Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Nestlé ruft Spezialnahrung für Babys zurück

Eine bestimmte Charge der Kinderspezialnahrung Alfamino 400 Gramm kann Übelkeit, Erbrechen und Kopfschmerzen auslösen. Grund ist eine erhöhte Mineralstoff-Menge. Eltern sollten das Produkt nicht verwenden, sondern in der Apotheke umtauschen.



Alfamino Chargencode 80250346GA
Verbraucher können Alfamino Spezialnahrung für Kinder mit dem Chargencode 80250346GA in der Apotheke umtauschen.   Foto: Nestlé Health Science/Nestlé Deutschland AG/obs

Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé warnt Eltern davor, die Kinderspezialnahrung Alfamino 400 Gramm zu verwenden. Der Lebensmittelhersteller habe deshalb sein Produkt zurückgerufen, hieß es in Frankfurt.

Konkret handelt es sich um «Alfamino 400 Gramm» mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01 2020 aus der Charge 80250346GA. Das Produkt kam ausschließlich in Deutschland auf den Markt. Ein Teil der Dosen aus dieser Charge könnten eine deutlich erhöhte Dosis an Mineralstoffen enthalten.

Nach Unternehmensangaben besteht die Gefahr, dass Babys durch den Verzehr krank werden. Als mögliche Symptome werden Übelkeit, Erbrechen und Kopfschmerzen genannt. «Wir empfehlen Ihnen dringend, in diesen Fällen sofort Ihren Arzt zu konsultieren», hieß es von Nestlé.

Erkennen könne man die gefährliche Spezialnahrung nach der Zubereitung an einem grün/grauen Aussehen. Kunden, die Alfamino Spezialnahrung erworben haben, können diese in ihrer Apotheke umtauschen oder sich den Preis erstatten lassen. Genutzt wird Alfamino etwa bei Nahrungsmittelallergien oder bei einer Unverträglichkeit bestimmter Nahrungsmittel.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 12. 2018
11:17 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Apotheken Erbrechen Kopfweh Nestlé Säuglinge und Kleinkinder Übelkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Säugling mit Motorikspielzeug

24.06.2019

Warum Babys nicht mit Reizen überfordert werden sollten

Im Sekundentakt zwischen Rassel, Lied oder Ball wechseln ist beim Spielen mit Babys keine gute Idee, denn: Sie haben eine ziemlich lange Leitung und sind schnell überfordert. » mehr

Wickeln

21.06.2019

Wieso Väter das Wickeln vor ganz praktische Probleme stellt

Väter beteiligen sich immer stärker an der Kindererziehung. Doch manche hadern mit Hürden im Alltag - etwa beim Wickel-Mobiliar auf öffentlichen Toiletten. » mehr

Nicht zu früh aufs Töpfchen

06.05.2019

Mit Töpfchen-Training nicht zu früh beginnen

Bis es der Nachwuchs alleine aufs Töpfchen schafft, ist viel Übung und Geduld nötig. Zu früh sollte mit dem Training nicht begonnen werden. So bereiten Eltern die Kleinen spielerisch auf den Toilettengang vor: » mehr

Früh übt sich

05.06.2019

Wenn Kinder mit Laufrad und Co losdüsen

Kinder haben einen natürlichen Bewegungsdrang. Mit dem Rad, dem Roller oder dem Laufrad sind schon die Kleinsten mit Begeisterung unterwegs. Was müssen Eltern dabei beachten? » mehr

Knopfzellen

03.06.2019

Kleine Knopfzellen können Kinder schwer verletzen

Batterien gehören nicht in die Hände von Kleinkindern. Gerade Knopfzellen können von ihnen leicht verschluckt werden. Und das kann gefährlicher sein als viele Eltern annehmen. » mehr

Sicherer im eigenen Bett

23.05.2019

Tiefschlaf nach Alkoholkonsum kann das Baby gefährden

Haben Eltern Alkohol oder andere Drogen konsumiert, sollten sie ihr Baby im eigenen Bett nächtigen lassen. Auch sonst ist das der beste Ort zum Schlafen für die Kleinen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 12. 2018
11:17 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".