Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Kind will Geschwisterchen: Wie reagieren Eltern am besten?

«Ich wünsche mir so sehr ein Brüderchen. Oder Schwesterchen. Bitte, bitte, Mama! Ach, Papa, bitte!» Wenn Kinder beharrlich um ein Geschwisterchen betteln, ist die Frage: Was fehlt dem Kind?



Geschwister
Eltern sollten den Wunsch ihres Kindes nach einem Geschwisterchen erst nehmen und eine deutliche Haltung einnehmen.   Foto: Frank May/dpa

Wenn sich Kinder bei jeder Gelegenheit ein Geschwisterchen wünschen, kommen Eltern in die Zwickmühle - vor allem, wenn kein weiteres Kind geplant ist. Aber wie sage ich es dem Nachwuchs?

«Diesen Wunsch sollten Eltern zunächst ernst nehmen und ergründen was dahinter steckt», sagt Ulric Ritzer-Sachs von der Onlineberatung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke). Er würde das Kind zunächst fragen: «Was wäre denn anders, wenn du ein Geschwisterchen hast?» Die Antwort könnte offenbaren, ob dem Kind etwas fehlt.

Klare Haltung einnehmen

Oft stecke ein bestimmtes Bedürfnis hinter solch einem Wunsch. «Vielleicht hat es das Kind bei anderen Kindern so gesehen und fand es schön. Oder fühlt es sich allein? Hofft es, das würde sich mit einem Geschwisterchen ändern?», zählt der Erziehungsberater mögliche Gründe auf. Er rät Eltern, dennoch eine klare Haltung einzunehmen und dem Kind mitzuteilen: «Das ist eine tolle Vorstellung, wir wollen aber nicht!»

Wenn diese Antwort dem Kind nicht reicht, sollten aber auf keinen Fall Sätze fallen, wie: «Du bist schon anstrengend genug.» oder «Bloß nicht noch so einen von deiner Sorte.» Besser sei es zu sagen: «Wir sind so richtig zufrieden, wie es ist.» Oder: «Wir sind total zufrieden mit dir, du bist uns genug.»

Weitere Gründe wie eine schwere Geburt, finanzielle Sorgen, laufende Ratenkredite sind nach Ansicht von Ritzer-Sachs nichts, was man mit dem Kind bespricht. Das könne man frühestens in der Pubertät tun. Dann würde der Pädagoge es etwa so sagen: «Damals war das vor allem eine finanzielle Entscheidung gegen ein weiteres Kind.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 01. 2020
04:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Eltern Elternberatung Erziehungsberatung Kinder und Jugendliche Kindererziehung Mütter Pädagogen und Erziehungswissenschaftler Väter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kind beim Spielen

30.08.2019

Was tun, wenn Kinder den roten Faden verlieren?

Wenn Vierjährige herumträumen und sich in eine eigene Welt verabschieden, dringen Eltern selten durch. Welchen Weg gibt es dann noch, das Kind zu erreichen? » mehr

Internet Shopping

01.10.2019

Hilfe, mein Kind hat online groß eingekauft

Manchmal passiert es aus Versehen, manchmal können Kinder einfach der Verlockung nicht widerstehen - und schon ist die Online-Bestellung abgeschickt. Wie sollten Eltern reagieren? » mehr

Hand ausgerutscht

07.06.2019

Was tun, wenn Eltern die Hand ausgerutscht ist?

Mama und Papa sind nicht perfekt. Vielen rutscht in stressigen Situationen schon mal die Hand aus. Meist ein Zeichen, dass die Eltern an ihre eigenen Grenzen gestoßen sind. Wie kann man damit umgehen? » mehr

Geld

18.10.2019

Wie geht man damit um, wenn mein Kind mich beklaut?

Komisch. Gestern Abend waren doch noch zwei Scheine im Portemonnaie. Und heute früh ist keiner mehr drin. Es beschleicht einen ein merkwürdiges Gefühl. Das war doch nicht etwa mein Kind? » mehr

Aller Anfang ist schwer

26.07.2019

Den Schulranzen richtig packen

Vom Kindergarten in die Schule: Mit dem neuen Lebensabschnitt bekommen die Kleinen eine Menge neuer Aufgaben. Wo sollen die Eltern helfen und wo sollten sie die Verantwortung dem Kind überlassen? » mehr

Gastfamilie

20.12.2019

Wo getrennte Papas oder Mamas einen Schlafplatz finden

Zieht ein Elternteil nach einer Trennung weg, wird es mit regelmäßigen Besuchen oft schwierig. Das Besuchsprogramm «Mein Papa kommt» vermittelt Schlafplätze. Der Name kommt nicht von ungefähr: 90 Prozent im Netzwerk sind... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 01. 2020
04:38 Uhr



^