Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Viva la Mexico!

Avocados sind lecker - und gesund. Wir haben die beste Rezepte für Sie.



  » zu den Bildern
Farbenfroh, scharf und bestens geeignet, um uns im Februar die Wartezeit auf den Frühling zu verkürzen: So präsentiert sich mexikanische Kulinarik. Dass dabei viele Gerichte eigentlich der Tex-Mex-Küche angehören, stört uns nicht im Geringsten. Schließlich wollen wir nicht päpstlicher als der Papst sein. Am Ende zählt nur: Lecker muss es sein. Und da sich in mexikanischen Töpfen so ziemlich alles vereinigt, was gute Laune macht, lassen wir allenfalls den Wurm in der Tequila-Flasche und entfachen mit Chili und Schokolade ein Feuerwerk an ungewöhnlichen Geschmackskombinationen.

Aber keine Angst: Wer auf die Scharfmacher keine Lust hat, kommt ebenfalls auf seine Kosten. Schließlich sollen auch unsere kleinen Schleckermäuler ihre Fiesta Mexicana feiern dürfen. Also: Hähnchen aufs Blech, ab in den Ofen und ein dreifaches Hossa oben drauf!

 

Guacamole

Der klassische Dip passt immer und zu allem

Rezept für 8 Personen
Zubereitungszeit: 10 Minuten

Das brauchen Sie dazu: 1 reife (!) Avocado,
1 Limette, ½ Bund Koriandergrün, 1 Zwiebel,
½ TL Kreuzkümmel, 1 Tomate, 1 Prise Zucker,
1 Knoblauchzehe, 1 rote Chilischote, Salz

Und so wird’s gemacht: Limette auspressen, Chilischote fein hacken, Knoblauch pressen. Die Avocado halbieren, den Stein entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale heben. Das Avocadofleisch sofort mit Knoblauch, Chili und Limettensaft mit dem Pürierstab zu einer Creme verarbeiten. Das Koriandergrün fein hacken. Die Zwiebel schälen und ganz fein würfeln. Tomate in kleine Würfel schneiden. Koriander, Zwiebel und Tomate unter die Creme heben. Die Guacamola mit Salz, Kreuzkümmel und Zucker abschmecken.

Enchiladas mit Hackfüllung

Gerolltes Glück

Rezept für 4 Personen
Zubereitungszeit: 50 Minuten

Das brauchen Sie dazu: für die Enchiladas: 150 g Weizenmehl, 150 g Maismehl, 30 g Margarine, Salz; für die Füllung: 1 Dose Kidney-Bohnen (425 ml, Abtropfgewicht 250 g), 1 Dose Gemüsemais (425 ml; Abtropfgewicht 285 g), 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 grüne Chilischote, 2 EL Öl, 500 g gemischtes Hackfleisch, 200 ml Texicana Salsa (Tomaten-Chili-Sauce), Öl, Frischhalte­folie, grüne Chilischoten (zum Garnieren)

Und so wird’s gemacht: Mehlsorten mischen. Margarine in kleinen Flöckchen zugeben. ½ Teelöffel Salz in 100 ml lauwarmem Wasser auflösen. Zum Mehl geben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Eventuell noch etwas Wasser zufügen. In Folie wickeln und ca. 30 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit Bohnen und Mais abgießen, kalt abspülen und abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Chili waschen, trockentupfen und längs einritzen. Anschließend ebenfalls hacken. Zusammen im heißen Öl andünsten. Hack zufügen und krümelig braten. Mit Salz würzen. Bohnen, Mais und Salsa zufügen und kurz miterhitzen. Aus dem Maismehlteig zehn bis zwölf Kugeln formen und zu dünnen, runden Fladen (ca. 20 Zentimeter Durchmesser) ausrollen. In einer leicht geölten Pfanne von beiden Seiten goldbraun backen. Umklappen und mit der Hackmischung füllen. Nach Belieben mit grünen Chilischoten garnieren.

