Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Sellerie-Parmesan-Schnitzel mit Kräuterdip und Salat

Beim Übergang der Jahreszeiten kommt es für Food-Bloggerin Julia Uehren auf die richtige Mischung von Sommer- und Herbstsalaten an. Die richtige Würze bringt die Rückkehr von Wurzelgemüse mit.



Sellerie-Parmesan-Schnitzel
Die Sellerieschnitzel werden in heißem Fett von beiden Seiten goldbraun angebraten.   Foto: Julia Uehren/www.loeffelgenuss.de/dpa-tmn

Mit dem nahenden Herbst kommt das Knollen- und Wurzelgemüse zurück in die Küche. Durch seinen würzigen Geschmack und seine feste Struktur eignet sich der Knollensellerie gut für die Zubereitung als Schnitzel.

Mit einer Panade aus Semmelbrösel und Parmesankäse erhält das Sellerie-Schnitzel eine schöne knusprige, goldgelbe Kruste.

Der leichte Kräuterdip als Beilage macht den Abschied vom Sommer ein bisschen leichter und auch eine Mischung aus Sommer- und Herbstsalaten kündigt mit diesem Gericht den Übergang in die nächste Jahreszeit an.

Zutaten für ca. 4-6 Portionen:

Für die Sellerie-Parmesan-Schnitzel:

1 Knollensellerie

ca. 50 g Parmesan

1 altes Brötchen

ca. 5 EL Mehl

1 Ei

Salz, Pfeffer

ca. 5 EL Pflanzenöl zum Anbraten

Für den Kräuterdip:

200 g Saure Sahne

200 g Frischkäse

2 Handvoll Basilikumblätter

2 Handvoll glatte Petersilie

3 Frühlingszwiebeln

Salz, Pfeffer

Für den Salat:

300g gemischte Blattsalate

z.B. Feldsalat, Rucola

Eichblatt, Babyspinat

Mangold

Endivie

Frisée o.ä.

Saft einer halben Zitrone

ca. 4 EL Olivenöl

1/2 TL gekörnte Brühe

1 TL Senf

1 Prise Zucker

Salz, Pfeffer

Zubereitung:

- Kräuterdip:

1. 200 g Saure Sahne und 200 g Frischkäse vermengen und glattrühren.

2. Basilikum und Petersilie waschen und trockenschütteln. Die Blätter, je 2 Handvoll, fein hacken.

3. Die Frühlingszwiebeln putzen, die Wurzel und das dunkle Grün wegschneiden und die Frühlingszwiebeln fein hacken.

4. Die Kräuter und die Frühlingszwiebeln zu der Creme geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

- Salat:

1. Den Salat waschen und trockenschleudern.

2. Für das Dressing den frisch gepressten Zitronensaft mit ca. 4 EL Olivenöl, 1/2 TL gekörnter Brühe und 1 TL Senf gut verquirlen. Mit einer Prise Zucker, etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

Achtung: Die Soße erst kurz vor dem Anrichten unter den Salat mischen.

- Sellerie-Parmesan-Schnitzel:

1. Die Sellerieknolle gegebenenfalls säubern und die Schale wegschneiden, dann die Sellerieknolle abwaschen und trocknen.

2. Mit einem scharfen, großen Messer die Sellerieknolle vorsichtig in etwa fingerdicke Scheiben schneiden.

3. Die Selleriescheiben in einem Topf mit Wasser etwa 5-7 Minuten kochen bis sie bissfest sind. Aus dem Wasser nehmen, kalt abspülen und trockentupfen.

4. Das Ei verquirlen und in einen tiefen Teller geben.

5. Zum Garnieren vom Parmesankäse etwa 1 Handvoll in großen Spänen abreiben und beiseite stellen. Den Rest des Parmesans fein reiben, ebenso wie das Brötchen.

6. Jeweils ca. 6 EL Semmelbrösel und 6 EL fein geraspelten Parmesan vermengen, mit wenig Salz und Pfeffer würzen und auf einen flachen Teller verteilen.

7. Ca. 5 EL Mehl ebenfalls auf einen flachen Teller verteilen.

8. Etwa 5 EL Pflanzenöl in einer beschichteten Pfanne heiß werden lassen.

9. Ein Sellerieschnitzel nach dem anderen erst mit etwas Mehl bestäuben, dann durch das verquirlte Ei ziehen und dann in die Parmesan-Semmelbrösel-Mischung geben und gut festdrücken, so dass eine kompakte Panade entsteht.

10. Die Sellerieschnitzel dann nacheinander in heißem Fett von beiden Seiten goldbraun anbraten.

Vor dem Servieren den Salat mit der Soße vermengen und zusammen mit dem Kräuterdip zu den Sellerie-Parmesan-Schnitzeln, garniert mit einigen Parmesanspänen, servieren.

Mehr Rezepte unter: www.loeffelgenuss.de

Veröffentlicht am:
18. 09. 2019
05:13 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abschmecken Ackersalat Dressing Garnieren Jahreszeiten Mehl Pfeffer Rucola Senf Zucker
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Tramezzini mit Petersilien-Pesto, Mozzarella und Tomaten

06.07.2020

Rezept für Tramezzini mit Pesto und Mozzarella

Ein Brot belegen kann jeder. Die Italiener machen es besonders kunstvoll und mit leckeren Zutaten. Food-Blogger Manfred Zimmer zeigt, wie jeder ein Tramezzini zubereiten kann. » mehr

Liebstöckel-Tagliatelle mit Pesto all'arrabbiata

15.01.2020

Rezept für Liebstöckel-Tagliatelle mit Pesto all'arrabbiata

Gegen graue Tage in der kalten Jahreszeit hat Food-Blogger Manfred Zimmer das richtige Rezept gefunden: Italienische Küche mit herzhaften Zutaten lässt einen schon mal an sonnige Tage denken. » mehr

Ravioli mit Petersilienpesto und Kalamata-Oliven

25.03.2020

Ravioli mit Petersilienpesto und Kalamata-Oliven

Food-Blogger Manfred Zimmer liebt an der italienischen Küche, dass sie Raffinesse und Schlichtheit so wunderbar verbindet. Genau wie seine Ravioli, in denen ein nussiges Geheimnis steckt. » mehr

Linsensalat

08.07.2020

Exotischer Linsensalat mit Mango und Maracuja-Dressing

Mal Linsen- statt Nudelsalat zum Grillen? Food-Bloggerin Julia Uehren mixt die Linsen mit Möhren, Süßkartoffeln und Mango. Den fruchtigen Abschluss übernimmt ein Dressing aus Maracujasaft und Limette. » mehr

Tagliatelle in Pfifferlingrahmsoße mit Bacon-Knusper

vor 12 Stunden

Rezept für Tagliatelle in Pfifferlingrahmsoße

Pfifferlinge und Rahm sind eine unwiderstehliche Kombi. Vor allem, wenn man sie wie Food-Bloggerin Julia Uehren auf einem Nudelbett mit Schweinemedaillons und knusprigem Speck serviert. » mehr

Bruschetta mit Avocado und gegrillter Paprika

15.07.2020

Rezept für Bruschetta mit Avocado

Bruschetta ist die perfekte kleine Vorspeise. Und sie verträgt mehr als Tomaten auf knusprigem Brot. Food-Bloggerin Doreen Hassek wählt fruchtige Paprika und Avocadocreme als Sommer-Zutaten. » mehr

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
18. 09. 2019
05:13 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.