Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Bei Partnersuche ab 35 zählt Verbindlichkeit

Fester Job, schöne Wohnung, aber keine Beziehung? Gerade ab Mitte 30 kann die Suche nach einem passenden Partner zu einer zähen Angelegenheit werden. Muss sie aber nicht ? wenn man gelassen bleibt.



Suche nach dem richtigen Partner
Die Vorteile der Partnersuche ab 35: Man weiß in der Regel, was und wen man will.   Foto: Panther Media » zu den Bildern

Im Freundeskreis gibt es drei Schwangerschaften, der Arbeitskollege plant mit seiner Verlobten ein Haus und man selbst ist mit Mitte 30 Single und auf Partnersuche. Ein Schreckensszenario?

Auf keinen Fall, findet Journalistin und Buchautorin Andrea Micus aus Höxter: «Auf Partnersuche zu sein, kann auch Freude machen. Man lernt interessante Menschen kennen ? und kann auch als Single schöne Dinge unternehmen.»

Die Partnersuche ab 35 birgt einige Besonderheiten. Denn in diesem Alter lernt man im Alltag normalerweise weniger Leute kennen als etwa mit Anfang 20. Dazu kommt, dass die Partnersuche in diesem Alter von Verbindlichkeit geprägt ist: «In der Regel sucht man in dieser Lebensphase nach einer langfristigen Beziehung, auch das Thema Familie wird konkret», erklärt der Paarberater Eric Hegmann aus Hamburg.

Viele Männer und Frauen ab Mitte 30 haben sich bereits Bett, Klingelschild und Nebenkostenabrechnung mit einem Partner geteilt. Diese Erfahrungen seien wichtig, erklärt Martin Göhler, Partnerschaftsexperte und Coach in Heidelberg: «Die Phase des Ausprobierens ist vorbei, man weiß, was man will. Deshalb läuft die Partnersuche gezielter ab.»

Ein Blick in die eigene Beziehungshistorie zeigt aber nicht nur, was man möchte, sondern auch, wo Fallstricke liegen können. Sinnvoll ist daher, sich anzugucken, woran frühere Partnerschaften gescheitert sind.

Doch wo findet man ihn, den neuen Partner? Die Möglichkeiten sind vielfältig: im Freundeskreis, im Internet, beim Ausgehen, im Sportverein oder ganz banal an der Käsetheke im Supermarkt. Andrea Micus rät Singles, die Partnersuche mit einem Plan zu beginnen, sich also zunächst zu überlegen, was für einen Menschen sie suchen ? und wo sie ihn finden könnten. Auch der Arbeitsplatz sei als Partnerbörse nicht zu unterschätzen, so Hegmann. Für Alleinerziehende können Online-Partnervermittlungen der richtige Weg sein, um jemanden kennenzulernen. Denn ein Kind und häufiges Ausgehen in einem Terminplaner unterzubekommen, ist ein Aufwand, den vor allem Berufstätige nicht ständig betreiben können.

Apropos Kind: Was, wenn ein Mann oder eine Frau sich mit einem akuten Kinderwunsch auf Partnersuche begibt? Hier gibt es unterschiedliche Strategien: Göhler rät davon ab, das Thema beim ersten Date auf den Tisch zu bringen: «Das könnte den potenziellen Partner überrumpeln und den Eindruck erwecken, man wolle nur eine Beziehung, um den Kinderwunsch zu verwirklichen.» Hegmann hingegen rät dazu, das Thema nicht zu verbergen. Ein klar ausgesprochener Kinderwunsch kann ein Filter sein, der Kandidaten aussortiert, die sich ein Leben zwischen Wickeltisch und Wiege nicht vorstellen können. Gibt es bereits ein Kind, ist Offenheit höchstes Gebot: «Denn wer eine Mutter oder einen Vater kennenlernt, bekommt in der Regel das ganze Paket, inklusive Kind», so Göhler.

Service:

Andrea Micus: Hilfe, ich finde keinen Mann: Partnersuche für Ungeduldige, Schlütersche, Euro 19,99, ISBN-13: 9783869105178

Veröffentlicht am:
27. 04. 2018
11:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Buchautorinnen und Buchautoren Flirts Freundeskreis Gelassenheit Lebensphasen Nebenkostenabrechnungen Nightlife und Ausgehen Partnerbörsen Partnersuche Schwangerschaft und Geburt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Mal eine Pause einlegen

02.10.2019

Warum man im Internet anders datet

Sie suchen online einen Partner - und ein Match schreibt Sie einfach nicht an? Oder man fühlt sich beim Date wie beim hundertsten Vorstellungsgespräch? Das Muster lässt sich durchbrechen. » mehr

Robert A. Coordes

07.06.2019

Was tun, wenn der Partner ein bisschen fremdgeht?

Ein Like hier, ein Herz-Emoji da, und der Beziehungsstatus wird dem neuen Online-Schwarm verheimlicht: Kleine Dinge können das Vertrauen in Paarbeziehungen auf die Probe stellen. Doch wo fängt Betrug an, und wie sollte m... » mehr

Julia Rehberg

26.04.2019

Wenn Senioren auf Partnersuche gehen

Liebe kennt keine Altersgrenze. Wenn Senioren auf der Suche nach einem Partner sind, zählen allerdings oft andere Dinge als bei jüngeren Singles. Das macht manches einfacher - legt aber auch ein paar neue Fallstricke. » mehr

Das Los des Sandwichkinds

05.07.2019

Das schwere Los des Sandwichkindes?

Das erste Kind hat die Eltern anfangs ganz für sich, das Nesthäkchen wird von allen verwöhnt. Irgendwo dazwischen liegen die Sandwichkinder. Eine Position, die den Charakter beeinflussen kann. Und manchmal besondere Aufm... » mehr

«Glücklich getrennt»

Aktualisiert am 11.05.2019

Manchmal ist es besser, sich einfach zu trennen

Wer zu lange in einer schlechten Beziehung bleibt, verpasst so manches Glück. Zwar ist die Angst vor dem Absprung meist groß, doch sicher ist: Dauerhaft geht es nach einer Trennung keinem schlecht. » mehr

Julia Scharnhorst

26.04.2019

Neue Singles brauchen alte Freunde

Es macht sich bezahlt, wenn man in der Partnerschaft seinen eigenen Freundeskreis hegt und pflegt. So steht man nach einer Trennung vom Partner nicht alleine da. Denn im gemeinsamen Freundeskreis geht oft einiges kaputt. » mehr

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
27. 04. 2018
11:54 Uhr



^