Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Schnuller frühzeitig abgewöhnen

Viele Babys lieben ihren Schnuller. Doch zu langes Nuckeln kann zu Zahnfehlstellungen führen. Tipps, worauf Eltern achten sollten, und wie man den kleinen Tröster abschaffen kann.



Kind greift nach Schnuller
Nicht zu lange benutzen: Dauerhaftes Schnullernuckeln kann zu Zahnfehlstellungen führen.   Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn

Auch wenn die Babys wachsen, sollten Eltern keine größeren Schnuller kaufen, rät die Zeitschrift «Baby & Familie» (Ausgabe 12/2019). «Je weniger Platz der Schnuller im Mund beansprucht, desto besser», erklärt die Kinderärztin Johanna Kant in der Apothekenzeitschrift.

Wenn der Nuckel klein und flach ist, werde der Schluckvorgang des Kindes nicht gestört. Nuckelt ein Kleinkind zu viele Monate oder gar Jahre an seinem Schnuller, kann dies zu Zahnfehlstellungen führen. Spätestens im zweiten Lebensjahr sollten sich Kinder daher von ihrem Nuckel verabschieden, rät die Kinderärztin. Denn in diesem Alter würden sich Fehlstellungen der Zähne noch von allein zurückbilden.

Eltern können ihre Kinder beim Abgewöhnen unterstützen. Dafür sollten sie Schnuller erst gar nicht in der Nähe des Kindes herumliegen lassen.

Hilfreich seien für Kleinkinder auch Abschiedsrituale. So könnten Kinder etwa ihre Schnuller neben ein paar Samen einpflanzen und sich dann an der «Schnullerblume» erfreuen. Oder sie tauschen ihren Nuckel über Nacht gegen Geschenke, die die Schnullerfee vorbeibringt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 12. 2019
11:47 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Eltern Immanuel Kant Kinder und Jugendliche Kinderärzte Säuglinge und Kleinkinder
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Dr. Hartmut Stinus

18.10.2019

Wie geht ein entspannter Schuheinkauf mit den Kindern?

Quengelnde Kinder und ratlose Eltern: Mit Kindern Schuhe zu kaufen, wird mitunter zur Geduldsprobe. Wie Eltern einen entspannten Kauf planen können. » mehr

Milch

15.10.2019

Pflanzliche Milch nichts für Kinder unter fünf

Milch ist gut für Kinder? Das gilt nicht für alle Variationen. Kinderärzte erklären, was Kleinkinder trinken sollten - und was nicht. Aromazusätze und Zucker auf alle Fälle nicht. » mehr

Sicherheit im Kinderzimmer

19.09.2019

Baby-Sicherheit wird digitaler

Smarte Socke oder vollüberwachtes Kinderzimmer: Geht es um die Kinder, greifen Eltern oft tief in ihre Tasche. Neue digitale Produkte sollen zusätzliche Sicherheit geben. Doch Kinderärzte sehen das kritisch. » mehr

Kind im Bett

03.12.2019

Wenn das Kind nicht mehr durchschläft

Das Kind hatte schon prima durchgeschlafen. Doch plötzlich wird ausgerechnet abends total munter. Es wirkt aufgekratzt und schläft auch den Rest der Nacht nicht mehr durch. Muss man sich sorgen? » mehr

Hausarbeit

13.12.2019

Wie Kinder im Haushalt helfen lernen

Spätestens im Teenager-Alter gibt es in vielen Familien Streit, wenn Kinder im Haushalt helfen sollen. Oft liegt das dann daran, dass Eltern sie nicht von klein auf eingebunden haben. » mehr

Brandgefahr

19.12.2019

Neun Last-Minute-Tipps fürs Weihnachtsfest

Weihnachten kommt immer so plötzlich - und auf einmal sind alle nun furchtbar im Stress. Last-Minute-Tipps dafür, dass auf den letzten Metern nichts schiefgeht. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 12. 2019
11:47 Uhr



^