Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Diese Vorteile bringt Mischkultur im Gemüsebeet

Kartoffeln, Möhren, Lauch - was wächst am besten nebeneinander? Wer die richtigen Gemüsesorten zusammenbringt, hält Schädlinge und Krankheiten fern.



Seite an Seite
Im Gemüsebeet kann die richtige Mischung von Pflanzen auch dafür sorgen, dass diese gesund bleiben.   Foto: Kai Remmers/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Nicht nur manche Menschen geben ein tolles Paar ab, das sich in seiner Beziehung fördert und versorgt. Auch Pflanzen können das, wenn sie nebeneinander im Gemüsebeet stehen.

Beispiele dafür sind Erdbeeren mit Knoblauch sowie Kartoffeln mit Dicken Bohnen und Möhren mit Lauch. Darauf weist Christiane Geidel hin, Pflanzenexpertin des Landesbunds für Vogelschutz in Bayern (LBV).

Solche Partner können bestimmte Schädlinge und Krankheiten voneinander fernhalten und sich gegenseitig optimal mit Nährstoffen versorgen. Diese Art der Bewirtschaftung nennt sich Mischkultur . Sie basiert auf jahrhundertealtem Gärtnerwissen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 07. 2019
04:37 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gelberüben Gemüsebeete Knoblauch Lauch Pflanzen und Pflanzenwelt Schädlinge Vogelschutz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kohlschädling

26.08.2019

Wie Sie den Erdfloh im Gemüsebeet aufhalten

Sind die Blätter des Kohls und Rucola mit vielen kleinen Löchern überzogen, kann ein Erdfloh Schuld daran sein. Die Lösung gegen den Schädlingsbefall ist denkbar einfach. » mehr

Junger Feldsalat in einem Garten

10.09.2019

Feldsalat noch bis Mitte Oktober setzen

Manche Salate haben im Sommer Hochsaison. Das ist beim Feldsalat anders. Er zählt zu den wenigen Gemüsesorten, die es auch im Winter frisch gibt. Bis wann die Aussaat Sinn macht. » mehr

Pflanzen für Insekten

02.09.2019

Gärtnern wie die Natur es vormacht

Naturnahes Gärtnern ist einer der ganz großen Trends. Man will Vögel und Insekten anlocken. Damit das gelingt, setzt die Gartenbranche zum Beispiel auf Fortbildung ihrer Käufer. » mehr

Ein Lilienhähnchen

29.08.2019

Lilienhähnchen am besten absammeln

Es gibt so einige Gartenbewohner mit ausgeprägtem Appetit. Dazu gehört auch das Lilienhähnchen. Wer nicht eines Tages vor der kahl gefressenen Pflanze stehen möchte, der sollte sie regelmäßig absuchen. » mehr

Ohrwurm

16.08.2019

Pflanzen vor Insekten mit Strohfalle retten

Bettenwechsel leicht gemacht: Wenn eine Pflanze von Ohrwürmern befallen ist, dann muss man einfach nur ein neues Zuhause für die unangemeldeten Gäste bereitstellen. Besonders gut eignet sich trockenes Stroh unmittelbar n... » mehr

Wacholder im Garten

12.08.2019

Zur Schildlaus-Plage kommt es in trockenen Sommern

Die winzig kleinen Schildläuse sind ein Alptraum für Hobbygärtner. Gerade in Sommern ohne viel Regen verbreiten sich die Schädlinge im heimischen Gehölz. Aber wie lassen sich die lästigen Läuse vertreiben? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 07. 2019
04:37 Uhr



^