Lade Login-Box.
Corona Newsletter Gemeinsam handeln
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

 

Pflege-Apps gründlich auf den Zahn fühlen

Wer Angehörige pflegt, ist in der Regel Anfänger und Laie in dieser Aufgabe - und damit für jede Hilfe dankbar. Die gibt es auch per App. Blind vertrauen sollte man den kleinen Programmen aber nicht.



Pflege
Rund um das Thema Pflege gibt es inzwischen viele Apps, von Krankenkassen ebenso wie von Zubehör-Herstellern.   Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn/dpa

Anleitungen holen, Ansprechpartner finden, Fachwissen nachschlagen: Rund um das Thema Pflege gibt es inzwischen viele Apps, von Krankenkassen ebenso wie von Zubehör-Herstellern.

Manche Apps für mobile Geräte sind kostenlos, andere nicht. Doch unabhängig davon sollten Pflegende die Programme stets gründlich prüfen und ausprobieren, bevor sie die Apps dauerhaft einsetzen. Darauf weist das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hin.

Ein guter erster Anhaltspunkt sind Bewertungen anderer Nutzer. Die App-Stores zeigen zudem an, wie alt die App ist und wann es das neueste Update gab - länger als sechs Monate sollte es möglichst nicht zurück liegen.

Was die App kann und für welchen Anwendungsbereich sie gedacht ist, sollte im Store oder in der App selbst genau beschrieben sein. Mindestens ebenso wichtig ist aber die Frage, wo die Grenzen der Anwendung liegen. Auch das sollte möglichst klar genannt sein.

Pflegende Angehörige sollten außerdem darauf achten, ob sie überhaupt die Zielgruppe der App sind - manche Programme richten sich eher oder sogar ausschließlich an professionelle Pflegekräfte.

Gibt es Texte oder sonstige Info-Sammlungen, sollte immer klar sein, wer die Quelle ist - damit sich Nutzer auch darauf verlassen können. Ein Impressum mit Kontaktdaten des Anbieters ist ebenso Pflicht wie verständliche, umfangreiche Angaben zum Datenschutz. Grundsätzlich sollten Apps immer nur Daten abfragen und speichern, die sie unbedingt zum Funktionieren brauchen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 12. 2019
05:17 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Daten und Datentechnik Datenschutz Digitaltechnik Gerät Technik
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Pflege für Hörgeräte

vor 21 Stunden

Die richtige Pflege für Hörgeräte

Moderne Hörsysteme helfen ihrem Träger unauffällig durch den Alltag. Damit sie ihre Aufgabe erfüllen können, braucht es die richtige Pflege - und die richtigen Reinigungsmittel. » mehr

Stiftmappe

30.01.2020

Kinder lernen Buchstaben am besten mit Stift und Papier

Schreiben lernen auf dem Tablet, der Computertastatur oder doch besser mit Stift und Papier? Sowohl analog als auch digital haben ihre Stärken, sagen die Experten. » mehr

Zuhörer

22.08.2019

Wenn Schulen und Kitas das Fotografieren verbieten

Für Eltern und Kinder sollen es tolle Erinnerungen sein: Fotos vom ersten Schultag oder vom Kindergartenfest. Mitunter verbieten Schulen oder Kitas aber genau das. Warum? » mehr

Kind mit Handy

28.05.2019

Smartphones sind für Kinder selbstverständlich

Smartphones sind fester Bestandteil des Alltags von Kindern. Und die ersten Schritte im Internet machen viele Kinder einer Umfrage zufolge bereits im Alter von 6 bis 7 Jahren. Höchste Zeit für die Vermittlung von Medienk... » mehr

Tablet und Stifte

07.05.2019

Nur jede dritte Schule ist durchgängig mit WLAN ausgestattet

In vielen deutschen Klassenzimmern können Lehrer kein Internet einsetzen. Oft müssen die Schüler auch ihre eigenen Geräte mitbringen, wenn der Unterricht digital sein soll. » mehr

Mädchen und Junge

20.02.2020

Mädchen oder Junge? Familiengene haben keinen Einfluss

Die eine Familie mit drei Töchtern, die andere mit zwei Söhnen - alles Zufall? Was eine aktuelle Studie dazu sagt. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 12. 2019
05:17 Uhr



^