Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

 

Gebrannte Grießsuppe mit geröstetem Knoblauch und Croûtons

Gebrannte Grießsuppe gehört zu den Klassikern der deutschen Küche. Food-Bloggerin Julia Uehren hat sie geschmacklich ein wenig aufgepeppt - mit frischem Knoblauch.



Gebrannte Grießsuppe
Grießsuppe kann ein echter Seelentröster sein. Besonders lecker ist das Wintergericht, wenn man es mit Knoblauch aufpeppt.   Foto: Julia Uehren

Gebrannte Grießsuppe gehört zu den Gerichten, die Food-Bloggerin Julia Uehren an ihre Kindheit bzw. an ihre Großeltern erinnern. Ihr Opa hat sie unheimlich gerne gegessen. Julia hatte sie fast vergessen, bis ihr vor kurzem eine Packung Hartweißengrieß in die Hände fiel.

Sie hat den Klassiker der deutschen Küche geschmacklich ein wenig aufgepeppt, indem sie vor dem Servieren frisch gerösteten Knoblauch (viiiiel Knoblauch!) und geröstetes Brot über die Suppe gibt.

Günstiger und leckerer kann ein Wintergericht eigentlich nicht sein - und ein echter Seelentröster ist die Suppe wenn nötig auch.

Kategorie: Suppe

Zutaten für 4 Personen:

3 Möhren,

ein Viertel einer Sellerieknolle,

eine halbe Stange Lauch (den hellen Teil),

2 kleine Zwiebeln, 60g Hartweizengrieß,

1 Liter Gemüsebrühe,

4 EL Butter,

4 EL Olivenöl,

1 Lorbeerblatt,

Muskatnuss,

Salz,

Pfeffer (schwarz, aus der Mühle),

je ein halbes Bund Petersilie und Schnittlauch,

3 Scheiben Graubrot,

3 große Knoblauchzehen

Zubereitung:

1. Die Möhren und den Sellerie waschen, schälen und in sehr kleine Würfel schneiden. Den Lauch gründlich waschen, längs vierteln und klein schneiden. Die Petersilie waschen, trockenschütteln und samt Stielen fein hacken. Den Schnittlauch ebenfalls waschen, trockenschütteln und in kleine Röllchen schneiden. Die Zwiebeln schälen und klein würfeln.

2. 2 EL Butter und 2 EL Olivenöl in einem Topf schmelzen und darin die Zwiebeln und den Grieß bei mittlerer bis hoher Hitze anrösten bis beide braun sind. Dabei immer wieder umrühren. Ruhig mutig sein, es soll ein schönes Röstaroma entstehen, nur sollten die Zutaten natürlich nicht verbrennen.

3. Die Möhren, den Sellerie und den Lauch mit der Gemüsebrühe und dem Lorbeerblatt hinzugeben. Aufkochen und bei kleiner Hitze köcheln lassen bis das Gemüse weich ist. Kurz vor dem Servieren die Petersilie untermischen und einige Minuten mitköcheln lassen. Mit etwas frischer Muskatnuss, Salz und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer würzen.

4. In der Zwischenzeit den Knoblauch und die Croûtons zubereiten: Dafür das Brot von der Rinde befreien und in kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen und grob würfeln.

5. 2 EL Butter und 2 EL Olivenöl in einer beschichteten Pfanne schmelzen lassen. Das Brot zusammen mit dem Knoblauch bei mittlerer Hitze goldbraun anrösten. Aufpassen, dass der Knoblauch nicht zu dunkel wird (er wird sonst bitter). Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

6. Die Suppe in einen tiefen Teller füllen und darüber eine Handvoll Knoblauch-Croûtons und frisch geschnittenen Schnittlauch geben.

7. Die restliche Knoblauch-Croûtons-Mischung und den Schnittlauch in eine Schüssel geben und auf den Tisch stellen. Am leckersten ist es, wenn man auf jeden Löffel Suppe einige Knoblauch-Croûtons und Schnittlauch streut, damit sie schön kross bleiben.

Veröffentlicht am:
19. 12. 2018
04:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Grießsuppe Knoblauch Schnittlauch Suppen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Rotkohlcremesuppe

27.11.2019

Rezept für Rotkohlcremesuppe

Ohne Kartoffeln serviert Food-Bloggerin Julia Uehren ihre Rotkohlcremesüppchen als Vorspeise. Mit zwei großen Knollen taugt sie als eigene Mahlzeit, die schon optisch Farbe auf den Tisch bringt. » mehr

Weiße-Bohnen-Suppe

01.05.2019

Rezept für eine Weiße-Bohnen-Suppe mit geröstetem Knoblauch

Die Temperaturen steigen - wie wäre es also mal mit einer toskanischen Suppe zur Einstimmung auf den Sommer? Der herrliche Genuss der Weiße-Bohnen-Suppe nimmt uns schon mal mit auf eine kulinarische Reise nach Italien. » mehr

Spinatsuppe mit Zitronengras

04.03.2020

Rezept für Spinatsuppe mit Zitronengras

Meist taucht Spinat auf deutschen Tellern gekocht und püriert als Gemüsebeilage auf - oder in Form von jungen Blättern im Salat. Bei Food-Bloggerin Julia Uehren wird er Hauptdarsteller: in der Suppe. » mehr

Brokkolisuppe mit Parmesanknusper

26.02.2020

Brokkolisuppe mit Parmesanknusper

Food-Bloggerin Mareike Winter liebt die Gegensätze ihrer Suppe: Ein Löffel voll mit cremig püriertem Brokkoli, der auf der Zunge zergeht. Dann folgt der Biss in einen knackigen Käse-Cracker. » mehr

Zucchinisuppe

08.01.2020

Rezept für Zucchinisuppe mit Knoblauch-Thymian-Croutons

Winterzeit ist Suppenzeit - das Motto gilt für Doreen Hassek nur begrenzt. Für die Foodbloggerin ist eigentlich immer Suppenzeit. Dafür nutzt sie den Allrounder unter allen Gemüsesorten: die Zucchini. » mehr

Rote Linsensuppe mit Chorizo-Chips

25.12.2019

Rezept für rote Linsensuppe mit Chorizo-Chips

Rote Linsen sind vor allem aus indischen Gerichten bekannt. Durch das Rezept von Food-Bloggerin Julia Uehren kommen sie uns jetzt aber spanisch vor. Und das liegt nicht nur an knackigen Chorizo-Chips. » mehr

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
19. 12. 2018
04:14 Uhr



^