Lade Login-Box.
Topthemen: Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Kind nicht gewaltsam von Kuscheltier trennen

Für Kinder ist das Kuscheltier ein treuer Begleiter. Einige Eltern finden aber, dass das Kind irgendwann zu alt für das Plüschtier ist. Doch gibt es den richtigen Zeitpunkt, um das Kind zu entwöhnen?



Kind und Kuscheltier
Es gibt keinen richtigen Moment, das Kind vom Kuscheltier zu entwöhnen. In der Regel verliert es aber im Grundschulalter an Bedeutung. Foto: Silvia Marks   Foto: dpa

Tröster, bester Freund, Zuhörer: Das Lieblings-Kuscheltier ist für Kinder oft mehr als ein Spielzeug. Doch manche Eltern denken, dass es irgendwann Zeit wird, dass Kind und Kuscheltier getrennte Wege gehen, etwa weil die Kleinen dafür zu alt erscheinen.

Von der Entwöhnung vom Kuscheltier rät die Apothekenzeitschrift «Baby & Familie» (Ausgabe 01/2019) allerdings ab: Es gibt keinen richtigen Moment.

Das Lieblingsobjekt verliere in der Regel von selbst an Bedeutung, ungefähr im Grundschulalter. Lassen die Kinder dann Puschel, Hasi oder Nucki-Tuch links liegen oder finden es uncool, sollte der Spielgefährte nicht entsorgt, sondern am besten in eine sogenannte Kindheitskiste wandern. Nicht selten werde irgendwann nach ihm getrauert.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 01. 2019
14:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gewalt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Gewalt in der Schule

03.07.2019

Hilfe für Schüler bei Ausgrenzung und Gewalt

Viele Kinder und Jugendliche fühlen sich in ihrer Schule nicht sicher, sagen sie selbst in einer bundesweiten Befragung. Weiteres ernüchterndes Ergebnis: Hänseleien und Gewalt kennen die meisten. Wo bekommen die Kinder H... » mehr

Pflege

28.06.2019

So vermeiden Sie Aggressionen in der Pflege

Anschreien oder beschimpfen, schlagen und einschließen - oder vernachlässigen. Immer wieder kommt es in der Pflege zu Gewalt. Was können Betroffene und ihre Angehörigen tun? Und wie lässt sich das in Zukunft verhindern? » mehr

Pflegesituation

28.06.2019

Gewalt in der Pflege früh erkennen und nicht verharmlosen

Immer wieder kommt es zu Gewalt in der Pflege. Eigentlich Schutzbefohlene misshandeln ihre Schützlinge physisch oder psychisch. Aber was sind die Auslöser und wie kann man Aggressionen vorbeugen? » mehr

In der Beratungsstelle des Kinderschutzbunds

30.04.2019

Kinder leiden unter Psycho-Terror

Gewaltfreie Erziehung bedeutet, dass Kinder ohne Schläge aufwachsen. Aber nicht nur: Auch psychische Gewalt, etwa in Konflikten zwischen den Eltern, kann Kinder massiv belasten. Eine Mutter erzählt. » mehr

Kindesmissbrauch. Symbolfoto.

03.04.2019

Mehr Kinder von sexualisierter Gewalt betroffen

In Deutschland werden jedes Jahr Tausende Fälle von sexuellem Kindesmissbrauch registriert. Die Dunkelziffer ist hoch. Die akuten Folgen für die betroffenen Kinder sind schlimm, langfristig ist oft bis zu einem gewissen ... » mehr

Jugendlicher mit Smartphone

15.03.2019

Ärzte sollten Kinder auf sexuelle Gewalt im Netz ansprechen

Erpressung mit freizügigen Fotos oder anzügliche Bemerkungen: Kinder sind im Internet vielen Gefahren sexueller Gewalt ausgesetzt. Doch Opfer trauen sich oft nicht, darüber zu sprechen. Ärzte könnten die Schweigespirale ... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 01. 2019
14:38 Uhr



^