Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

 

Den Partnerstreit unterm Weihnachtsbaum schnell beenden

Weihnachtszeit ist Familienzeit. Aber wenn dann alle schön unterm Christbaum sitzen, gibt es gar nicht so selten Krach. Der richtige Zeitpunkt für einen Beziehungsstreit ist das natürlich nicht. Doch wie beendet man eine solche Auseinandersetzung möglichst schnell?



Streit unterm Weihnachtsbaum?
Dicke Luft zum Weihnachtsfest: Wer kann, sollte den ganz großen Streit mit dem Partner erstmal vertagen.   Foto: Christin Klose

Wer träumt nicht von einer besinnlichen und friedvollen Weihnachtszeit? Die Realität sieht allerdings oft anders aus: Stress hoch zehn bei den Vorbereitungen, nur die Hälfte der Zu-Erledigen-Liste ist geschafft, und als i-Tüpfelchen fängt der Partner scheinbar grundlos an zu meckern.

Der Streit unterm Tannenbaum ist damit perfekt. Wie kommt man da am besten wieder raus?

«Wenn es sich um kleine Differenzen handelt, könnte man einen Waffenstillstand vereinbaren, etwa unter dem Motto "Pass mal auf, können wir nicht versuchen, das Thema zu vertagen?"», empfiehlt der Familientherapeut Björn Enno Hermans aus Essen. Seiner Ansicht nach funktioniert das allerdings nur bei Themen, die schon seit längerem immer wieder Streitpunkte in einer Beziehung sind.

Wenn die Hütte richtig brennt und es akut wird, weil die ganze Beziehung auf dem Spiel steht, wird es hingegen schwierig. Wenn ein Partner droht Schluss zu machen, sollte man versuchen, die Situation erstmal zu verlassen. «Man könnte sich zunächst darauf verständigen, wo und wann man sich als Paar nochmals in Ruhe ausspricht. Denn es ist nie gut, solche weitreichenden Entscheidungen in der höchstmöglichen emotionalen Verfassung zu treffen», erklärt Hermans.

Wer in einer solchen Situation ist, sollte also ruhig bleiben sowie dem oder der Anderen sagen, dass er die Auseinandersetzung an dieser Stelle beendet und es für richtig hält, wenn sich erstmal jeder sortiert - und eventuell auch mit anderen Menschen darüber redet.

Generell sollten Streithähne vermeiden, ihren Zwist vor großem Publikum auszutragen - und schon gar nicht vor Kindern, rät Hermans. Aber was tun, wenn die ganze Verwandtschaft unter dem Tannenbaum versammelt sitzt? In jedem Fall brauche man sich nicht zu verstellen und eine heile Paarbeziehung vorzuspielen, sagt der Experte: «Wenn es sich um eine tiefe Beziehungskrise handelt, bekommen es die Angehörigen ohnehin mit oder sind daran beteiligt. Dann ist es auch schon egal, ob es Weihnachten ist oder irgendein anderer Tag.»

Veröffentlicht am:
05. 12. 2018
10:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beziehungskrisen Essen Familientherapeutinnen und Familientherapeuten Streitpunkte Weihnachtsbäume Weihnachtszeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Ruhestand

01.12.2017

Von 100 auf 0: Wenn Ruheständler in ein Loch fallen

Vollbremsungen sind selten gesund. Das gilt für Autos ebenso wie für das Leben: Der plötzliche Eintritt in den Ruhestand kann ein Schock für Geist und Körper sein. Damit der neue Lebensabschnitt nicht zur Krise wird, bra... » mehr

Renate Zwicker-Pelzer

19.10.2018

Vom Partner verletzt? Warum sich Verzeihen lohnen kann

Manche tragen Verletzungen und Kränkungen durch den Partner jahrelang mit sich herum. Schön wäre es, wenn man einfach verzeihen könnte. Doch das dauert, kostet Kraft und ist nicht immer machbar. Oft lohnt es sich trotzde... » mehr

Packen für den Umzug

14.09.2018

So gelingt der Umzug mit Kindern

Die Lieblingslehrerin in der Schule, die Freunde im Sportverein, der Spielplatz um die Ecke - Kinder lieben ihr vertrautes Umfeld. Doch was, wenn ein Umzug ansteht? Für viele fühlt sich das bedrohlich an. Umso wichtiger,... » mehr

Essen in der Grundschule

06.11.2018

Ausgewogenes Schulessen muss nicht mehr kosten

Nudeln mit Soße sind der Klassiker beim Mittagstisch an Schulen. Macht kaum Aufwand, kostet wenig, essen alle gern. Was ist dran an der Annahme, dass gesünderes Essen unbezahlbar wäre? » mehr

Thomas Bühner

26.10.2018

Essen für Menschen mit Schluckstörungen

Nudeln, Toast oder Ei: Ganz normale Lebensmittel stellen für Menschen mit Kau- und Schluckstörungen eine große Hürde dar. Sie brauchen weiche Kost, an der sie sich nicht verschlucken - und noch viel wichtiger: die gut sc... » mehr

50-Euro-Schein in einem Umschlag

11.12.2018

Geldgeschenke kommen immer noch gut an

Dass die Weihnachtszeit nicht immer besinnlich ist, zeigt sich spätestens beim Geschenkekauf. Doch gerade Kinder und Jugendliche freuen sich mindestens ebenso über einen Geldumschlag. Das erpart Stress und Fehlkäufe. » mehr

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
05. 12. 2018
10:34 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".