Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Ein Onlinekatalog zeigt die Freiheiten der Grammatik

Wenn Lehrer mit dem Rotstift im Aufsatz wüten, liegen sie zumindest bei vermeintlichen Grammatikfehlern nicht immer richtig. Denn viele Varianten sind gebräuchlich. Dafür gibt es jetzt eine Online-Datenbank.



«Variantengrammatik»
Beim Korrigieren der Klassenarbeiten liegen Lehrer nicht immer richtig. Mit einem Onlinekatalog will eine Sprachforscherin zeigen, dass es einen abweichenden Grammatik-Gebrauch geben kann.   Foto: Axel Heimken

Seit Anfang Monat verkehrt ein Schiff zwischen Rorschach und Lindau» - für manche deutsche Ohren muss es zwar eigentlich «des Monats» heißen, aber nach dem gerade erschienenen Nachschlagewerk über grammatische Gepflogenheiten in der deutschen Sprache ist der Satz in Ordnung.

Forscher aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben in sieben Jahren Arbeit einen Onlinekatalog «Variantengrammatik» geschaffen, der zeigt, welche grammatische Konstruktionen im deutschen Sprachraum gebräuchlich sind.

«Bei der Rechtschreibung gibt es den Rat für deutsche Rechtschreibung als oberste Instanz, aber bei der Grammatik gibt es niemanden, der über richtig und falsch entscheidet», sagte Sprachwissenschaftlerin Christa Dürscheid von der Universität Zürich.

Heißt es «an Ostern» oder «zu Ostern»? «Im Voraus» oder «zum Voraus»? Wird etwas «fixfertig» installiert oder sind die Pläne «fix und fertig»? Alle diese Varianten sind in verschiedenen Regionen gebräuchlich. Auch «weil»-Varianten wie diese fanden die Forscher: «Das ist interessant, ... weil es dauert doch ein halbes Jahr.» Es kam vor allem in direkten oder indirekten Zitaten vor, wie sie festhalten, also in Äußerungen, die ursprünglich dem Mündlichen entstammten.

Die Baden-Württembergerin hat mit Kollegen Tausende Zeitungsartikel aus dem deutschsprachigen Raum ausgewertet. Wenn grammatische Konstruktionen und Wortbildungsmuster in bestimmter Häufigkeit vorkamen, wurden sie in die Datenbank aufgenommen, die auf einer Karte auch den Raum zeigt, in dem die Varianten üblich sind. Der Schwerpunkt lag auf der geschriebenen Sprache.

Dürscheid kam vor mehr als 15 Jahren in die Schweiz und hatte ein Schlüsselerlebnis, als ihre Kinder mit einem Elternbrief aus der Schule kamen. «Bereits liegt in den Alpen Schnee», hieß es da, nicht, wie es sich für deutsche Ohren korrekter anhören würde: «In den Alpen liegt bereits Schnee.» «Das kommt aus der Schule, das kann wohl kein Fehler sein», habe sie damals gedacht. Der Elternbrief habe ihr Forscherinteresse geweckt.

«Es ist ein berechtigtes Anliegen, wissen zu wollen, was falsch und was richtig ist», sagt Dürscheid. «Aber Sprachgebrauch lässt viel Variation zu.» Heißt: Grammatische Formen, die sich für manche falsch anhören, sind anderswo gebräuchlich.

Veröffentlicht am:
16. 01. 2019
11:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Datenbanken Grammatiken Ostern Rechtschreibung Sprachgebrauch Sprachwissenschaftlerinnen und Sprachwissenschaftler Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Wetterfrosch

18.07.2019

Wie beginnt man am besten eine Unterhaltung?

«Ganz schön heiß heute, was?» oder «Jetzt hat es aber langsam genug geregnet!»: Es geht ums Wetter - wie so oft. Fällt uns denn nicht mal ein anderes Gesprächsthema ein? » mehr

Janine Kautz-Hofmeister

05.04.2019

Warum sich Paare für einen Doppelnamen entscheiden

Nach der Hochzeit automatisch den Namen des Mannes tragen? Das war einmal. 27 Prozent der Brautpaare entscheiden sich heute anders. Bei jedem zwölften Paar folgt aufs Ja-Wort ein Doppelname. Doch wie wirkt der Bindestric... » mehr

Jugendweihe

19.04.2019

Kommunion, Konfirmation und Jugendweihe - Was ist was?

Im Frühling ist es wieder soweit - in vielen Familien wird Konfirmation, Kommunion oder Jugendweihe gefeiert. Ein paar Informationen und hilfreiche Tipps zum Ablauf der Feiern, zum Dresscode und zum Hintergrund des jewei... » mehr

Informationen rund um Ostern

18.04.2019

Hier finden Kinder Infos über Ostern

Ostern steht vor der Tür und damit viele Familienaktivitäten, Bräuche und christliche Rituale. Einige kindgerechte Internet-Angebote bieten einen guten Überblick und Hintergrundinformationen. » mehr

Starker Tobak

17.04.2019

Wenn Großeltern ihren Enkeln die Ostergeschichte erklären

«Mama, warum musste Jesus sterben?» Das ist schon für Theologen schwer zu beantworten - und für Eltern, die kaum etwas mit der Kirche zu tun haben, erst recht. Je nach Familienkonstellation gibt es aber eine einfache Ant... » mehr

Feldhase

16.04.2019

Ein «Hase», der Eier legt - und acht weitere Bunny-Fakten

Einige Hasenweibchen tun es tatsächlich, gewissermaßen: Seehasen legen Zehntausende Eier. Ein anderer Hase kostete mehr als ein Jahresgehalt und ein dritter verhalf einem Kriminellen zur Flucht. » mehr

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
16. 01. 2019
11:08 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".