Lade Login-Box.
Topthemen: Ministerpräsidentenwahl ThüringenFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Rezept für einen raffinierten Nudelauflauf

Nudelauflauf ist ein echter Klassiker, mit dem man fast jeden am Esstisch begeistern kann. Bloggerin Doreen Hassek hat ein Rezept für einen Nudelauflauf ohne Sahne kreiert.



Raffinierter Nudelauflauf
Der Auflauf mit Nudeln und Zucchini wird statt mit fetter Sahne mit körnigem Frischkäse gemacht.   Foto: Doreen Hassek/dekoreen.blogspot.de

Nudeln machen glücklich. Punkt. Am glücklichsten würde ich meine Kinder natürlich mit Nudelauflauf machen. Den gibt es allerdings nicht sehr oft, da ich nicht so ein großer Fan davon bin.

Auflauf ist mir oft zu eindimensional und auch zu hochkalorisch. Fetter Käse, Hackfleisch, vielleicht noch Sahne. Das muss doch auch anders gehen! Leichter, frischer einfach raffinierter. Also habe ich versucht, den guten alten Nudelauflauf zu revolutionieren. Und ich glaube, das ist ganz gut gelungen.

Man hat ein wenig Frühling auf der Zunge, ein wenig Italien, und auch sonst überrascht er mit besonderen Aromen. Nun ist auch die Mama glücklich, und Auflauf wird in Zukunft öfter mal bei uns auf den Tisch kommen.

Zutaten für 4 Personen:

500 g Penne Nudeln,

2 Zwiebeln,

4 dicke Möhren,

2 Knoblauchzehen,

2 TL Butter,

500 ml Gemüsebrühe oder Fond,

Dijonsenf,

Balsamico-Essig,

200 g luftgetrocknete Salami,

2 mittelgroße Zucchini,

2 Becher körnigen Frischkäse,

Parmesan, so viel man will,

5 Stiele Basilikum,

Sonnenblumenkerne,

Rauchpaprika,

Salz,

Pfeffer

Zubereitung:

1. Die Nudeln nicht zu weich kochen und den Ofen auf 220 Grad Umluft vorheizen.

2. Knoblauch, Zwiebeln und Möhren kleinschneiden und in der Butter anschwitzen. Mit Salz, Pfeffer und Rauchpaprika würzen, mit der Brühe ablöschen und bei geschlossenem Deckel 20 Minuten köcheln lassen.

3. Anschließend das Ganze pürieren und mit Senf, Essig, Pfeffer und Salz nochmal abschmecken.

4. Inzwischen die Zucchini und die Salami in Scheiben schneiden und fettfrei anbraten. Die Nudeln mit der Soße in eine Auflaufform geben und gut mischen. Die Salami-Zucchini-Mischung darüber geben und mit den Sonnenblumenkernen bestreuen.

5. Den körnigen Frischkäse auf dem Auflauf verteilen und mit dem Parmesan bestreuen. Das Ganze dann für ca. 10 min im Ofen überbacken. Mit gehacktem Basilikum bestreut servieren und genießen.

Mehr Rezepte unter www.dekoreenberlin.blogspot.de

Veröffentlicht am:
10. 04. 2019
16:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ablöschen Abschmecken Anbraten Auflaufformen Eßtische Nudelaufläufe Nudeln und Pasta Pfeffer in Scheiben schneiden Überbacken
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Rote Linsensuppe mit Chorizo-Chips

25.12.2019

Rezept für rote Linsensuppe mit Chorizo-Chips

Rote Linsen sind vor allem aus indischen Gerichten bekannt. Durch das Rezept von Food-Bloggerin Julia Uehren kommen sie uns jetzt aber spanisch vor. Und das liegt nicht nur an knackigen Chorizo-Chips. » mehr

Liebstöckel-Tagliatelle mit Pesto all'arrabbiata

15.01.2020

Rezept für Liebstöckel-Tagliatelle mit Pesto all'arrabbiata

Gegen graue Tage in der kalten Jahreszeit hat Food-Blogger Manfred Zimmer das richtige Rezept gefunden: Italienische Küche mit herzhaften Zutaten lässt einen schon mal an sonnige Tage denken. » mehr

Geflügelsalat mit Birne und Trauben

09.10.2019

Rezept für Geflügelsalat mit Birne und Trauben

Bevor Food-Bloggerin Doreen Hassek morgens zur Arbeit geht, inspiziert sie noch schnell den Kühlschrank und überlegt, wie sie etwas Leckeres zaubern kann mit Essen, das weg muss. » mehr

Blumenkohlpüree

30.10.2019

Rezept für Blumenkohlpüree mit Parmesan und Pancetta

Food-Bloggerin Julia Uehren liebt Gerichte, die der Seele guttun. Und ein solcher Seelenstreichler ist definitiv cremiges Blumenkohlpüree. Julia verrät, wie es auf der Zunge zergeht. » mehr

Brokkolisuppe mit Parmesanknusper

26.02.2020

Brokkolisuppe mit Parmesanknusper

Food-Bloggerin Mareike Winter liebt die Gegensätze ihrer Suppe: Ein Löffel voll mit cremig püriertem Brokkoli, der auf der Zunge zergeht. Dann folgt der Biss in einen knackigen Käse-Cracker. » mehr

Gebratene Gnocchi mit Pancetta, Salbei und Parmesan

12.02.2020

Gebratene Gnocchi mit Pancetta, Salbei und Parmesan

Wenn Food-Bloggerin Julia Uehren Gnocchi selbst zubereitet, dann am liebsten sonntags. Denn dann macht die ganze Familie beim Formen der Mini-Kartoffelklößchen mit und fühlt sich wie in Italien. » mehr

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
10. 04. 2019
16:24 Uhr



^