Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Rascheln und Fragen: Begeisterung beim Vorlesen steckt an

Das perfekte Buch zu finden, ist schon die halbe Miete, damit Eltern beim Vorlesen den Funken überspringen lassen. Wie sie noch bei ihrem Kind punkten können, erklärt ein Experte.



Mutter liest Kind vor
Eltern dürfen ruhig Bücher zum Vorlesen aussuchen, die sie selbst mögen - denn die Begeisterung steckt an.   Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Ob quietschend, brummig wie ein Bär oder lispelnd - Kinder lieben es, wenn Eltern beim Vorlesen jedem Charakter eine andere verstellte Stimme geben. Was können Eltern noch tun, um spannende Vorleser zu werden? Daniel Schnock von der Stiftung Lesen erklärt, wie es geht.

Wie kann ich mein Kind an das Buch fesseln?

Daniel Schnock: Schon beim Aussuchen von Büchern ist es wichtig, Titel zu wählen, die Eltern selbst mögen. Denn ob sie Spaß an dem Thema haben, merkt das Kind. So kann der eine vielleicht etwas rund um den Fußball vorschlagen, der andere eben eine Abenteuer-Geschichte. Begeisterung für etwas steckt an.

Gibt es Tricks, die Spannung zu erhöhen?

Schnock: Man kann Geräusche miteinbeziehen, etwa mit der Bettdecke rascheln. Oder wenn es in der Geschichte rumms macht, kann man ruhig mal mit dem Fuß stampfen oder mit der Hand auf den Tisch hauen. Auch Fragen sind erlaubt. Man kann ruhig mal erstaunt fragen: Was ist denn da passiert? Wie würdest du denn in solch einer Situation reagieren? Man kann auch das Gute-Nacht-Kapitel abschließen mit einer Frage wie: Mal sehen, was die Prinzessin morgen macht? Bevor man am nächsten Tag weiterliest, kann man das Kind fragen: Was war noch mal passiert?

Was, wenn das Kind zum gefühlt 500. Mal seine Lieblingsgeschichte vorgelesen bekommen möchte - sollte man die Charaktere mal anders sprechen?

Schnock: Das wird das Kind schon sagen. Möglich, dass es das lustig findet. Aber man muss damit rechnen, dass es sofort protestiert und sagt «Neiiiiin, so nicht» oder enttäuscht reagiert «Das war aber das letzte Mal besser».

Veröffentlicht am:
29. 10. 2019
14:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bücher Eltern Experten Mieten Rezitation
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Mutter beim Vorlesen

01.07.2019

So gelingt gutes Vorlesen

In vielen Familien ist es das Einschlafritual schlechthin: Das Vorlesen. Mit den folgenden Tipps können Eltern richtig gute Vorleser werden. » mehr

Das Los des Sandwichkinds

05.07.2019

Das schwere Los des Sandwichkindes?

Das erste Kind hat die Eltern anfangs ganz für sich, das Nesthäkchen wird von allen verwöhnt. Irgendwo dazwischen liegen die Sandwichkinder. Eine Position, die den Charakter beeinflussen kann. Und manchmal besondere Aufm... » mehr

Ratgeber

12.04.2019

So kommen Geldgeschenke zur Konfirmation gut an

Wer Konfirmanden, Firmlinge oder Jugendweihlinge zu beschenken hat, kommt oft ins Grübeln: Was ist das passende Geschenk? Dabei ist Bargeld zu Unrecht verschrien, meinen Experten - aber das Besondere sei meist eh etwas a... » mehr

«Alle anderen können einpacken»

19.12.2018

Wenn es an Weihnachten in die Kindheit zurückgeht

Über die Weihnachtsfeiertage fahren viele zu ihren Eltern, oft zurück an den Ort der Kindheit. Es gibt viel zu viel zu essen und womöglich Konflikte und Krach. Ist das schrecklich oder gar schön? » mehr

Baby mit Milchflasche

11.11.2019

Ab wann dürfen Babys Kuhmilch trinken?

Im Brei erlaubt, in der Flasche aber nicht? Für Eltern klingt das nicht unbedingt einleuchtend, hat aber aus Expertensicht einen wichtigen Grund. » mehr

«Eingeimpft - Familie mit Nebenwirkung»

06.09.2018

Eine Doku versucht sich an der Klärung der Impffrage

Masern, Mumps, Röteln, Pneumokokken oder Tetanus. Experten empfehlen Impfungen gegen 15 verschiedene Krankheiten. Nicht alle Eltern wollen dieser Empfehlung folgen. Ein Film versucht, die Vor- und Nachteile des Impfens z... » mehr

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
29. 10. 2019
14:04 Uhr



^