Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Wunsch des Kindes entscheidet über Hortwechsel

Welche Rolle spielt der Wunsch des Kindes bei einem Hortwechsel? Der vorliegende Fall zeigt, dass dieser bei Uneinigkeit der Eltern entscheidend sein kann.



Familienrecht
Will ein neunjähriges Kind unbedingt in einen anderen Hort wechseln, muss sein Wunsch im Zweifel beachtet werden.   Foto: Oliver Berg

Will ein neunjähriges Kind unbedingt in einen anderen Hort wechseln, muss sein Wunsch im Zweifel beachtet werden. Er ist letztlich entscheidend, wenn die Eltern sich uneinig sind.

So entschied das Brandenburgische Oberlandesgericht (Az: 13 UF 21/17). Darüber informiert die Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV).

Im konkreten Fall teilte sich die Mutter mit dem früheren Partner das Sorgerecht für das gemeinsame Kind. Die Tochter wollte vom Hort Juniorclub in die nachschulische Betreuung des Zwiebelchen wechseln. Die Mutter befürwortete das, der Vater war dagegen. Die Richter gaben der Mutter Recht, weil sie den klaren, sachlich begründeten Willen des Mädchens berücksichtigte.

Das Kind habe über lange Zeit und gegen Widerstände den Wunsch formuliert, weil sie dort mit ihren besten Freunden zusammen sein könne. Der Wunsch sei intensiv und außerordentlich stabil, begründeten die Richter.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 03. 2019
12:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gerichtsurteile Mütter Wünsche
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Wunschzettel

20.12.2018

Was Kinder sich vom Christkind wünschen

Briefe an Nikolaus und Weihnachtsmann drehen sich oft um Puppen, Lego oder PC-Spiele. Doch Kinder wünschen sich auch mehr Zeit mit Mama, weniger Krieg in der Welt oder dass ein geflüchtetes Kind bleiben darf. » mehr

Oma und Enkel

30.10.2017

Kindergeld kann auch den Großeltern zustehen

Kindergeld auch für Oma und Opa? In bestimmten Fällen ja, denn maßgeblich bei der Entscheidung ist allein der Ort des Lebensmittelpunktes des Kindes. Beamte erhalten zudem einen Familienzuschlag. » mehr

Statue der Justitia

14.09.2017

Sorgerecht weg: Kind darf unter Umständen wieder zur Mutter

Ein entzogenes Sorgerecht muss nicht endgültig sein. Ein Urteil eines Oberlandesgerichtes zeigt, dass unter bestimmten Voraussetzungen ein Kind wieder zurück zur Mutter darf. » mehr

Abwechselnde Kinderbetreuung

27.02.2017

Geteilte Kinder-Betreuung: BGH stimmt «Wechselmodell» zu

Eine Woche bei Mama, eine Woche bei Papa: Dass Trennungskinder abwechselnd mit beiden Eltern leben, ist bislang eher die Ausnahme. Ein Gerichtsurteil bricht für das Betreuungsmodell nun eine Lanze - solange das Kind nich... » mehr

Frau mit Säugling

07.03.2019

Leiblicher Vater von Kuckuckskind hat Umgangsrecht

Der biologische Vater eines Kindes, das bei einem Seitensprung gezeugt wurde, darf das Kind regelmäßig sehen. Es muss aber eine Grundbedingung erfüllt sein, wie eine Gerichtsentscheidung zeigt. » mehr

Mutter stillt Kind

02.10.2017

Weltstillwoche: Mütter zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Bestes Fast Food der Welt - das ist Muttermilch für Experten. Auch unter Müttern hat sich das herumgesprochen. Trotzdem stillen viele nicht allzu lang. Warum eigentlich? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 03. 2019
12:38 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".