Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Warum Babys nicht mit Reizen überfordert werden sollten

Im Sekundentakt zwischen Rassel, Lied oder Ball wechseln ist beim Spielen mit Babys keine gute Idee, denn: Sie haben eine ziemlich lange Leitung und sind schnell überfordert.



Säugling mit Motorikspielzeug
Babys sollten sich lieber längere Zeit auf ein Spielzeug oder eine Beschäftigung konzentrieren.   Foto: Friso Gentsch

Knurren, meckern, quengeln - wenn Babys etwas nicht gefällt, zeigen sie es ganz deutlich. Ob die Musik zu laut ist, die kleinen Füßchen frieren oder ihnen nur langweilig ist, lässt sich meist nur mit Probieren herausfinden.

Eltern sollten aber beachten, dass Babys eine lange Leitung haben, schreibt die Zeitschrift «Eltern» (Ausgabe 7/2019). Konkret bedeutet das: Bis ein neuer Reiz im Gehirn ankommt, dauert es bis zu einer Minute.

Anstatt abwechselnd auf Rassel, Liedchen oder Fliegergriff zurückzugreifen, gilt daher: Lieber durchhalten und für mindestens eine Minute bei einem Angebot bleiben. Andernfalls ist der Nachwuchs schnell überfordert. Und dann wird aus dem Quengeln schnell Schreien.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 06. 2019
11:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Säuglinge und Kleinkinder
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Hausarbeit

vor 21 Stunden

Wie Kinder im Haushalt helfen lernen

Spätestens im Teenager-Alter gibt es in vielen Familien Streit, wenn Kinder im Haushalt helfen sollen. Oft liegt das dann daran, dass Eltern sie nicht von klein auf eingebunden haben. » mehr

Ein Kind schaut einem Traktor zu

11.12.2019

Dauer-Entertainment überfordert Kleinkinder

Erst in den Zoo, dann zum Spielplatz und auch noch ins Schwimmbad: Eltern verplanen häufig die gesamte gemeinsame Zeit mit ihren Kindern minutiös durch. Damit tun sie ihrem Nachwuchs nichts Gutes. » mehr

Arbeiten mit Kind

11.12.2019

Immer mehr Eltern mit Kleinkind arbeiten

Eltern mit kleinen Kindern sind immer häufiger beide berufstätig. Doch wie sieht die genaue Verteilung aus? Das Statistische Bundesamt präsentiert die Zahlen. » mehr

Stechpalme mit Früchten

05.12.2019

Vergiftungsgefahr durch Adventsgestecke

Stechpalmen sind beliebt als Deko in der Adventszeit. Vor allem die roten Beeren machen sich gut als Farbtupfer. Doch hier ist Vorsicht geboten. » mehr

Kind greift nach Schnuller

04.12.2019

Schnuller frühzeitig abgewöhnen

Viele Babys lieben ihren Schnuller. Doch zu langes Nuckeln kann zu Zahnfehlstellungen führen. Tipps, worauf Eltern achten sollten, und wie man den kleinen Tröster abschaffen kann. » mehr

Kind im Bett

03.12.2019

Wenn das Kind nicht mehr durchschläft

Das Kind hatte schon prima durchgeschlafen. Doch plötzlich wird ausgerechnet abends total munter. Es wirkt aufgekratzt und schläft auch den Rest der Nacht nicht mehr durch. Muss man sich sorgen? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 06. 2019
11:52 Uhr



^