Lade Login-Box.
Topthemen: Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

So können sich Senioren auf die Zeitumstellung vorbereiten

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wird die Zeit um eine Stunde zurückgedreht. Ältere Menschen brauchen sich vor der Umstellung aber nicht zu fürchten. Sie können sich darauf in Ruhe vorbereiten.



Schlafende Seniorin
Gute Schläfer haben in der Regel kein Problem mit der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit. Wer ohnehin sehr früh wach ist, kann sich in den Tagen vorher langsam auf die neue Zeit einstellen.   Foto: Christin Klose

Viele Senioren sind ohnehin schon früh wach - und wenn die Uhren am 28. Oktober wieder von 3.00 Uhr auf 2.00 Uhr zurückgestellt werden, ist mancher womöglich noch früher fit.

Angst davor haben sollten ältere Menschen aber nicht, sagt Prof. Hans Jürgen Heppner, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie vom Helios Klinikum Schwelm. Die meisten hätten im Alter ja nicht so viele feste Termine. «Also können sie im Grunde schlafen, wann sie wollen.» Für mehr Gelassenheit helfe es, sich das klarzumachen.

Wer keine Lust auf allzu frühes Aufstehen hat, kann sich auch vorbereiten: Einfach in den Tagen vor der Umstellung von der Sommer- auf die Winterzeit an jedem Tag zehn Minuten später ins Bett gehen, rät Heppner. «So gewöhnt sich der Körper langsam an die neue Zeit.»

Menschen, die regelmäßig schon um 4.00 oder 5.00 Uhr aufwachen, rät der Altersmediziner, ihre Schlafgewohnheiten zu überdenken. Oft hilft es, später ins Bett zu gehen. «Ich rate Senioren, die das frühe Aufwachen stört, auch Nickerchen am Tag zu vermeiden.» Denn wer zwei Mal pro Tag für eine halbe Stunde im Sessel einschläft, der braucht nachts schlichtweg weniger Schlaf.

Hilfreich für die Nachtruhe ist Heppner zufolge auch Aktivität am Tag. «Verlassen Sie das Bett und nach Möglichkeit auch das Haus, gehen Sie spazieren», rät der Arzt. Rund drei bis vier Stunden vor dem Schlafengehen hilft es, sich nochmal aktiv zu beschäftigen, zum Beispiel mit einer Näharbeit, die Konzentration erfordert, oder einer großen Runde um den Block. In der Stunde vor dem Schlafengehen dagegen sollte man langsam zur Ruhe kommen.

Keine gute Idee sei es dagegen, sich frei verkäufliche Schlafmittel aus der Apotheke zu holen, sagt Heppner. Der Einsatz von Medikamenten sollte immer mit dem Hausarzt besprochen werden.

Mit der Uhrenumstellung am 28. Oktober endet die Sommerzeit 2018.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 10. 2018
12:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Betten Medikamenteneinsatz Ruhe Schlafmittel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Baby im Kinderbett

22.03.2019

Das Kind schläft nicht im eigenen Bett - Na und?

Wenn Kinder nicht im eigenen Bett schlafen wollen, gilt das oft als Erziehungsfehler. Expertin Danielle Graf sieht das ganz anders und erklärt, warum. » mehr

Gesunder Schlaf

15.03.2019

Wärme und Ruhe bringen Demenzkranke gut durch die Nacht

Ältere Menschen leiden häufig unter Schlafstörungen. Bei Demenzkranken kann nächtliche Unruhe ein noch größeres Problem werden - etwa wenn sie aufstehen und in der Wohnung die Orientierung verlieren. Wie bringt man Betro... » mehr

Umzug

01.02.2019

Zu mir oder zu dir? - Wenn Paare lieber getrennt wohnen

Bett, Kühlschrank und Klingelschild teilen: Die Idee, mit dem Partner zusammenzuziehen, finden viele schön. Doch es gibt auch Paare, die sich für getrennte Haushalte entscheiden. Zwei Wohnungen - unnötiger Luxus oder ein... » mehr

Pflege von Angehörigen

25.01.2019

Mit Gleitmatten und Yoga gegen Pflege-Strapazen

Die Pflege Angehöriger kann gesundheitliche Folgen haben. Denn jemanden täglich aus dem Bett zu hieven, belastet den Körper enorm. Daher ist es wichtig, die Anwendung von Hilfsmitteln und Entspannungstechniken zu erlerne... » mehr

Teenager beim Computerspielen

30.11.2018

Wenn Teenager ständig Kumpels mit nach Hause bringen

In einer Familie kann es zu Hause mitunter laut und lebhaft sein. Bringt das Kind noch dazu regelmäßig seine Freunde mit, kann das die Nerven der Eltern stark strapazieren. Was können sie tun, um wieder mehr Ruhe und Ent... » mehr

Großes Kreuz

25.11.2018

Letzte Ruhe unter Bäumen - Bestattungen im Wald

Ohne Grablicht, ohne Kränze: Im Bestattungswald soll der natürliche Waldcharakter erhalten bleiben. Leer bleiben die Gräber trotzdem nicht. Die Grabpflege übernimmt die Natur - mit Laub, Blumen oder Schnee. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 10. 2018
12:03 Uhr



^