Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

So wird der Karpfen richtig blau

Für den Karpfen muss man sich Zeit nehmen, sowohl bei der Zubereitung als auch beim Essen. Das liegt unter anderem an den Gräten, die Y-förmig im Fischrücken stecken.



Karpfen blau
Als Beilagen zum Karpfen blau empfiehlt das Fisch-Informationszentrum (FIZ) Salzkartoffeln und eine Preiselbeer-Meerrettichsahne.   Foto: Fisch-Informationszentrum/www.fischinfo.de/dpa-tmn

Er ist der nachhaltigste aller Fische. Aber der Karpfen spaltet auch Fischliebhaber. Einerseits wegen der Gräten, andererseits wegen seiner Vorliebe, im Teich-Schlamm zu buddeln. Doch schmeckt er deshalb wirklich modrig?

«Das kann schon mal passieren. Das liegt dann vor allem am Teichwasser. Und man weiß ja nie, wo er kurz vor dem Fang im Teich unterwegs war und was er gefuttert hat», sagt Sandra Kess vom Fisch-Informationszentrum (FIZ) in Hamburg.

Deshalb würde ein guter Fisch-Betrieb ihn in ein Becken mit klarem Frischwasser setzen. «Und ihn dort mindestens eine Woche lassen», so Kess. Sie rät daher, den Fisch-Händler auch nach der Herkunft des Karpfens zu fragen.

Sandra Kess mag den Karpfen am liebsten blau. Dafür kommt ein etwa 1,7-Kilo-Exemplar in einen Sud aus einem Liter Wasser, einem Bund Suppengrün, Lorbeerblatt, 5 Pfeffer- und 4 Pimentkörnern, Zucker und Salz. «Den Karpfen vorsichtig in den Gemüsesud geben und löffelweise 8 Esslöffel mit aufgekochtem Essig überziehen, damit sich die Haut blau färbt», erklärt Kess. Der Karpfen bleibt zugedeckt für rund 25 Minuten in dem kochenden Sud. Dazu passen Salzkartoffeln und eine Preiselbeer-Meerrettichsahne-Creme.

Für Unmut sorgen immer wieder die Y-förmigen Gräten, die der Karpfen entlang der Rückenseite nun mal hat. Wen sie zu sehr stören, der könne sich beim Fischhändler gleich fertige Filets schneiden lassen, empfiehlt Kess. Oder schnell sein, wenn der Karpfen serviert wird und sich das Bauchstück sichern. «Dort sind potenziell die wenigsten Gräten», verrät die Fisch-Expertin.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 12. 2019
04:17 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Essig Pfeffer Suppengrün
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Pasta

16.09.2020

Rezept für Penne Rigate mit Mangold und Rotweinsoße

Ob mit roten oder weißen Stielen - wenn Food-Blogger Manfred Zimmer auf dem Markt Mangold sieht, denkt er sofort an Pasta. Schritt für Schritt erklärt er, wie er sie mit dem Blattgemüse veredelt. » mehr

Serviettenknödel mit Pilzragout

09.09.2020

Rezept für Serviettenknödel mit Pilzragout

Frische Pilze in einer sämigen Soße - was kann es Besseres geben? Food-Bloggerin Julia Uehren wählt dafür Kräuterseitlinge als Basis. Das Ganze serviert sie mit selbst gemachten Knödeln. » mehr

Taboulé mit Graupen

02.09.2020

Rezept für Taboulé mit Graupen

Von Taboulé, einem kalten Salat, haben die meisten schon mal gehört. Food-Bloggerin Doreen Hassek tauscht den Bulgur einfach gegen Graupen aus. Das Ergebnis ist nicht minder lecker! » mehr

Pasta mit Meatballs in Tomatensoße

26.08.2020

Rezept für Pasta mit Meatballs in Tomatensoße

Wie man in einen Klassiker überraschende Geschmacksnoten zaubert, zeigt Food-Bloggerin Mareike Pucka. Das Geheimnis ihrer köstlichen Hackbällchen sind Pistazien und ein indisches Gewürz. » mehr

Tagliatelle in Pfifferlingrahmsoße mit Bacon-Knusper

12.08.2020

Rezept für Tagliatelle in Pfifferlingrahmsoße

Pfifferlinge und Rahm sind eine unwiderstehliche Kombi. Vor allem, wenn man sie wie Food-Bloggerin Julia Uehren auf einem Nudelbett mit Schweinemedaillons und knusprigem Speck serviert. » mehr

Hähnchen-Piccata mit Zitrone und Kapern

22.07.2020

Rezept für Hähnchen-Piccata mit Zitrone und Kapern

Hauchdünn sollte sie sein und dennoch für eine Geschmacksexplosion sorgen. Das geht wirklich. Wie eine Piccata aus Hähnchenbrustfilets gelingt, erklärt Food-Bloggerin Julia Uehren. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 12. 2019
04:17 Uhr



^