Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Mit Blattläusen befallene Pflanzen dürfen in die Biotonne

Was tun, wenn Pflanzen von Schädlingen befallen sind? Nicht jedes Gewächs kann einfach so kompostiert werden. Entsorger geben Tipps, bei welchem Befall welche Tonne die richtige ist.



Biotonne
Bestimmte Gartenabfälle können - auch bei Schädlingsbefall - in der Biotonne entsorgt werden.   Foto: Armin Weigel

Auch wenn Pflanzen mit Blattläusen oder Milben befallen sind, dürfen sie in der Biotonne entsorgt werden. Darauf macht der Verband kommunaler Unternehmen aufmerksam, der unter anderem die Entsorger vertritt.

Denn durch die Kompostierung und Vergärung der kommunalen Sammlung werden Schädlinge und Pilze entfernt. Doch was gilt bei Pflanzen, die zum Beispiel von Raupen des Eichenprozessionsspinners befallen sind? Unter Umständen sollten Betroffene dies den Behörden melden.

Zudem gilt: Sind Pflanzen oder Erde von gesundheitsschädlichen oder umweltgefährdeten Schädlingen befallen, gehören sie in den Restmüll. Das gilt auch, wenn die Pflanzen selbst gesundheitsschädlich sind wie zum Beispiel der Riesenbärenklau oder die Beifuß-Ambrosie.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 06. 2019
12:43 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Pflanzen und Pflanzenwelt Schädlinge
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Xylella-Bakterium

08.07.2019

Keine Pflanzen aus dem Urlaub mitbringen

Durch den weltweiten Reiseverkehr ist schon so mancher Schädling im Gepäck eingereist. Auf grüne Mitbringsel sollten Urlauber deshalb verzichten. Es besteht Gefahr, dass auch heimische Pflanzen befallen werden. » mehr

Beliebtes Nadelgewächs

04.07.2019

Trockenheit macht Lebensbäumen zu schaffen

Gehölze mit dem landläufigen Namen Lebensbaum haben es aktuell schwer: Viele Hobbygärtner beklagen, dass ihre Thujen braun werden und vertrocknen. » mehr

Dauerblüher auf dem Fensterbrett

28.06.2019

Wie viel Dünger benötigen Dauerblüher im Topf?

Dauerblüher sind beliebt auf jedem Balkon. Unermüdlich vom Frühjahr bis zum Frost blühen sie und spenden zuverlässig Farbe. Damit das so bleibt, sollten Hobbygärtner dafür sorgen, dass kein Mangel entsteht. » mehr

Schwammspinner

26.06.2019

Raupen im Garten händisch aufsammeln

Die schwarzbraunen Raupen des Schwammspinners fressen tausende Bäume kahl. Hobbygärtner sollten etwas gegen die Tiere tun, um eine Vermehrung zu verhindern. Zu Spritzmitteln müssen sie nur in Einzelfällen greifen. » mehr

Gallmilben an Hainbuchen

06.06.2019

Gallmilben an Hainbuchen sind harmlos

Gallmilben sind kleine Schädlinge. Probleme bereiten sie insbesondere den Blättern der Laubgehölze. Dennoch ist es nicht unbedingt erforderlich, sie zu bekämpfen. » mehr

Gurke ist Gemüse des Jahres

23.05.2019

Die Gurke ist das Gemüse des Jahres

Sie ist wasserreich und kalorienarm. Sie schmeckt frisch und stammt auch noch aus der Heimat: Die Gurke bietet sehr viel, was Gourmets, Ernährungsbewusste und auch Hobbygärtner schätzen. Aber ihr Anbau ist anspruchsvoll. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 06. 2019
12:43 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".