Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Bei Minusgraden aufs Umgraben der Beete verzichten

Bei Temperaturen unter Null erübrigt sich das Umgraben der Beete. Denn der Frost nimmt dem Gärtner die Arbeit ab. Zu verdanken hat er es einem chemischen Effekt.



Beet umgraben
Bei Frost ist das Umgraben des Beetes nicht nötig.   Foto: Jens-Ulrich Koch

Der Frost nimmt dem Gärtner Arbeit ab - genauer gesagt, das Umgraben der Beete. In frostigen Nächten entsteht die sogenannte Bodengare, wie der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) erklärt.

Der Boden enthält Wasser, dieses gefriert bei Minusgraden natürlich auch. Wird Wasser zu Eis, dehnt es sich aus. Dabei brechen die großen Erdklumpen auf und zerteilen sich zu Krümeln. Der Boden wird also aufgelockert - genau das, was der Hobbygärtner sonst mühsam mit dem Umgraben der Beete machen muss.

Ein lockerer Boden mit feiner Struktur ist wichtig, damit im Frühjahr die neu ausgesäten und gesetzten Pflanzen ihre Wurzeln ausbreiten und optimal anwachsen können. Ist es in einem Winter nicht länger ausreichend kalt, werden die Böden gar nicht oder nur in den oberen Zentimetern gelockert.

Bodengare wird oft auch als Frostgare bezeichnet.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 01. 2019
13:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beete Chemie Kälte und Frost
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Topfpflazen

14.01.2019

Bei langanhaltendem Frost Töpfe im Garten eingraben

Kälte macht Topfpflanzen im Garten zu schaffen. Experten raten dazu, sie bei langfristigem Frost, in den Boden einzugraben. Ist das nicht möglich, gibt es noch einen anderen Trick. » mehr

Asche aus dem Holzofen

21.12.2018

Asche vom Ofen nicht auf die Beete streuen

Viele Ofen- und Kaminbesitzer fragen sich: Wohin mit der Holzasche? Bisher landete die Asche oft als Dünger im Garten - sie gilt gemeinhin als nährstoffreich. Doch ist das wirklich zu empfehlen? » mehr

Mittelmeer-Schneeball

14.12.2018

Der Winterblühende Schneeball spendet viel Duft und Farbe

Manche Pflanzen haben Tricks auf Lager, um besonders aufzufallen. Der Schneeball erblüht ausgerechnet in der kargen Winterzeit - und wirft zuvor seine Blätter ab, damit die Blüten erst recht zu sehen sind. Aber Gärtner s... » mehr

Grünkohl

29.11.2018

Grünkohl braucht keinen Frost

Grünkohl gehört zum Wintergemüse und wird erst spät im Jahr geerntet. Immer wieder hört man, dass Grünkohl erst Frost bekommen muss, bevor man ihn essen kann. Was ist wirklich dran an dieser Behauptung? » mehr

Geranien überwintern

15.11.2018

Geranien bei fünf bis zehn Grad überwintern

Sie sind mehrjährig, aber nicht winterhart. Daher sollten Geranien im Innenraum überwintern. Dabei ist es wichtig, auf die richtige Temperatur und gute Lichtverhältnisse zu achten. » mehr

Kamelien vor Kälte schützen

08.11.2018

So schützt man Kamelien vor Kälte

Kamelien in unseren Breiten als winterhart zu bezeichnen, wäre vermessen. Generell sollten Kamelien, die im Freiland oder in Kübeln wachsen, vor Frost geschützt werden. So geht's: » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 01. 2019
13:18 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".