Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Nur Buschrosen und Teehybriden köpfen

Von der Rosenblüte kann man nicht genug bekommen. Damit die Rosen möglichst lange blühen, sollte man einige Gärtnerkniffe beachten. Denn nicht für alle Rosensorten gibt es identische Pflegetipps.



Rosenblüte
Aus der Blüte der Heckenrose entstehen wertvolle Hagebutten. Sie dienen im Herbst und Winter den Vögeln als Nahrung.   Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Die Blüte vieler Rosen lässt sich verlängern, wenn man ihre welken Blüten und jungen Hagebutten regelmäßig entfernt. Das ist der Fall bei Buschrosen und Teehybriden, erläutert die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Je nach Sorte blühen die Rosen willig weiter. Unterlassen sollte man das aber bei der Heckenrose. Ihre Hagebutten dienen Vögeln im Winter als Nahrung.

Grundsätzlich gilt häufig: Entfernt man an Dauerblühern regelmäßig die welken Blüten, bringt die Pflanze neue Knospen hervor. Denn es geht um ihr Überleben: Die Pflanze will Nachwuchs produzieren. Nimmt man ihr die Blütenköpfe, steckt sie nicht ihre wertvolle Energie in die Ausbildung von Samen in den welken Blüten, sondern sie produziert schnell neue Blüten, um den natürlichen Kreislauf beizubehalten.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 07. 2019
14:49 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Hagebutten Pflegetipps Rosen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Chinaschilf

15.08.2019

Gräser im Garten sind unkompliziert

Im Sommer sind sie nur schmückendes Beiwerk im Beet, aber im Herbst und Winter werden Gräser zum Hingucker. Warum es sich lohnt, die schlanken Pflanzen in den Garten zu holen. » mehr

Blumenstrauß

13.08.2019

So bleiben Blumensträuße im Sommer länger frisch

Was ist zu tun, damit Blumensträuße viele Tage schön aussehen? Das Blumenbüro gibt Tipps für längere Freude an der Farbpracht für drinnen. » mehr

Auffallende Farbpracht

15.04.2019

So zieht man aus Bromelien-Ablegern eine neue Pflanze

Diese Zimmerpflanze birgt Tropenflair und erweist sich als außergewöhnlich pflegeleicht. Wer bereits Besitzer einer Bromelie ist, der kann sehr einfach Nachwuchs aufziehen: » mehr

Rasen-Dünger

03.04.2019

Drei Pflegetipps für einen schönen Rasen

Die Rasenpflege im Frühjahr ist ein wenig wie die Hautpflege: Gut tun den Gräsern reichhaltige Nährstoffe und ein Peeling. Letzteres heißt im Garten Vertikutieren. Damit beginnen sollten Hobbygärtner noch im April. » mehr

Ein Kirschbaum zum Naschen

24.10.2019

Der kindgerechte Garten ist wild und chaotisch

Eltern lieben es aufgeräumt, Kinder chaotisch - das trifft nicht nur aufs Kinderzimmer zu. Auch im Garten brauchen Kinder die eine und andere Abenteuerecke. Dann lassen sie auch das Beet in Ruhe. » mehr

Klematis

15.08.2019

Auf die Augen und Veredelungsstellen achten

Hobby-Gärtner aufgepasst, denn wer langfristig mit einer Rose oder Klematis planen will, der sollte schon beim Einpflanzen darauf achten, dass die Pflanze tief genug im Boden steckt. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 07. 2019
14:49 Uhr



^