Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Die idealen Snacks für die Piste

Wer im Skiurlaub den ganzen Tag Pisten abfährt, braucht irgendwann etwas zur Stärkung. Eine Ernährungsexpertin verrät, wie man auch ohne Hüttenbesuch frische Energie tankt.



Leckere Energiespender
Mit Ei, Gurke, Paprika, Frischkäse oder Humus werden gefüllte Laugenstangen zum Energiespender auf der Piste.   Foto: dpa-tmn » zu den Bildern

Im Skigebiet kommt irgendwann der kleine oder große Hunger. In Hütten einzukehren, kann aber wahnsinnig ins Geld gehen - vor allem für Familien mit Kindern.

Doch was kann man in den Rucksack packen, was der Kälte trotzt und nicht zu Mus wird, wenn man auf den Rücken fällt? Kochbuchautorin Dagmar von Cramm weiß, was auf der Piste schmeckt - und hält.

«Entgegen üblicher Empfehlungen sollten Snacks für den Wintersport kalorienreich sein», erklärt die Ökotrophologin. Schließlich würden die ja bei der vielen Bewegung schnell wieder verbraucht werden. Gefragt sei zudem etwas, das lange satt macht und trotzdem schnell verdaut ist.

Laugenstangen aushöhlen und lecker füllen

«Was man prima auf der Piste essen kann, sind gefüllte Laugenstangen», schlägt sie vor. Die Ernährungsexpertin höhlt diese aus: Dann werden die herausgefischten Brotkrumen mit Sesampaste oder Humus, Frischkäse oder Kräuterquark verknetet und mit hartgekochtem Ei, kleingehakter Gurke, Schnittlauch und Paprikawürfel aufgefüllt.

«Die Masse wird wieder in die Laugenstange hineingestopft. Das Ganze wird kompakt wie kalter Hund», erklärt von Cramm. Alternativ könnte man auch dünnes Baguettebrot verwenden. Die Stangen würde die Expertin vor dem Füllen in mehrere Stücke schneiden.

Fleischlose Bratlinge geben Energie

Eine weitere Idee seien Veggie-Bratlinge, die man bereits am Vorabend in der Pfanne oder im Ofen machen kann: aus 200 Gramm Grünkernschrot, einer Zwiebel, einer Dose Kidneybohnen, vier getrockneten Tomaten, zwei Esslöffel mit geschroteten Leinsamen, einem Ei, drei Esslöffel Öl, Salz und Pfeffer. «Die Patties halten dank der Grünkerne ganz gut zusammen und liefern alles, was man braucht», versichert sie.

Die fleischlosen Patties enthalten genug Eiweiß, Ballaststoffe durch die Leinsamen und ausreichend Kohlenhydrate, die satt machen.

Beide Snacks seien gut in einer Tupperbox aufgehoben. «Darin werden sie nicht verdätscht, und man spart sich Papier oder Alufolie. Man weiß ja auf der Piste ohnehin nicht, wohin mit dem Abfall.»

Heiße Mandelmilch mit Mandelmus statt Wasser

Als Durstlöscher würde die Ernährungsexpertin Wasser zu Hause lassen. Stattdessen komme Fruchtsaft in die Thermoskanne. «In einen heißen Apfel-Orangen-Mix gibt man noch Trockenfrüchte hinein, die quellen dann schön auf und machen den Saft gehaltvoller», so von Cramm.

Eine warme Alternative, die viel Energie bringt, sei Früchtetee mit Apfelsaft und einem Löffel Honig. Oder gleich heiße Honig-Milch und heißer Kakao mit einem Schuss Sahne. In eine Mandelmilch würde die Expertin Mandelmus hineinrühren: «Mus bringt Ballaststoffe ins Getränk, die länger vorhalten.»

Literatur:

Dagmar von Cramm: «Kochen für Kinder», Gräfe und Unzer Verlag, 192 Seiten, 19,99 Euro, ISBN-13: 978-3833868832.

Veröffentlicht am:
16. 12. 2019
11:53 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Apfelsaft Fruchtsäfte Gurken Imbiß Kochbuchautorinnen und Kochbuchautoren Kochen und Kochrezepte Pfeffer Schnittlauch Ski-Urlaub Skigebiete
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Umami

02.09.2020

Was macht umami so verdammt lecker?

Beim Wort umami denken viele sofort an asiatische Küche - und wohl weniger an Erbsensuppe. Dabei lässt sich beim Kochen mit einfachen Mitteln experimentieren, damit der fünfte Geschmack herauskommt. » mehr

Inga Pfannebecker

12.02.2020

Herzhafte Kuchen mit pikanten Details

Steinpilze statt Erdbeer-Sahne, Ricotta und Spinat statt Schokoladen-Füllung: Eine Biskuitrolle kann auch ohne Süßes zum Schlemmen schön sein. Genau wie Torten und Tartes. Und so gelingt es. » mehr

Unkomplizierte Rezepte

23.06.2020

So klappt Kochen mit Kindern

Schnippeln, rühren, abschmecken: Viele Kinder helfen begeistert in der Küche mit - die Eltern müssen es ihnen nur zutrauen. So wächst bei kleinen Köchen auch ganz nebenbei die Lust aufs Essen. » mehr

Matcha Bowl

26.02.2020

Kochen mit Matcha bringt Farbe ins Spiel

Liebhaber von grünem Tee schwören auf Matcha. Das Teepulver taucht vermehrt in Rezepten auf. Es verpasst Smoothies, Tiramisu oder Soßen nicht nur einen grünen, sondern auch einen fruchtig-herben Kick. » mehr

Hähnchen-Curry

23.09.2020

Was sich aus ollen Bananen noch zaubern lässt

Dass überreife Bananen perfekt für Smoothie oder Banana Bread sind, ist bekannt. Dabei gibt es mehr kreative Möglichkeiten, das Obst zu verwerten: in der Suppe, im Dip, im Burger oder in der Teetasse. » mehr

Babyfütterung

11.12.2019

Womit Sie Ihrem Baby eine gesunde Beikost geben

Snacks und Süßigkeiten, Brei aus dem Glas, bunter Saft: Ist das Baby einmal dem Stillalter entwachsen, ist das Essensangebot groß. Doch was davon ist nötig - und was ist gesund? » mehr

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
16. 12. 2019
11:53 Uhr



^