Lade Login-Box.
Gemeinsam handeln zum Digital-Abo
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

 

Spielzeughersteller ruft Fingermalfarben zurück

Beim Spielen mit Fingerfarben kommt die Farbe mit der Haut in Kontakt. Das ist eigentlich unbedenklich - bei einem Malset des Herstellers Feuchtmann GmbH wurde nun aber ein Keim nachgewiesen und die Charge zurückgerufen.



KLECKSi Fingerfarben
Weil das Fingerfarbenset KLECKSi Maxi gesundheitsschädliche Keime enthalten könnte, hat der Hersteller Feuchtmann GmbH zwei Chargen zurückgerufen.   Foto: www.lebensmittelwarnung.de

Wegen einer möglichen Gesundheitsgefährdung hat ein mittelfränkischer Spielzeughersteller Fingermalfarben zurückgerufen.

Bei einer Kontrolle sei ein Keim - Pseudomonas aeruginosa - gefunden worden, teilte das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit auf seinem Portal lebensmittelwarnung.de mit. Dieser könne bei Senioren, Kindern und immungeschwächten Menschen Krankheiten auslösen, wenn er etwa mit einer offenen Wunde in Berührung komme.

Konkret geht es um die beiden Produkte Klecksi Basic und Maxi des Herstellers Feuchtmann GmbH Spielwarenfabrik aus Burgbernheim. Betroffen sind den Angaben zufolge die Farben Blau mit der Chargennummer 18-02-156/2019-01 und Grün mit der Nummer 17-02-157/2019-01. Die Nummern stehen auf der Dose im Inneren.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 08. 2019
12:59 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Krankheiten Lebensmittelsicherheit Produktionsunternehmen und Zulieferer Senioren Spielzeughersteller Verbraucherschutz Wunden Überwachung und Kontrolle
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Barbie-Linie Fashionistas

29.01.2020

Barbie und Ken sollen mehr Vielfalt verkörpern

Lange Beine, makellose Haut und volles, glänzendes Haar - das sind die Eigenschaften, für die Barbie berühmt wurde. Krankheitsmale oder Behinderungen passten bisher wenig in das Schönheitskonzept. Das ändert sich nun. » mehr

Ängste bei Senioren

22.05.2020

Senioren in der Corona-Krise: Die Ängste im Rahmen halten

Weniger Austausch mit Freunden, kaum Abwechslung im Alltag. Ältere Menschen müssen sich in der Corona-Krise besonders einschränken. Beim Umgang mit der schwierigen Situation ist vieles Kopfsache. » mehr

Knete im Test

27.02.2020

Öko-Tester bemängeln Schadstoffe in Knete

Ob Hüpfknete, Softknete oder klassische Knete - daraus lässt sich so manch Wunderbares formen. Doch für «Öko-Test» hat der Spaß einen Haken. Nur jede vierte Knet-Masse ist frei von Schadstoffen. » mehr

Mensch hält Arm unter Wasserhahn

03.03.2020

Verbrennung von Kind mit handwarmem Wasser kühlen

Es ist schnell passiert. Eine umgekippte Suppenschüssel oder ein Griff auf die heiße Herdplatte: Schon hat sich das Kind seine Haut verbrüht oder verbrannt. Eltern sollten dann schnell handeln. » mehr

Besuch im Pflegeheim

08.05.2020

Bei Heimbesuchen Hygienemaßnahmen beachten

Dass viele Menschen gerade am Muttertag ihre Mutter im Pflegeheim besuchen möchten, ist verständlich. Doch trotz erster Lockerungen ist große Vorsicht geboten. » mehr

Botschaften an Hinterbliebene

10.04.2020

Botschaften an Hinterbliebene: So macht man keinen Fehler

Kranke oder Ältere, die den Tod nahe vor Augen haben, wollen oft so intensiv wie möglich von ihren Lieben Abschied nehmen - kleine Botschaften oder Geschenke können das erleichtern. Wo liegen Grenzen? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 08. 2019
12:59 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.