Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Kinder in Corona-Zeiten meist von Müttern betreut

Auch wenn die meisten Schulen seit den Sommerferien wieder im Regelbetrieb arbeiten, müssen zahlreiche Schüler coronabedingt zuhause bleiben. Wer in solchen Fällen die Betreuung übernimmt, haben die Schulschließungen im Frühjahr gezeigt.



Homeschooling
Während der Schulschließungen im Frühjahr waren es überwiegend Mütter, die neben ihrer beruflichen Arbeit den Heimunterricht geschultert haben.   Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Auch bei einer ähnlichen beruflichen Belastung haben während des Corona-Lockdowns im Frühjahr meist die Mütter die Kinderbetreuung geschultert. Eine Studie des Nationalen Bildungspanels zeigt zudem, dass fast ein Drittel der älteren Schulkinder um die 14 Jahre sich überwiegend selbst überlassen blieb.

Was dies mit Blick auf die Herausforderungen des Homeschoolings für Folgen habe, müsse in weiteren Untersuchungen analysiert werden, teilte das am Bamberger Leibniz-Institut für Bildungsverläufe beheimate Bildungspanel mit.

Das Zusammenspiel von Kinderbetreuung und Beruf habe ab Mitte März für mehr als vier Millionen berufstätige Eltern aufgrund von pandemiebedingten Schul- und Kitaschließungen schlagartig nicht mehr funktioniert, erläuterten die Forscher. «Die Daten zeigen, dass auch in der Krise vor allem Müttern die zentrale Rolle bei der Betreuung zukam. Bei allen untersuchten Familien betreuten Mütter ihre Kita- oder Schulkinder während der Pandemie häufiger alleine als Väter.»

Dies war den Ergebnissen zufolge auch dann der Fall, wenn die beruflichen Bedingungen und Belastungen beider Eltern ähnlich waren, also etwa beide im Homeoffice arbeiten konnten. Die Väter beteiligten sich zwar auch an der Kinderbetreuung - häufig aber nur gemeinsam mit der Mutter oder unterstützt von Dritten.

Das Nationale Bildungspanel (NEPS - National Educational Panel Study) ist die größte Langzeit-Bildungsstudie in Deutschland. In einer Zusatzbefragung im Mai und Juni wurden die aktuellen Erlebnisse und Eindrücke der NEPS-Teilnehmenden in der Zeit zwischen dem Beginn der Beschränkungen und den ersten Lockerungen in der Corona-Krise abgefragt.

© dpa-infocom, dpa:201013-99-928741/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 10. 2020
15:47 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beruf und Karriere Betreuung von Kindern Coronazeiten Covid-19-Pandemie Eltern Kinder und Jugendliche Mütter Schulkinder Väter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Mit Kindern Zuhause

15.07.2020

Eltern berichten von hoher Belastung während Pandemie

Die Corona-Krise hat Eltern angesichts geschlossener Kitas, Schulen und Homeschooling viel abverlangt. Eine Studie zeigt die Folgen auf - auch für die Arbeitsteilung in den Familien. » mehr

Magst Du auch eine Nudel?

12.10.2020

Kuscheltiere als Konfliktlöser einsetzen

Die meisten Eltern kennen das: Wenn das Kind etwas falsch gemacht hat, gibt ein Wort schnell das andere und die Situation ist festgefahren. Vielleicht kann dann ein kuscheliger Moderator helfen? » mehr

Kleines Kind an den Hänen von zwei Erwachsenen.

23.09.2020

Getrennte Eltern müssen klare Signale senden

Wenn Eltern trotz Trennung weiter in räumlicher Nähe zueinander leben, müssen die Fronten geklärt sein. Denn sonst haben alle das Nachsehen. » mehr

Elternvertreter in der Zwickmühle

05.08.2020

Als Elternvertreter aktiv: Nützt oder schadet es dem Kind?

Wer Schulkinder hat, kennt diese Situation: Betretenes Schweigen beim Elternabend, wenn der Elternvertreter gewählt werden soll. Was für und gegen diesen Posten spricht. » mehr

Nicola Schmidt

17.03.2020

So klappt die Notbetreuung von Kleinkindern

Auch in schwierigen Zeiten gibt es Eltern, die zum Dienst antreten müssen. Damit das klappt, steht für deren Zwerge eine Notbetreuung offen. Eine Expertin gibt Tipps, was dabei zu beachten ist. » mehr

Halloween

27.10.2020

Halloween in der Corona-Krise

Für viele Kinder ist es inzwischen ein Höhepunkt des Jahres: die Süßigkeitenjagd an Halloween. Aber sollten sie in der Corona-Krise auch von Haus zu Haus ziehen? Hausärzte sehen das kritisch. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 10. 2020
15:47 Uhr



^