Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Hörspiele sind besser als Bilderbücher bei längeren Strecken

Wenn es den Kindern im Auto schnell schlecht wird, dann sind Hörspiele oder Ratespiele mit Autokennzeichen die bessere Reiseunterhaltung als Bilderbücher oder Spiele auf dem Tablet.



Hörbücher
Jedes Kind hört gerne Hörspiele.   Foto: Sven Hoppe/dpa/Illustration

Manchen Kindern wird im Auto schnell schlecht - lange Fahrten in den Urlaub werden dann zur Tortur für alle Beteiligten.

Mit genug Pausen sind längere Strecken aber meistens gut schaffbar, erklärt Gunter Burmester, Oberarzt der Gastroenterologie im Altonaer Kinderkrankenhaus in Hamburg. Mehr als 500 Kilometer sollten Familien an einem Tag möglichst nicht fahren.

Eine wichtige Rolle beim Kampf gegen Übelkeit spielt die Verpflegung: Getränke mit Kohlensäure schlagen zum Beispiel schnell auf den Magen - unterwegs sollten Kinder daher eher stilles Wasser oder Saft trinken. Vor der Fahrt sollten alle Mitreisenden eine leichte Mahlzeit essen, als Reiseproviant können zum Beispiel geschnittene Äpfel und Möhren an Bord sein.

Während der Fahrt sollten Eltern darauf achten, dass ihre Kinder regelmäßig aus dem Fenster schauen. Denn auch das hilft, Übelkeit zu vermeiden. Hörspiele oder Ratespiele mit Autokennzeichen sind deshalb meist die bessere Reiseunterhaltung als Bilderbücher oder Spiele auf dem Tablet.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 07. 2019
14:43 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bilderbücher Familien Gastroenterologie Kinder und Jugendliche Oberärzte Übelkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Knopfzellen

03.06.2019

Kleine Knopfzellen können Kinder schwer verletzen

Batterien gehören nicht in die Hände von Kleinkindern. Gerade Knopfzellen können von ihnen leicht verschluckt werden. Und das kann gefährlicher sein als viele Eltern annehmen. » mehr

Kindersocken auf der Leine

26.06.2019

Wo die Kinderreichen in Deutschland leben

Drei Kinder oder mehr - das gilt als «kinderreich». Vor hundert Jahren ganz normal, sind Familien mit vielen Kindern heute selten. Dabei müsste Kinderreichtum stärker gefördert werden, fordern Experten und legen interess... » mehr

Familienurlaub

12.06.2019

Eltern sollten sich im Familienurlaub manchmal aufteilen

Wenn Eltern und Kinder im Urlaub immer alles gemeinsam machen, ist oft Frust angesagt. Das muss nicht sein. Diese Strategie sorgt dafür, dass jeder zu seinem Recht kommt. » mehr

Pause vom Nachwuchs

06.06.2019

Nicht ständig Zeit mit den Kindern verbringen

In der Familie kann es schon einmal heiß hergehen. Damit die Stimmung nicht überkocht, sollten Eltern vorbeugen. Einige Techniken helfen ihnen dabei. » mehr

Austauschschüler Louis aus der Schweiz

24.05.2019

Schweigen, küssen, Party feiern - Abenteuer Schüleraustausch

Eine Woche ohne Eltern - das schätzen Jugendliche am Schüleraustausch meist ganz besonders. Sehenswürdigkeiten und die fremde Sprache? Auch gut, nimmt man so mit. Die Hauptsache? Party! Aber was lernen Schüler dann überh... » mehr

Kind mit Heimweh

24.05.2019

So klappt die Vorbereitung aufs Ferienlager

Ein Ferienlager ist für Kinder häufig der erste Urlaub ohne Familie. Das ist für alle Beteiligte neu und aufregend. Bei Heimweh hilft es, ein vertrautes Kuscheltier dabeizuhaben. Organisatoren von Camps raten, mit den Ki... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 07. 2019
14:43 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".