Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Zweijährige Gartenpflanzen jetzt aussäen

Denken Sie schon an die Gartenbepflanzung 2020? Es wird höchste Zeit dafür! Denn bei den zweijährigen Pflanzen liegt zwischen Aussaat und Blüte fast ein ganzes Jahr.



Zweijährige Gartenpflanzen aussäen
Die Akelei ist eine zweijährige Pflanze. Sie bildet im ersten Jahr nur Wurzeln und Blätter. Im zweiten Jahr zeigen sich dann ihre Blüten. Foto: Andrea Warnecke   Foto: dpa

Zweijährige Pflanzen müssen ein gutes Jahr vor ihrer Blüte ausgesät werden. Das bedeutet: Schon jetzt müssen Hobbygärtner an 2020 denken und loslegen.

Um welche Pflanzen handelt es sich?

Akelei, Muskatellersalbei, Königskerze, Nachtkerze, Fingerhut, Stockrose und Mondviole gehören dazu. Die typischen Frühlingsblüher unter den Zweijährigen sind Stiefmütterchen, Vergissmeinnicht und Goldlack. Auch manche Gemüsepflanzen sind zweijährig, darunter die Petersilie. Der Mangold zählt dazu, aber kann nicht mehr geerntet werden, wenn er erblüht, da die Stiele und Blätter zäh werden.

Ihnen allen ist gemein, dass sie im ersten Jahr nur Wurzeln und Blätter bilden. Die jungen Pflanzen bleiben oft noch recht klein, erreichen laut Bayerischer Gartenakademie maximal eine Höhe von zehn Zentimetern. Erst die Kälte des Herbstes und Winters regt die Bildung von Blüten an, die sich im kommenden Jahr öffnen. Dann geht der Zyklus von vorne los: Die Pflanzen bilden Samen - ihre Nachkommen - und sterben ab.

Wann genau wird am besten ausgesät?

Die Samen der Zweijährigen werden am besten direkt in die Erde gegeben, wenn sie an ihren Mutterpflanzen reif sind. Das heißt: Sommerblüher werden noch im Sommer ausgesät. Für Frühlingsblüher ist der Juni optimal.

Die Anzucht kann in Anzuchtschalen mit spezieller Aussaaterde oder direkt im Beet erfolgen. Bei letzterem rät die Bayerische Gartenakademie dazu, breitgefächert und üppig Samen zu verstreuen. Gehen zu viele davon auf und stehen die Pflanzen zu dicht, werden einige entfernt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 07. 2019
10:43 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gartenpflanzen Pflanzen und Pflanzenwelt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Schneeglöckchen

07.02.2019

Bienen im Garten Nahrung bieten

Viele Hummeln und Wildbienen gehen schon zeitig zum Winterende und Frühlingsbeginn auf Futtersuche - und leiden Hunger. Denn viele Gartenpflanzen aus dem Handel bieten ihnen zuchtbedingt keine Nahrung mehr. Was sind sinn... » mehr

Im Winterquartier

28.02.2019

Wenn Pflanzen im Winterquartier dünne, weiche Triebe bilden

Gartenpflanzen bilden im Winterquartier manchmal dünne Triebe aus. Ein Grund zur Freude? Nicht wirklich, denn das Wachstum deutet auf einen Mangel hin. » mehr

Ein Mann lässt Streusalz durch die Hand rieseln

08.01.2019

Streusalz schädigt Gartenpflanzen

Bei Glatteis greifen viele Hausbesitzer auf Streusalz zurück, etwa um einen rutschigen Weg vom Eis zu befreien. Für die Pflanzenwelt im eigenen Garten kann das jedoch fatale Folgen haben: Das Salz schadet der Flora teilw... » mehr

Flecken auf der Frucht

vor 19 Stunden

Sonnenbrand auf Früchten einfach herausschneiden

Auch Obst und Gemüse können Sonnenbrand bekommen. Finden Gärtner solche Stellen, können sie diese ganz einfach entfernen. Nur zu lange warten sollte man nicht. » mehr

Bärlauch

11.07.2019

Unkraut einfach wegessen

Unkraut zupfen ist mühselig. Warum macht man es dann eigentlich? Zumal die meisten verpönten Pflanzen leckere Wildkräuter sind, die man auch bewusst zur Ernte wachsen lassen kann. Ein Plädoyer für Löwenzahn und Brennness... » mehr

Abkühlung unterm Rasensprenger

09.07.2019

Was eine Wasserknappheit für Gartenbesitzer bedeuten könnte

Die Lausitz könnte noch in diesem Sommer auf dem Trockenen sitzen, wenn es weiter wenig regnet. Wassersparen bekommt damit für Teile Deutschlands eine ganz neue Bedeutung. Das könnte vor allem Gartenbesitzer treffen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 07. 2019
10:43 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".