Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

 

Bei Alkoholkonsum brauchen Jugendliche klare Regeln

Übermäßiger Alkoholkonsum im Jugendalter kann Menschen nachhaltig schädigen. Es ist wichtig, das Eltern klare Regeln für den Alkoholkonsum ihrer Kinder aufstellen.



Alkohol
Eltern sollten klare Regeln für den Alkoholkonsum der Kinder aufstellen.   Foto: Jens Büttner/zb/dpa

Alkohol beeinträchtigt das Gehirn von Heranwachsenden. Um Jugendliche vom Konsum abzuhalten, sollten Eltern klare Regeln aufstellen.

Das rät der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte. Der entscheidende Faktor für riskanten Alkoholkonsum im Teenager-Alter sei das elterliche Vorbild im Umgang mit alkoholischen Getränken. Jugendliche sollten mit Hochprozentigem keinesfalls Entspannung und Freizeit verbinden.

Zu Hause sollten die Erziehungsberechtigten ihren Kindern den Alkoholkonsum komplett untersagen und auch keinen Alkohol für Partys mitgeben. Es sei außerdem wirksam, die Heranwachsenden über die negativen Folgen des Konsums zu informieren.

Alkohol beeinträchtigt wichtige Bereiche des Gehirns, wie zum Beispiel die Regionen, die für Entscheidungsfindung verantwortlich sind. Menschen, die im Jugendalter Alkohol trinken, haben außerdem ein höheres Risiko, später süchtig zu werden. Da das Gehirn bis zu einem Alter von 21 bis 25 Jahren noch nicht voll entwickelt ist, reagiert es besonders empfindlich.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 07. 2019
12:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alkohol Alkoholkonsum Gefahren Heranwachsende Kinder und Jugendliche Schäden und Verluste
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kristin Langer

16.12.2019

Falsche Vorbilder bei TikTok und Co.

Was auf Plattformen wie Instagram und TikTok als Realität präsentiert wird, ist oft eher Traumwelt. Für junge Nutzer kann das gefährlich sein - vor allem, wenn die Idole mehr als nur schlank sind. » mehr

Jugendlicher mit Smartphone

15.11.2019

Hilfe, mein Kind bekommt gruselige Kettenbriefe aufs Handy!

Wenn Kinder im Messenger Nachrichten mit Gruselfiguren und Kettenbriefe mit Drohungen erhalten, ist das für sie schwer verdaulich. Dann ist Löschen wichtig - aber auch Reden und Regeln. » mehr

Musikunterricht

08.10.2019

Nur sehr wenige Kinder profitieren von Teilhabepaket

Ein Musikinstrument spielen lernen oder Mitglied im Fußballclub sein - das soll auch für Kinder aus ärmeren Familien möglich sein. Der Staat zahlt Zuschüsse über das sogenannte Bildungs- und Teilhabepaket. Aber nur bei w... » mehr

Kind mit Tablet

06.08.2019

Kinder leben zunehmend digital

Kinder sind in der analogen Welt genauso zu Hause wie in der digitalen. Youtube steht bei ihnen hoch im Kurs, am liebsten spielen sie trotzdem im Freien. Sie bekommen weniger Taschengeld, müssen aber beim Konsumieren nic... » mehr

Nicola Schmidt

17.03.2020

So klappt die Notbetreuung von Kleinkindern

Auch in schwierigen Zeiten gibt es Eltern, die zum Dienst antreten müssen. Damit das klappt, steht für deren Zwerge eine Notbetreuung offen. Eine Expertin gibt Tipps, was dabei zu beachten ist. » mehr

Basteln

13.03.2020

Wie Familien eine Quarantäne überstehen

Mal so richtig die Familienzeit genießen! Dieser erste Gedanke, wenn Eltern und ihre Kinder für längere Zeit das Haus nicht verlassen dürfen, verfliegt recht schnell. Doch wie geht man dann damit um? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 07. 2019
12:22 Uhr



^