Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Zimmerpflanzen ohne Topf präsentieren

Ein Ball aus Moos umhüllt den Wurzelballen der Pflanzen und verleiht ihnen eine ganz besondere Ästhetik. Der grüne Trend kommt aus Japan und heißt Kokedama. Er lässt sich mit einfachen Handgriffen variantenreich in den eigenen vier Wänden umsetzen.



Kokedama
Ungewöhnliche Optik: Kokedama heißt eine Anbautechnik für Zimmerpflanzen aus Japan. Dafür braucht man keinen Topf. Die Wurzeln werden mit Erde und Moos umhüllt und festgebunden.   Foto: Andrea Warnecke » zu den Bildern

Kokedama heißt eine Anbautechnik für Zimmerpflanzen aus Japan. Dafür braucht man keinen Topf - vielmehr werden die Wurzeln bestimmter Pflanzen in einen Ball aus Moos gehüllt. So verpackt lassen sich die grünen Mitbewohner zum Beispiel als schöne Hängedekoration nutzen.

Allerdings eignen sich nicht alle Pflanze dafür. Farne, Orchideen, aber auch Bambus zählt das Blumenbüro auf. Laut Händlervereinigung Stars for Europe lassen sich auch Mini-Poinsettien in die kugeligen Aufhängungen setzen. Und im Frühling eignet sich die Gärtnertechnik für Zwiebelblumen wie Narzissen und Hyazinthen.

Kokedama geht denkbar einfach: die Pflanzen aus den Töpfen nehmen, lockeres Erdreich abschütteln und zu lange Wurzeln einkürzen. Nun in einer Schüssel feuchte Erde zu einer proportional zur Pflanze passenden Kugel formen und den Pflanzballen aus Wurzeln und Erde hineinsetzen. Die Kugel mit frischem Moos umhüllen und diese mit Garn fest umwickeln - das war's. Aufhängen lassen sich die Pflanzen nun zum Beispiel mit einer beinahe unsichtbaren Nylonschnur.

Müssen die Pflanzen gegossen werden, erhalten sie vorsichtig einen kleinen Schluck Wasser von oben, oder man legt sie alle paar Tage in eine Schüssel mit etwas Wasser. Hier kann sich das Moos vollsaugen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 01. 2019
14:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Zimmerpflanzen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Wasser im Topfuntersetzer

16.01.2020

So lässt sich Staunässe im Pflanztopf vermeiden

Topfpflanzen vertragen keine Staunässe. Das gilt besonders im Winter. Doch was ist zu beachten, damit sich kein Gießwasser im Untersetzer ansammelt? » mehr

Winterputz fürs Grün

05.12.2019

Zimmerpflanzen regelmäßig abstauben

Es ist nicht nur schöner anzuschauen, sondern für die Gesundheit der Pflanzen wichtig: Man muss sie vom Staub befreien. » mehr

Bromelie

28.11.2019

Bromelien nicht an den Wurzeln gießen

Die Ananas gehört zur Familie der Bromelien. Ihre viele Verwandten, die als Zimmerpflanzen beliebt sind, sehen ihr auch ähnlich. Man sollte sie aber nicht immer wie andere Zimmerpflanzen halten. » mehr

Weihnachtsstern

21.11.2019

Beim Lüften den Weihnachtsstern vom Fenster nehmen

Zur Adventszeit erfreut sich der Weihnachtsstern besonderer Beliebtheit. Allerdings ist die Zimmerpflanze nicht sehr langlebig und mag warme Temperaturen eher als die winterlichen Grade. Wie die Pflanze bis mindestens He... » mehr

Kentiapalmen

13.11.2019

Zimmerpflanzen durch den Winter bringen

Wintertage sind kürzer und dunkler. Das merkt der Mensch - und seine Pflanzen auch. Für sie bedeuten Lichtentzug und die Heizungswärme Stress - der sie schwächt und anfälliger für Schädlinge macht. » mehr

Zimmerpflanzen

08.11.2019

Zimmerpflanzen doch kein Wundermittel für sauberere Luft

Zimmerpflanzen galten lange Zeit als prima Luftfilter. Eine Studie bringt die Annahme ins Wanken. Die Forscher empfehlen Pflanzen in Wohnräumen aber dennoch. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 01. 2019
14:44 Uhr



^