Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Wenn Freundschaften in Schieflage geraten

Zwischen Freunden geht es nicht immer gleichberechtigt zu. Einer meldet sich ständig, der andere nie. Eine Expertin erklärt, wann sich nachfragen lohnt - und wann man die Reißleine ziehen sollte.



Freundschaften in Schieflage
Freundschaften leben vom Austausch. Schwierig wird es, wenn sich eine Partei zurückzieht oder die Initiative nicht ergreift.   Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Eine gute Freundschaft ist im besten Falle ausgeglichen und basiert auf Geben und Nehmen. In der Praxis kommt es aber immer wieder vor, dass einer sich mehr meldet und häufiger Nachfragen stellt, als der andere.

Ist diese Schieflage ein Grund, die Freundschaft ausschleichen zu lassen? Oder müssen gute Freunde das hinnehmen?

«Das kommt auf den Grund des Nicht-Meldens an», findet Diplom-Psychologin Berit Brockhausen. Muss man das nachlassende Interesse persönlich nehmen? Oder zieht sich der Freund oder die Freundin auch von anderen zurück - vielleicht, weil im Alltag einfach so viel los ist? Oder hat die Person nur weniger Lust auf Kontakt mit einem selbst?

Hat sich der oder die andere insgesamt zurückgezogen, kann man seine Sorge darüber ausdrücken. Hier bietet sich eine SMS an: «Kann ich dir helfen? Ich bin für dich da!» Das verbindet die Nachfrage mit einem Hilfsangebot, erklärt Brockhausen in der Zeitschrift «Emotion» (Ausgabe 09/2020).

Scheint es so, dass der Freund oder die Freundin nur an einem selbst kein Interesse mehr hat, lohnt sich ein bisschen Nachforschung: Gibt es irgendeinen Konflikt, der nicht ausgesprochen wurde?

Nachfragen kommen in jedem Fall besser an als spitze Vorwürfe: «Mir fällt auf, dass du immer weniger Zeit hast, mich zu sehen. Gibt es etwas, was dich geärgert hat? Mir ist unser Kontakt wichtig» statt wütendem «Du könntest dich ja auch mal melden».

Wenn die- oder derjenige dann nur ausweicht, ist die Zeit der engen Freundschaft fürs Erste vermutlich vorbei. Eine spätere Neuauflage - falls man das möchte - ist damit aber nicht ausgeschlossen, so Brockhausen.

© dpa-infocom, dpa:200901-99-389641/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 09. 2020
15:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Emotion und Gefühl Freunde Freundschaft Lust Wut
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Im Alter Neues ausprobieren

24.09.2020

Man ist nie zu alt für Neues

Der Alltag läuft immer gleich ab? Das ist an sich kein Problem. Doch wer Abwechslung hineinbringen möchte, tut sich oft schwer damit. Dabei ist das recht unkompliziert - wenn man eins bedenkt. » mehr

Kinder in einer Kindertagesstätte

25.09.2020

Wie Kinder abholen ohne Ausraster gelingt

«Eben war er noch gut drauf», sagt die Erzieherin, während einem ein heulendes Bündel am Bein hängt. Warum ist das Abholen der Kinder oft so anstrengend? Ein Experte erklärt, wie zehn Minuten helfen können. » mehr

Kleines Kind an den Hänen von zwei Erwachsenen.

23.09.2020

Getrennte Eltern müssen klare Signale senden

Wenn Eltern trotz Trennung weiter in räumlicher Nähe zueinander leben, müssen die Fronten geklärt sein. Denn sonst haben alle das Nachsehen. » mehr

Kleinkind mit Wutanfall

04.08.2020

So besänftigen Eltern kleine Wutzwerge

Eine Impfung für Kinder gegen Trotzanfälle gibt es ja leider nicht. Also brauchen Eltern eine Strategie, um die stressigen vier bis fünf Minuten zu meistern. Wie gelingt die Deeskalation? » mehr

Annette Oschmann

14.06.2019

Nach dem Aus mit dem Ex noch befreundet?

Freunde bleiben - das nehmen sich viele Ex-Partner vor. Doch längst nicht allen gelingt es. Gerade, wenn Wut, Enttäuschung oder Sehnsucht dazwischenfunken, wird es kompliziert. Die besten Chancen auf eine gute Freundscha... » mehr

Können Kinder für ein Haustier sorgen?

23.06.2020

Können Kinder für ein Haustier sorgen?

Viele Kinder wünschen sich ein Haustier. Oft währt die Begeisterung aber nur kurz. Nach einigen Wochen sind es Papa und Mama, die Mist schaufeln und Löwenzahn suchen. Müssen Eltern das hinnehmen? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 09. 2020
15:03 Uhr



^