der Garten - der ganze Garten? Nein. Wer seine Blätter behält oder Nadeln trägt, verdunstet bei Sonnenschein weiterhin Wasser. Und braucht folglich Nachschub. » mehr

Kresse und Rettichkeimlinge

05.12.2019

Microgreens mit Superkräften ziehen

Gärtnern mit Erfolg kann so einfach sein: mit Microgreens. Man braucht kein Wissen und keine Ausrüstung. Dazu sind die Pflanzen innerhalb von Tagen erntereif - mitten im Winter. » mehr

Winterputz fürs Grün

05.12.2019

Zimmerpflanzen regelmäßig abstauben

Es ist nicht nur schöner anzuschauen, sondern für die Gesundheit der Pflanzen wichtig: Man muss sie vom Staub befreien. » mehr

Weihnachtsstern im Glas

03.12.2019

Mitbringsel mit Minipflanzen basteln

In der Adventszeit kann man Gastgebern Plätzchen oder Lebkuchen mitbringen. Eine Alternative sind Minipflanzen. Mit etwas Deko lässt sich einfach eine Winter-Miniaturlandschaft zaubern. » mehr

Bromelie

28.11.2019

Bromelien nicht an den Wurzeln gießen

Die Ananas gehört zur Familie der Bromelien. Ihre viele Verwandten, die als Zimmerpflanzen beliebt sind, sehen ihr auch ähnlich. Man sollte sie aber nicht immer wie andere Zimmerpflanzen halten. » mehr

Blick auf ein bepflanztes Grab

26.11.2019

Grabbepflanzung mit wenig Pflegeaufwand

Eine Grabbepflanzung soll schön aussehen, ein Andenken an die Verstorbenen und möglichst unaufwendig sein. Wer sich etwas Zeit für die Planung nimmt, findet den passenden Stil. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 11. 2019
11:37 Uhr



^