Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

So werden Zucchini und Fenchel zum Dessert

Gemüse im Dessert ? das ermöglicht spannende Geschmackserlebnisse. Fenchel, Tomaten und Karotten funktionieren im Muffin genauso wie im Eis. Aber nicht jede Gemüsesorte eignet sich.



Rohkost-Muffins
Diese Muffins kommen in den Kühlschrank - und nicht in den Backofen: Zutaten für diese Rohkost-Muffins sind geraspelte Zucchini und Möhren.   Foto: Ronny Pietzner/dpa-tmn » zu den Bildern

Der große Moment bei einem Menü kommt mitunter erst zum Schluss ? mit dem Nachtisch. Aber es müssen nicht immer die Klassiker wie Tiramisu, Mousse au chocolat, Crème brûlée oder frische Beeren sein. Eine ungewöhnliche, aber leckere Alternative ist ein Dessert mit Gemüse.

Wer es gewagt mag, probiert vielleicht eine Lakritzcreme mit Erbsen oder eine Curry-Karotten-Zabaione ? der preisgekrönte spanische Koch Jordi Roca hat in seinem Kochbuch allerlei ausgefallene Gemüsekreationen zu bieten.

Und auch Deutschlands Spitzenköche setzen beim Kreieren von Nachtischen immer öfter auf Tomaten, Pastinaken & Co. ? in Verbindung etwa mit Sahne, Zucker oder auch Schokoladensauce. «Gemüse immer nur in pikanter Variante zu servieren, ist langweilig», sagt Siegfried Wintgen. Er ist im Verband der Köche Deutschlands (VKD) Vorsitzender des Fachausschusses Ernährung und Gesundheit.

Wie wäre es etwa mal mit eisgekühlten Rohkost-Muffins? Ronny Pietzner, ebenfalls VKD-Mitglied, hat dafür ein Rezept: 220 Gramm Karotten und 250 Gramm Zucchini werden so fein wie möglich geraspelt. 140 Gramm entkernte Datteln werden zu einer homogenen Masse püriert. In diese Masse kommt das geraspelte Gemüse, das nun mitpüriert wird. Dazu kommen 170 Gramm gemahlene Macadamia-Nüsse sowie 50 Gramm gemahlene Leinsamen. Das Ganze wird per Hand durchgeknetet.

Dann werden 70 Gramm Kokosraspeln, die Schale einer halben Zitrone, zwei Teelöffel Zimt und ein Esslöffel Zucker in das Gemisch gegeben. Die Muffinformen nun mit etwas Kokosöl einfetten und den Teig einfüllen. Abschließend werden drei Esslöffel Kokosraspeln auf den Muffins verteilt. Jetzt kommen die Muffins aber nicht in den Backofen, sondern für mindestens sechs Stunden in Kühlschrank ? es sollen ja Rohkost-Muffins werden.

Auch süße Tomaten ? verarbeitet zu einem Chutney ? eignen sich hervorragend als Bestandteil des Nachtischs, wie Wintgen sagt. Viele schwören auch auf einen Kompott aus süßen Zwiebeln. Selbst Fenchel funktioniert: «Er kann karamellisiert eine schöne Anis-Note entfalten», erklärt Daniel Schmidthaler. Der Sternekoch ist Besitzer des Hotels und Restaurants «Alte Schule Fürstenhagen» in der Feldberger Seenlandschaft (Mecklenburg-Vorpommern) sowie Mitglied bei den Jeunes Restaurateurs, der Vereinigung von Deutschlands jungen Spitzenköchen.

Es gibt aber auch Gemüsesorten, von denen man beim Nachtisch zubereiten die Finger lassen sollte. «Paprika ist geschmacklich viel zu dominant in einer Dessert-Komposition», findet Pietzner. Und auch Kohlsorten sind in aller Regel eher schwierig. Anders ist Rote Bete. Daraus macht Schmidthaler in seinem Restaurant unter anderem ein Dessert. Die Gemüsesorte drapiert er auf dem Teller zusammen mit Eis aus Herbsttrompeten. «Das sind dunkle Pilze, die in dem Eis einen Geschmack ähnlich wie Milchschokolade entfalten.» Ergänzt wird der Nachtisch mit einer Sauce aus gesalzenen Renekloden sowie Streusel von geröstetem Dinkelmehl.

Literatur:

Jordi Roca: Desserts ? Über 80 Rezepte aus dem Celler de Can Roca, Gerstenberg, 34,00 Euro, ISBN-13: 9783836927970

Veröffentlicht am:
20. 12. 2017
04:37 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Desserts Fenchel Gelberüben Gemüse Tomaten Zucchinis
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Riesen-Cookie aus der Pfanne

22.07.2020

Ein Riesen-Cookie aus der Pfanne

Was ist besser als ein Keks? Na, ein sehr großer Keks! Skillet Cookies sind Riesenkekse, die in der Pfanne gebacken und verfeinert werden - etwa mit Salzstangen-Krümel oder karamellisierten Birnen. » mehr

Orangensaft

25.09.2020

Tipps für eine zahngesunde Ernährung

Putzen allein reicht nicht. Selbst die fleißigsten Schrubber erhöhen ihr Kariesrisiko, wenn sie sich nicht gut ernähren. Ein Experte sagt, wie es besser geht - und welches Gemüse die Zähne säubert. » mehr

Curry

23.09.2020

Was sich aus ollen Bananen noch zaubern lässt

Dass überreife Bananen perfekt für Smoothie oder Banana Bread sind, ist bekannt. Dabei gibt es mehr kreative Möglichkeiten, das Obst zu verwerten: in der Suppe, im Dip, im Burger oder in der Teetasse. » mehr

Pasta aus Gemüsestreifen

19.03.2019

Mit Zoodles werden sogar Kinder Gemüse-Fans

Gemüse, das wie Spaghetti oder Tagliatelle aussieht - das sind Zoodles. Im Vergleich zur klassischen Pasta sind sie kalorienärmer und vitaminreicher. » mehr

Kinder beim Kochen miteinbeziehen

23.06.2020

So klappt Kochen mit Kindern

Schnippeln, rühren, abschmecken: Viele Kinder helfen begeistert in der Küche mit - die Eltern müssen es ihnen nur zutrauen. So wächst bei kleinen Köchen auch ganz nebenbei die Lust aufs Essen. » mehr

Silke Restemeyer

02.09.2020

Warum ist Vollkorn besser?

Brotliebhaber haben heutzutage die Qual der Wahl: Während das Weißbrot einen schlechten Ruf hat, gilt Vollkornbrot als gesund. Doch nicht jedes ist gleichermaßen bekömmlich. » mehr

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
20. 12. 2017
04:37 Uhr



^