Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Geraspelte Zucchini geht auch süß

Zucchini sind mit Kürbis und Gurke verwandt und haben kaum Eigengeschmack. Das lässt sich nutzen. So lässt sich das Gemüse sogar für einen Schokokuchen nutzen.



Zucchini
Zucchini sind vielseitig - und lassen sich durchaus auch für süße Speisen nutzen.   Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Ob roh, gedünstet, gegrillt, mit Hackfleisch gefüllt oder im Ratatouille - die Verwendungsmöglichkeiten von Zucchini sind fast unbegrenzt. Das Gemüse schmeckt auch süß, erklärt der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer. So sei ein Rührkuchen mit geraspelter Zucchini, Rosinen und Schokolade eine saftige Alternative für die Kaffeetafel.

Der geringe Eigengeschmack der Zucchini ist ihr großer Vorteil, sie ist somit offen für viele Kräuter und Gewürze. Hierzu zählen alle mediterranen Kräuter, wie etwa Rosmarin, Thymian und Oregano, aber auch Minze und Petersilie.

Im Handel werden vor allem längliche grüne Zucchini angeboten. Es gibt aber auch andere Typen, die man eher selten zu kaufen bekommt. Die Palette reicht von gelb bis weiß, von länglich über rund bis «Ufo». Allen Typen gemein ist, dass sie beim Einkauf fest, glänzend und ohne Beschädigungen der Haut sein sollten. Denn das sind Zeichen für Frische, erklären die rheinischen Gemüsebauer.

Zucchini können für einige Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Dazu die Früchte am besten in einer Kunststoffdose oder in einem Folienbeutel vor Verdunstung schützen.

© dpa-infocom, dpa:200805-99-52406/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 08. 2020
14:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Dünsten Gemüse Gemüse-Erzeuger Gurken Kräuter Obst Oregano Speisekürbis Zucchinis
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Knollenfenchel

03.08.2020

Hitze macht Knollenfenchel milder

Der Name ist irreführend: Die Knolle des Knollenfenchels ist keine unterirdische Wurzelverdickung. Die verdickten Blattscheide sehen nur aus wie eine Knolle - lassen sich aber sehr gut füllen. » mehr

Blätter vom Kohlrabi abschneiden

14.05.2020

Blätter vom Kohlrabi umgehend entfernen

Gewöhnlich verzehrt man bei Kohlgemüsen die Blätter und wirft den Strunk weg. Beim Kohlrabi ist es umgekehrt: Da wird die Verdickung des Sprosses gegessen. Und die Blätter sollten schnell weg. » mehr

Gurke waschen

06.08.2020

Früchte vor dem Schälen trotzdem waschen

Die Gurke waschen? Aber doch nicht wenn sie geschält wird - denkt man. Doch auch dann ist das Schälen enorm wichtig, bei Gurken und bei anderen Früchten. » mehr

Früchte in der Wasserkaraffe

09.06.2020

Früchte in der Wasserkaraffe oft austauschen

An heißen Sommertagen schmeckt mit Früchten und Kräutern aromatisiertes Wasser besonders gut. Doch wie lange halten sich die Zutaten in der Wasserkaraffe? » mehr

Pasta

16.09.2020

Rezept für Penne Rigate mit Mangold und Rotweinsoße

Ob mit roten oder weißen Stielen - wenn Food-Blogger Manfred Zimmer auf dem Markt Mangold sieht, denkt er sofort an Pasta. Schritt für Schritt erklärt er, wie er sie mit dem Blattgemüse veredelt. » mehr

Birnen

09.09.2020

Zum Backen weiche Birnen verwenden

Den optimalen Zeitpunkt zum Verzehr von Birnen zu finden, ist gar nicht so einfach. Waren sie eben noch steinhart, sind sie kurze Zeit später butterweich. Doch diesen Moment kann man hinauszögern. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 08. 2020
14:44 Uhr



^