Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Schädling vernichtet Kirschernte

Die Kirschessigfliege stammt aus Asien und ist seit 2011 ein großes Problem. Durch ihre rasante Vermehrung kann sie die Ernte eines ganzen Baums vernichten. Das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft gibt Tipps zum Schutz vor dem Schädling.



Schädlinge im Kirschbaum
Um saftige reife Kirschen ernten zu können, müssen die Früchte ab dem Frühjahr vor Schädlingen geschützt werden. Foto: Nestor Bachmann   Foto: dpa

Sobald Kirschen zu reifen beginnen, sollte man den Baum mit einem feinmaschigen Netz bedecken. Das ist die einzige Möglichkeit, die Ernte vor einem Befall durch die Kirschessigfliege zu bewahren.

Früher sollte man das Netz aber nicht auslegen, da die Bienen noch die Blüten bestäuben müssen, erläutert das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL).

Die Kirschessigfliege stammt aus Asien, ist aber seit 2011 auch in Deutschland verbreitet. Sie ist zu einem großen Problem geworden, da sich das Insekt rasend schnell vermehrt. Ein Weibchen kann den BZL -Informationen zufolge bis zu achtmal pro Saison jeweils 400 Eier legen. Es ist daher möglich, dass die komplette Ernte eines Baums vernichtet wird.

Die Schädlinge befallen fast oder vollständig reife Früchte am Baum. Sie sägen sich durch die Fruchthaut und legen Eier im Fruchtfleisch ab - äußerlich ist das kaum zu erkennen. Die heranwachsenden Larven fressen sich dann durch das Fruchtfleisch und verpuppen sich darin. Die Früchte verderben in der Folge.

Die BZL nennt Netze als einzige Möglichkeit, die Kirschessigfliege einzudämmen: Insektizide sollten Hobbygärtner kurz vor der Ernte von Früchten nicht anwenden. Und es gibt auch nicht ausreichend Nützlinge, die die Schädlinge vertilgen könnten.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 04. 2019
16:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bienen Insektizide Landwirtschaft Larven Schädlinge YouTube
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Mittagsgold

22.02.2019

Nützlingen im Garten ein Zuhause geben

Wer Schädlinge ohne Chemie bekämpfen will, kann auf «Bio-Waffen» zurückgreifen: Etliche Nützlinge machen etwa den Blattläusen im Garten den Garaus. Gartenbesitzer können mit einfachen Hilfsmitteln diese kleinen Helfer an... » mehr

Wildbiene

20.05.2019

Warum Löwenzahn den Bienen mehr hilft als Dahlien und Rosen

Längst nicht jede Blüte ist auch etwas für Wildbienen und andere Insekten. Blume ist nicht gleich Blume, erläutern Wissenschaftler zum Weltbienentag. Was also sollten Hobbygärtner pflanzen? » mehr

Marienkäfer

15.10.2018

Welche Insekten im Haus sogar nützlich sind

Wenn es um Spinnen im Haus geht, ist für viele der Spaß vorbei. Auch Motten und Schaben will man am liebsten aus dem Weg gehen. Und sogar Marienkäfer, die im Haus überwintern, gelten das der Feind. Aber: Sind sie denn wi... » mehr

Anzuchtkasten mit Salatsamen

15.04.2019

Die Biene belebt die Nachfrage nach Saatgut

Salat, Paprika und Blumen: Viele Hobbygärtner laufen sich jetzt warm. Sie kaufen Jungpflanzen und Samen. Vor allem von einem Trend will die Saatgut-Branche profitieren. » mehr

Ameisen

13.05.2019

So werden Sie Ameisen wieder los

Gegen Ameisen gibt es viele chemische Mittel - sie mögen ein letzter Ausweg sein. Oft lassen sich die Tiere aber schon mit einfachen Hausmitteln oder Resten vom Kochen vertreiben. » mehr

Engelstrompete

12.04.2019

Kübelpflanzen im Frühling umtopfen und Triebe einkürzen

Die Tage der dunklen Ecken und Garagen für überwinternde Topfpflanzen sind gezählt. Bervor man die Schützlinge jedoch ins Licht stellt, sollte man ein paar Dinge beachten: » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 04. 2019
16:22 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".