Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Noch mehr Kita-Kinder unter Drei

Wenn beide Elternteile arbeiten, muss der Nachwuchs betreut werden. Jedes dritte Kind unter drei Jahren geht inzwischen in die Kita. Doch es gibt starke regionale Unterschiede.



Kindertagesstätte
In Ostdeutschland ist die Betreuungsquote deutlich höher als in Westdeutschland.   Foto: Monika Skolimowska

Immer mehr Eltern schicken ihre Kleinkinder in eine Kita. 789.600 Kinder unter drei Jahren besuchten zum Stichtag 1. März 2018 in Deutschland eine Tageseinrichtung, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.

Das sind rund 27.200 mehr als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. Der Zuwachs schwächte sich aber ab: Im Jahr zuvor hatte das Plus noch 42.800 betragen. Die Betreuungsquote stieg von 33,1 Prozent im vergangenen Jahr auf 33,6 Prozent zum jüngsten Stichtag.

Regional gibt es weiter große Unterschiede: Im Westen lag die Betreuungsquote bei 29,4 Prozent und damit deutlich unter der in Ostdeutschland (51,5 Prozent). Der Anteil der Kita-Kinder ist der Statistik zufolge in Sachsen-Anhalt mit 57,1 Prozent am höchsten, in Bayern mit 27,5 Prozent und Nordrhein-Westfalen mit 27,2 Prozent am geringsten. Hohe Werte verzeichnen auch die Stadtstaaten Hamburg (44 Prozent) und Berlin (43,9 Prozent). Das westdeutsche Flächenland mit der höchsten Betreuungsquote ist Schleswig-Holstein mit 33,7 Prozent.

Seit August 2013 haben Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr bundesweit Anspruch auf einen öffentlich geförderten Betreuungsplatz. Auch im vergangenen Jahr entstanden weitere Einrichtungen mit neuen Plätzen: Anfang März gab es bundesweit 55.933 Kindertageseinrichtungen, das sind 640 mehr als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. Die Zahl der dort Beschäftigten stieg um 4,6 Prozent auf 627.300. Zugleich gab es 44.181 Tagesmütter und Tagesväter - 0,5 Prozent mehr als im Vorjahr, wie das Bundesamt berichtete.

Betreut werden vor allem Zweijährige: Von ihnen besuchten im März 2018 knapp 63 Prozent eine Kita. Eltern von Einjährigen gaben in 36,3 Prozent der Fälle ihr Kind in eine Kita, von den noch jüngeren Kindern wurden nur zwei Prozent außerhalb von zuhause betreut.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 10. 2018
14:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Elternteile Kindertagesstätten Statistisches Bundesamt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kinder in einer Kita

26.09.2019

Kita-Studie: Deutschland braucht 106.500 mehr Erzieher

In Kitas fehlt Personal. Laut einer Studie ist das in mehrfacher Hinsicht problematisch: Die Zeit für die Kinder und ihre Förderung schrumpft, die Belastung der Erzieher wächst. » mehr

Familie

15.05.2019

Immer weniger Menschen in Deutschland leben in einer Familie

Was ist eine Familie? Definiert man sie als Eltern-Kind-Gemeinschaft, dann hat ihre Bedeutung in den letzten Jahren nachgelassen, wie Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen. » mehr

Volker Barth

01.11.2019

Eltern sollten Trennung nicht verheimlichen

Sich als Paar trennen, aber gemeinsam Eltern bleiben - geht das? Für Kinder ist es wichtig, dass beide Eltern für sie da sind. Und die Erwachsenen können viel dafür tun, damit das gelingt. » mehr

Elternteil mit Kind

16.10.2019

Alleiniges Sorgerecht bei Vollmacht unnötig

Manchmal hat ein Elternteil die Sorge, dass der Ex-Partner zu sehr in die Kindererziehung reinreden könnte. Doch die Hürde, vorbeugend ein alleiniges Sorgerecht zu erwirken, ist sehr hoch. » mehr

Oma und Enkelin

07.10.2019

Ein Hoch auf die Großeltern

Milliarden Kinderbetreuungsstunden, Milliarden Euro für Geschenke: Ohne Oma und Opa wäre die Kindheit wohl weniger schön. Dabei kommt es heute gar nicht mehr unbedingt darauf an, ob die Kinder mit ihren Großeltern auch w... » mehr

Umzugskartons

04.10.2019

Trotz Trennung zusammen wohnen bleiben

Die Beziehung ist beendet, was schon schmerzhaft genug ist. Aber Dinge wie ein gemeinsames Haus können Ex-Partner zwingen, einen endgültigen Schlussstrich zu ziehen. Doch genau der wäre notwendig. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 10. 2018
14:54 Uhr



^