Lade Login-Box.
Gemeinsam handeln zum Digital-Abo
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

 

Viele Pflanzen leben länger als gedacht

Nach Weihnachten landet der Weihnachtsstern allzu oft im Müll. Das muss aber nicht sein. Denn mit der richtigen Pflege lässt sich das Leben vieler Saisonpflanzen verlängern.



Christrosen können alt werden
Christrosen können bis zu 30 Jahre alt werden. Häufig landen sie aber nach einer Saison im Müll.   Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Christrosen, Weihnachtsstern, Glücksklee oder zum Frühlingsbeginn auch Narzissen im Topf: Viele Pflanzen, die Kunden als saisonale Dekoration kaufen, landen wenig später im Müll. Weil sie verblüht sind. Doch viele dieser Pflanzen kann man mit der richtigen Pflege lange erhalten.

Ein Beispiel: Die Christrose kann am geeigneten Standort mehr als 30 Jahre alt werden. Allerdings sind die Pflanzen beim Kauf im Handel meist schon ein einige Jahre alt. Denn es dauert, bis sie nach dem Aussäen Knospen bilden. Um sie dauerhaft zu erhalten, sollten Hobbygärtner Christrosen nach Winterende im März in den Garten setzen, rät die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Draußen bevorzugen die Pflanzen einen Platz im Halbschatten sowie humusreiche Böden.

Ein anderes Beispiel ist der Glücksklee, bekannt als Silvester-Geschenk. Auch er sollte im Frühjahr möglichst ins Freie kommen, um weiterwachsen zu können, erläutert die Bayerische Gartenakademie. Im folgenden Winter benötigen die Pflanzen wieder einen frostfreien und hellen Platz. Bei richtiger Pflege kann man sich oft mehrere Jahre am Glücksklee erfreuen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 10. 2019
05:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abfall Frühling Gärten Handel und Vertrieb Kunden Narzissen Standorte Winter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Narzissen

31.03.2020

Wie zieht man Pflanzen zu Hause auf?

Wegen ausbleibender Kundschaft und regionalen Verkaufsverboten in der Corona-Krise müssen viele Züchter und Gärtnereien Frühlingsblumen vernichten. Wie komme ich nun an Schönes für Balkon und Garten? » mehr

Verblühte Narzissen

12.05.2020

Blätter von Tulpen und Narzissen noch nicht entfernen

Was hässlich aussieht, kann weg? Nicht unbedingt. Im Garten ist es kontraproduktiv, die verwelkten Frühlingsblumen ganz abzuschneiden. Das hängt mit dem Blattgrün zusammen. » mehr

Rosen zurückschneiden

19.03.2020

Das sind die ersten Aufgaben für Hobbygärtner

Sie suchen eine schöne Aufgabe? Wie sieht denn Ihr Garten gerade aus? Hier sind ein paar Ideen für ein paar schöne Stunden draußen. » mehr

Blattlaus-Plage beginnt

13.05.2020

Die Blattlaus-Plage beginnt

Ein milder Winter ist gut für Schädlinge wie die Blattlaus. Mit steigenden Temperaturen kann die Laus zur Plage werden. Was Hobbygärtner tun können. » mehr

Wiese mit Wildblumen

23.04.2020

Mit wenig Aufwand zum schönen Garten

Das Aufwendigste im Garten: Das Rasenmähen. Danach kommt die Pflege der Beete. Aber man kann darauf (mindestens teilweise) verzichten - und trotzdem einen schönen Garten haben. » mehr

Amaryllis

19.12.2019

Amaryllis ist keine einmalige Weihnachtsdeko

Im Advent ist die Blütezeit der Amaryllis. Danach muss man die Zwiebelblume aber nicht entsorgen. Richtig gepflegt, blüht sie beim nächsten Weihnachtsfest erneut. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 10. 2019
05:22 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.