Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Wie mit dem ersten Rausch des Kindes umgehen?

In der Karnevalszeit machen viele Teenager ihre ersten Erfahrungen mit Alkohol. Eltern geraten da schnell in große Sorge, doch der Bundesverband der Kinder- und Jugenärzte rät zu Ruhe.



Karneval und Alkohol
Viele Jugendliche erleben an Karneval ihren ersten größeren Rausch. Eltern sollten Ruhe bewahren, aber das Gespräch mit dem Kind suchen.   Foto: Caroline Seidel

Gerade in der Faschings- und Karnevalszeit machen viele Teenager erste Erfahrungen mit Alkohol - auch wenn sie noch nicht 16 sind. Sie unterschätzen dabei die Wirkung. Doch wie sollten Eltern reagieren, wenn ihr Kind benebelt heimkehrt? Ruhig bleiben, rät der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ).

Dennoch sollten Eltern dem Kind deutlich machen, dass sie sich ärgern und sich Sorgen machen. Kurz und knapp wirke dabei besser als langes Geschrei. Eltern sollten das Kind zunächst schlafen lassen und unter Umständen bei ihm bleiben, wenn sie den Eindruck haben, es geht ihm schlecht. Man weiß nie, wie viel und was es getrunken hat. Sie könnten sich übergeben und am Erbrochenen ersticken.

Sobald das Kind seinen Rausch überwunden hat, sei allerdings ein Grundsatzgespräch fällig, so der BVKJ. Eltern sollten in ruhigen Worten ihre Haltung erklären und fragen, wie es zu dem Rausch kam. Schließlich trifft man am Ende verbindliche Regeln für die Zukunft.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 02. 2019
13:33 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Teenager
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Austauschschüler Louis aus der Schweiz

24.05.2019

Schweigen, küssen, Party feiern - Abenteuer Schüleraustausch

Eine Woche ohne Eltern - das schätzen Jugendliche am Schüleraustausch meist ganz besonders. Sehenswürdigkeiten und die fremde Sprache? Auch gut, nimmt man so mit. Die Hauptsache? Party! Aber was lernen Schüler dann überh... » mehr

Jugendlicher mit Smartphone

24.05.2019

So gelingt der Urlaub mit maulenden Teenagern

«Das ist doof!» oder «Kein Bock!» - Das sind Sprüche, die Eltern pubertierender Kinder zur Genüge kennen. Wie kann man da gemeinsam in den Urlaub fahren? Es geht. » mehr

Kindererziehung

29.03.2019

Darf ich Kinder für Hausarbeit bezahlen?

Geschirrspüler ausräumen 50 Cent, Müll runterbringen 1 Euro, staubsaugen 2: Damit Kinder und vor allem Teenager überhaupt im Haushalt mitmachen, bieten manche Eltern Geld. Doch sollte man Kinder tatsächlich für Hausarbei... » mehr

Ein konkreter Grund zum lernen

25.01.2019

Teenager zum Lernen motivieren

Kinder in der Pubertät sind nur schwer zum Lernen zu motivieren. Sie behaupten mal mehr, mal weniger pampig: Kein Mensch brauche dieses ganze unnütze Wissen. Doch das jugendliche Gehirn kann man austricksen. » mehr

Teenager beim Computerspielen

30.11.2018

Wenn Teenager ständig Kumpels mit nach Hause bringen

In einer Familie kann es zu Hause mitunter laut und lebhaft sein. Bringt das Kind noch dazu regelmäßig seine Freunde mit, kann das die Nerven der Eltern stark strapazieren. Was können sie tun, um wieder mehr Ruhe und Ent... » mehr

Mithilfe im Haushalt

02.11.2018

Teenager zum Mithelfen im Haushalt motivieren

Jugendliche zum Helfen im Haushalt zu bewegen, ist eine schwierige Aufgabe. Ein Experte gibt Tipps zum Umgang mit dem pubertierenden Sprössling. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 02. 2019
13:33 Uhr



^