Lade Login-Box.
Topthemen: Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Amaryllis das ganze Jahr über erhalten

Amaryllis, auch als Ritterstern bekannt, ist ein kraftvoller Winterblüher. Die Gartenexperten der Zeitschrift «Living at home» geben Tipps zur richtigen Pflege.



Amaryllis überwintern
Mit der richtigen Pflege kann die Amaryllis auch im nächsten Winter wieder erblühen. Foto: Caroline Seidel   Foto: dpa

Die Amaryllis ist keine Pflanze, die nach ihrer Blüte im Müll landen muss. Sie kann sogar mehrere Jahre erhalten bleiben.

Dafür sollten Hobbygärtner die welken Blüten abschneiden, die Blätter aber stehen lassen. Wird die Amaryllis zunächst noch bei Raumtemperaturen von 16 bis 20 Grad gehalten, sollte die Pflanze es ab März wärmer haben, erklären die Gartenexperten der Zeitschrift «Living at home» ( online ).

Von Mai bis Juli kommt die Topfpflanze ins Freie, und zwar an einen halbschattigen Standort. Einmal pro Woche erhält sie nun etwas Dünger, am besten ein Flüssigprodukt.

Ab August darf die Amaryllis nicht mehr gegossen werden. Nun beginnt ihre Ruhephase, das Laub verwelkt. Dieses sollte man im September und Oktober abschneiden und den Topf bei 15 Grad in den Keller stellen. Es wird gar nicht mehr gegossen.

Zwischen November und Dezember wird die Zwiebel umgetopft und dabei bis zur Hälfte in neue Erde gegeben. Ab Ende November wird wieder leicht mit dem Gießen angefangen, der Topf kommt außerdem an einen hellen und warmen Standort. Sobald der neue Austrieb zehn Zentimeter lang ist, kann der Hobbygärtner die Pflanze wöchentlich schwach gießen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 01. 2019
14:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Pflanzen und Pflanzenwelt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Baum im Garten

vor 6 Stunden

Was dem Baum bei Hitze hilft

Eine bepflanzte Baumscheibe mit farbenfrohen Blumen verschönert nicht nur den Garten, sondern schont den Baum vor Hitze und verhindert eine übermäßig Verdunstung. Wer seinem Baum helfen möchte, braucht aber eine Genehmig... » mehr

Ohrwurm

16.08.2019

Pflanzen vor Insekten mit Strohfalle retten

Bettenwechsel leicht gemacht: Wenn eine Pflanze von Ohrwürmern befallen ist, dann muss man einfach nur ein neues Zuhause für die unangemeldeten Gäste bereitstellen. Besonders gut eignet sich trockenes Stroh unmittelbar n... » mehr

Gamba-Gras

15.08.2019

Gräser im Garten sind unkompliziert

Im Sommer sind sie nur schmückendes Beiwerk im Beet, aber im Herbst und Winter werden Gräser zum Hingucker. Warum es sich lohnt, die schlanken Pflanzen in den Garten zu holen. » mehr

Blumenstrauß

13.08.2019

So bleiben Blumensträuße im Sommer länger frisch

Was ist zu tun, damit Blumensträuße viele Tage schön aussehen? Das Blumenbüro gibt Tipps für längere Freude an der Farbpracht für drinnen. » mehr

Wacholder im Garten

12.08.2019

Zur Schildlaus-Plage kommt es in trockenen Sommern

Die winzig kleinen Schildläuse sind ein Alptraum für Hobbygärtner. Gerade in Sommern ohne viel Regen verbreiten sich die Schädlinge im heimischen Gehölz. Aber wie lassen sich die lästigen Läuse vertreiben? » mehr

Funkie

09.08.2019

Schnecken meiden Funkien mit festen Blättern

Schnecken haben einen guten Geschmack und es ist oft schwer die Weichtiere von Salat und Konsorten fern zu halten. Dabei gibt es Tricks und vor allem Pflanzen, die einer Schnecke so gar nicht schmecken: » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 01. 2019
14:38 Uhr



^