Mole poblano mit Pute

Für Experimentierfreudige

Rezept für 4 Personen
Zubereitungszeit: 35 Minuten

Das brauchen Sie dazu: 1 Tomate, 1 Zwiebel,
1 Knoblauchzehe, 2 EL Butter, 200 ml Gemüsebrühe, 75 g Zartbitter-Kuvertüre, Salz, schwarzer Pfeffer, 1 bis 2 TL Tabasco, 750 g Putenbrustfilet, 20 g Sesamsaat, Koriander

Und so wird’s gemacht: Tomate waschen, putzen, Stielansatz herausschneiden und auf der gegenüberliegenden Seite kreuzweise leicht einschneiden. Tomate mit kochendem Wasser übergießen, kurz ziehen lassen, abschrecken und Haut abziehen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. 1 EL Butter in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin ca. 6 Minuten andünsten. Nach ca. 4 Minuten Tomaten und Brühe dazugeben. Kuvertüre raspeln, in die Brühe geben, erhitzen und unter Rühren auflösen. Mit Salz, Pfeffer und Tabasco kräftig abschmecken, Fleisch waschen, trockentupfen und in große Stücke schneiden. 1 EL Butter in einer Pfanne erhitzen. Fleisch darin ca. 10 Minuten unter Wenden braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Fleisch und Soße mischen. Auf Tellern anrichten. Mit Sesam bestreuen, mit Koriander garnieren. Dazu schmeckt Basmatireis.

Hähnchen vom Blech mit Gemüse und Avocado

Das mögen auch Kinder

Rezept für 4 Personen
Zubereitungszeit: 25 Minuten

Das brauchen Sie dazu: 4 Hähnchenkeulen, Salz, Pfeffer (aus der Mühle), 200 g Mini-Maiskolben,
3 rote Paprikaschoten, 1 Dose Maiskörner (125 g),
600 g kleine, festkochende Kartoffeln, 2 Zwiebeln, 2 EL gehackte Petersilie, 30 ml Öl,
1 Avocado

Und so wird’s gemacht: Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Die Hähnchenkeulen waschen, trockentupfen und am Gelenk durchtrennen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Mini-Maiskolben waschen. Die Paprikaschoten waschen, putzen und in Streifen schneiden. Die Maiskörner in einem Sieb abtropfen lassen. Die Kartoffeln waschen und vierteln. Die Zwiebeln schälen und in dünne Spalten schneiden. Die Maiskolben, die Paprika, Zwiebeln, Kartoffeln, Maiskörner und die Petersilie auf einem Backblech mit dem Olivenöl vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch darauf verteilen und im Ofen ca. 40 Minuten garen. Etwa 10 Minuten vor Ende der Garzeit die Avocado halbieren, entkernen, würfeln und unter das Gemüse mischen.

 

 

Reifetest

Nur eine richtig reife Avocado schmeckt auch. Um den richtigen Zeitpunkt abzupassen, hilft ein sachter Fingerdruck. Gibt sie leicht nach, ist die Avocado perfekt. Ist sie noch hart, muss sie einige Tage zu Hause nachreifen.

 

Autor

Brigitte Löffler
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 02. 2017
13:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Avocados Hähnchen Knoblauch Korianderkraut Pfeffer Rezepte Tomaten Würzen Zwiebeln
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema

02.03.2017

Frühlingserwachen

Bald sprießen wieder die Knospen im Sonnenschein. Damit das warten nicht so lang wird, haben wir die besten Frühlings-Rezepte herausgesucht. » mehr

09.02.2017

Futtern wie bei Muttern

Mama ist die beste ... Köchin. Wir zeigen Ihnen einige Rezepte. Heute würden sie wohl in die Kategorie Soulfood fallen. » mehr

09.03.2017

Rezepte gegen Fernweh

Manchmal muss es keine weite Reise sein. Kochen Sie sich einfach in den Urlaub. » mehr

17.11.2017

"Es muss ja nicht immer Kartoffelsalat sein"

Bekannt wurde Kati Wilhelm als Biathletin. Heute betreibt die Olympiasiegerin in ihrem Wohnort Steinbach-Hallenberg ein Restaurant – das "Heimatlon". Die 100 beliebtesten Rezepte von Küchenchef Felix Hofmann gibt es jetz... » mehr

Autor

Brigitte Löffler

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 02. 2017
13:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".