Lade Login-Box.
Topthemen: Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Streusalz schädigt Gartenpflanzen

Bei Glatteis greifen viele Hausbesitzer auf Streusalz zurück, etwa um einen rutschigen Weg vom Eis zu befreien. Für die Pflanzenwelt im eigenen Garten kann das jedoch fatale Folgen haben: Das Salz schadet der Flora teilweise massiv.



Ein Mann lässt Streusalz durch die Hand rieseln
In vielen Kommunen dürfen Privatpersonen Streusalz nicht mehr verwenden.   Foto: Fredrik von Erichsen

Streusalz kann die Pflanzen im Garten nachhaltig schädigen - wenn nicht sogar umbringen. Da es gemeinsam mit Eis und Schnee wegtaut, gelangt es durch das Schmelzwasser in den Boden.

Ein zu hoher Salzgehalt des Bodens störe die Ernährung und Wasserversorgung der Pflanzen und führe zu einer Bodenverdichtung, erläutert der Bundesverbands Garten- und Landschaftsbau (BGL) in Bad Honnef bei Bonn. Die Folge: Oft stirbt die Pflanze langsam ab. Meist werden die Schäden sogar erst im Sommer deutlich.

Vielerorts dürfen Privatpersonen Streusalz nicht mehr verwenden, da die Kommunen dies verbieten. Die BGL-Experten raten, besser abstumpfende Streumittel wie Sand, Split oder Granulat auf eisglatte und verschneite Wege zu streuen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 01. 2019
12:57 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gartenpflanzen Schäden und Verluste Streusalz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Zweijährige Gartenpflanzen aussäen

05.07.2019

Zweijährige Gartenpflanzen jetzt aussäen

Denken Sie schon an die Gartenbepflanzung 2020? Es wird höchste Zeit dafür! Denn bei den zweijährigen Pflanzen liegt zwischen Aussaat und Blüte fast ein ganzes Jahr. » mehr

Im Winterquartier

28.02.2019

Wenn Pflanzen im Winterquartier dünne, weiche Triebe bilden

Gartenpflanzen bilden im Winterquartier manchmal dünne Triebe aus. Ein Grund zur Freude? Nicht wirklich, denn das Wachstum deutet auf einen Mangel hin. » mehr

Traubenhyazinthe

07.02.2019

Bienen im Garten Nahrung bieten

Viele Hummeln und Wildbienen gehen schon zeitig zum Winterende und Frühlingsbeginn auf Futtersuche - und leiden Hunger. Denn viele Gartenpflanzen aus dem Handel bieten ihnen zuchtbedingt keine Nahrung mehr. Was sind sinn... » mehr

Weintrauben

05.08.2019

Trauben mit Netzen vor Fressschäden schützen

Wer Wein im Garten hat, der muss im Sommer oft mit ansehen, wie Insekten über die Trauben herfallen. Davor lassen sich die Früchte aber ganz einfach schützen. » mehr

Bauarbeiten

27.05.2019

Bauarbeiten mit schwerem Gerät können Gartenboden schaden

Manchmal müssen Bauarbeiten auf dem eigenen Grundstück sein. Allerdings birgt ein solches Unternehmen das Risiko, dass der Gartenboden dadurch Schaden nimmt - zum Leidwesen der Pflanzen. » mehr

Pflanzen bei Spätfrost

06.05.2019

Topfpflanzen richtig vor den letzten Spätfrösten schützen

Es kann noch einmal kalt werden. Topfpflanzen, die jetzt schon im Freien stehen, sollten daher ausreichend geschützt werden. Die Gartenakademie Rheinland-Pfalz gibt Tipps. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 01. 2019
12:57 Uhr



^