Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagtCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFolgen Sie uns auf Instagram

 

Frisch gekaufte Frühblüher bei Minusgraden gut schützen

Wer im Herbst vergessen hat, Knollen zu setzen, greift jetzt am besten zu vorgezogenen Frühblühern im Topf. Wichtig ist allerdings, die Pflanzen vor Frost zu schützen.



Blühende Hyazinthe
Blühende Hyazinthen werden bereits in vielen Gärtnereien angeboten. Sie sind aber im Gewächshaus gezogen worden - und vertragen Kälte daher nur bedingt.   Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Tagsüber laue Temperaturen, wer sehnt sich da nicht nach einem Blütenmeer im Garten? Blühende Tulpen, Narzissen und Hyazinthen werden in Gärtnereien schon im Topf angeboten.

Doch: Sie sind im warmen Gewächshaus vorgezogen worden und sie vertragen Temperaturen unter null Grad nicht. Gerade die Blüten sind empfindlich. Sie brauchen deswegen besonderen Schutz.

Das geht am einfachsten, indem man die Pflanzen über Nacht ins Haus stellt, rät die Bayerische Gartenakademie . Oft reicht es aber auch schon aus, die Töpfe nah an die Hauswand zu rücken oder die Frühblüher zuzudecken. Die Experten empfehlen dafür vorzugsweise Vlies, aber auch mehrere Lagen Zeitung oder Reisig helfen.

Wer die blühenden Pflanzen schon als Dekoration im Haus stehen hat, hat aber auch ein Problem: Bekommen sie zu wenig Licht ab oder haben sie es zu warm, wachsen sie zu lang und dünn in die Höhe. Diese Triebe haben nicht viel Kraft, und die Blüten verwelken schnell.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 03. 2019
11:47 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gartensaison Pflanzen und Pflanzenwelt Schutz Töpfe
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Pflanzen regelmäßig gießen

21.05.2020

Warum regelmäßiges Gießen so wichtig ist

Wie oft sollte man Pflanzen gießen, damit sie nicht nur überleben, sondern es ihnen auch gut geht? Orientieren kann man sich da an sich selbst und dem eigenen Trinkverhalten. » mehr

Azaleen

30.10.2019

Wie Zimmer-Azaleen wochenlang blühen

Ob rosa Blütenkrone auf dünnem Stamm oder mehrfarbige Büsche: Zimmer-Azaleen bringen Farbe in den Raum. Die Blüte hält bis zu zwei Monate an - mit ein paar Pflegetipps. » mehr

Lampenputzergras

15.08.2019

Gräser im Garten sind unkompliziert

Im Sommer sind sie nur schmückendes Beiwerk im Beet, aber im Herbst und Winter werden Gräser zum Hingucker. Warum es sich lohnt, die schlanken Pflanzen in den Garten zu holen. » mehr

Schublade als Pflanzgefäß

27.04.2020

Vom Gerümpel zur Deko: Pflanzgefäße im Shabby Chic

Sie suchen neue Gartendekoration? Schauen Sie sich mal in Ihrem Keller um - so mancher alte, nicht mehr gebrauchte Alltagsgegenstand lässt sich zweckentfremden. Und das ist sogar trendig. » mehr

Eine Frau jätet Unkraut

14.04.2020

Gartenprojekte suchen nach neuen Wegen

Während Kleingärtner auf ihren Parzelle jetzt problemlos in die Saison starten können, überlegen Gemeinschaftsgärtner, ob und wie sie überhaupt arbeiten können. Neue Strategien sind gefragt. » mehr

In den Garten setzen

26.03.2020

Verblühte Frühblüher im Topf in den Garten setzen

Viele Narzissen und Tulpen im Topf sind Wegwerfware. Sie können aber auch ein zweites, teils sehr langes Leben haben. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 03. 2019
11:47 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.