Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Den Partnerstreit unterm Weihnachtsbaum schnell beenden

Weihnachtszeit ist Familienzeit. Aber wenn dann alle schön unterm Christbaum sitzen, gibt es gar nicht so selten Krach. Der richtige Zeitpunkt für einen Beziehungsstreit ist das natürlich nicht. Doch wie beendet man eine solche Auseinandersetzung möglichst schnell?



Streit unterm Weihnachtsbaum?
Dicke Luft zum Weihnachtsfest: Wer kann, sollte den ganz großen Streit mit dem Partner erstmal vertagen.   Foto: Christin Klose

Wer träumt nicht von einer besinnlichen und friedvollen Weihnachtszeit? Die Realität sieht allerdings oft anders aus: Stress hoch zehn bei den Vorbereitungen, nur die Hälfte der Zu-Erledigen-Liste ist geschafft, und als i-Tüpfelchen fängt der Partner scheinbar grundlos an zu meckern.

Der Streit unterm Tannenbaum ist damit perfekt. Wie kommt man da am besten wieder raus?

«Wenn es sich um kleine Differenzen handelt, könnte man einen Waffenstillstand vereinbaren, etwa unter dem Motto "Pass mal auf, können wir nicht versuchen, das Thema zu vertagen?"», empfiehlt der Familientherapeut Björn Enno Hermans aus Essen. Seiner Ansicht nach funktioniert das allerdings nur bei Themen, die schon seit längerem immer wieder Streitpunkte in einer Beziehung sind.

Wenn die Hütte richtig brennt und es akut wird, weil die ganze Beziehung auf dem Spiel steht, wird es hingegen schwierig. Wenn ein Partner droht Schluss zu machen, sollte man versuchen, die Situation erstmal zu verlassen. «Man könnte sich zunächst darauf verständigen, wo und wann man sich als Paar nochmals in Ruhe ausspricht. Denn es ist nie gut, solche weitreichenden Entscheidungen in der höchstmöglichen emotionalen Verfassung zu treffen», erklärt Hermans.

Wer in einer solchen Situation ist, sollte also ruhig bleiben sowie dem oder der Anderen sagen, dass er die Auseinandersetzung an dieser Stelle beendet und es für richtig hält, wenn sich erstmal jeder sortiert - und eventuell auch mit anderen Menschen darüber redet.

Generell sollten Streithähne vermeiden, ihren Zwist vor großem Publikum auszutragen - und schon gar nicht vor Kindern, rät Hermans. Aber was tun, wenn die ganze Verwandtschaft unter dem Tannenbaum versammelt sitzt? In jedem Fall brauche man sich nicht zu verstellen und eine heile Paarbeziehung vorzuspielen, sagt der Experte: «Wenn es sich um eine tiefe Beziehungskrise handelt, bekommen es die Angehörigen ohnehin mit oder sind daran beteiligt. Dann ist es auch schon egal, ob es Weihnachten ist oder irgendein anderer Tag.»

Veröffentlicht am:
05. 12. 2018
10:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beziehungskrisen Essen Familientherapeutinnen und Familientherapeuten Streitpunkte Weihnachtsbäume Weihnachtszeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Björn Enno Hermans

04.10.2019

Trotz Trennung zusammen wohnen bleiben

Die Beziehung ist beendet, was schon schmerzhaft genug ist. Aber Dinge wie ein gemeinsames Haus können Ex-Partner zwingen, einen endgültigen Schlussstrich zu ziehen. Doch genau der wäre notwendig. » mehr

Ruhestand

01.12.2017

Von 100 auf 0: Wenn Ruheständler in ein Loch fallen

Vollbremsungen sind selten gesund. Das gilt für Autos ebenso wie für das Leben: Der plötzliche Eintritt in den Ruhestand kann ein Schock für Geist und Körper sein. Damit der neue Lebensabschnitt nicht zur Krise wird, bra... » mehr

Familienfeier

08.04.2019

Tipps gegen Streit auf der Familienfeier

Ihren neuen Freund finden alle schrecklich. Und der Cousin ist immer noch sauer wegen des Streits um das Erbe von Opa. Konflikte wie diese können auf Familienfesten jede Harmonie vertreiben. Doch Gastgeber können etwas d... » mehr

Per Schippl

31.05.2019

Wie Paare Streit um Geld vermeiden

Der eine ist knauserig, der andere verpulvert die Kohle. Geld ist einer der häufigsten Streitpunkte in Partnerschaften. Finanzexperten und Psychologen empfehlen, regelmäßig darüber zu sprechen, wofür das gemeinsame Geld ... » mehr

Lisa Harmann und Katharina Nachtsheim

01.03.2019

Vom ewigen Geschwister-Streit zum Geschwister-Team

Im Alltag von Geschwistern ist häufiger Streit an der Tagesordnung. Warum ist das so? Und wie gelingt es Eltern, als Konfliktcoaches die Kampfhähne zu einem starken Team zu formen? » mehr

Marion Brandt

14.12.2018

Warum die Patchworkfamilie dauernd für Konflikte sorgt

Patchworkfamilie - der Name klingt so lässig und fröhlich. Dahinter verbergen sich nicht selten zermürbende Beziehungsjahre, Kummer, Demütigung, Ablehnung zwischen Kindern und Stiefeltern. Die neuen Familien können gelin... » mehr

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
05. 12. 2018
10:34 Uhr



^