Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

 

Sud von Gewürzgurken gibt Gemüse neue Note

Gehören Sie zu denjenigen, die das Wasser aus dem Gewürzgurkenglas einfach wegschütten? Dabei ist der kräftige Sud viel zu schade für den Abfluss.



Gewürzgurken
Sind die Gurken verbraucht, lässt sich der Sud wunderbar weiterverwenden - zum Einlegen von anderem Gemüse oder als Essigersatz in einem Dressing.   Foto: Nicolas Armer/dpa-tmn

Als Deko zur Wurstplatte, für den nächsten Kartoffelsalat oder einfach zum Naschen: Im Kühl- oder Vorratsschrank steht in vielen Haushalten ein Glas Gewürzgurken oder Cornichons für alle Fälle bereit.

Ist das Glas leer, wird der Sud, in dem die Gurken eingelegt sind, häufig weggeschüttet. Dabei kann man das Gurkenwasser sinnvoll weiterverwenden, weist die Zeitschrift «Freundin» auf ihrem Onlineportal hin.

Der Sud bestehe im Wesentlichen aus Essig, Kräutern und Gewürzen. Warum nicht einfach anderes Gemüse im Gurkenwasser einlegen? So könne man beispielsweise Zwiebeln oder Knoblauch in den Sud legen. Oder etwa Karotten in feine Stifte schneiden und diese ins Gurkenwasser geben, um ihnen eine neue Geschmacksrichtung zu verleihen.

Der Trick funktioniere auch mit Gemüse aus der Dose. So erhalten Bohnen und Mais im Gurkenwasser ein würziges Aroma und können so beispielsweise einen Salat aufpeppen. Und überhaupt: Ein Esslöffel Sud aus dem Gewürzgurkenglas macht sich gut im Salatdressing und ersetzt den Essiganteil.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 03. 2020
12:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bohnen Dressing Essig Gelberüben Gemüse Gewürze Gurken Knoblauch Kräuter Zwiebeln
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
«Boeuf Bourguignon»

04.03.2020

Aber bitte mit Geschmack! So geht Kochen ohne Salz

Wer denkt, an jedes Gericht muss Salz, der irrt gewaltig. Wer weniger oder gar nicht salzen möchte, kann sich kräftige Aromen auch mit Gewürzen und Kräutern zaubern. Eine alternative Geschmacksreise. » mehr

Alte Brötchen

13.09.2019

Aus Brotresten wird Brotsalat

Gemüse, Gewürze und ein Toaster: Viel mehr braucht es nicht, um sonst verschmähte Brotreste in leckeren Brotsalat zu verwandeln. Welche Sorte für den «Panzanella» zum Einsatz kommt, ist fast egal. » mehr

Ofen-Karotten

26.11.2019

Ofengemüse darf nicht in Öl schwimmen

Ob Karotten, Rote Bete, Kartoffeln oder Kürbis - buntes Ofengemüse eignet sich als Topping für Salate oder zum Dippen in Hummus, Joghurt oder Guacamole. Und so wird das Gemüse knusprig. » mehr

Balsamico im Test

26.02.2020

Testergebnis: Edel-Balsamico ist gut, aber billig geht auch

Leicht fruchtig, zähflüssig, kräftig sauer und deutlich süß: Ein Produkt, das diesen Spagat schafft, hat es in die Balsamico-Topliga geschafft. In einem Test gelingt das aber nicht mal jedem zweiten. » mehr

Artischocken

10.09.2019

So lässt sich die Frische von Artischocken prüfen

Die Artischocke sieht zwar aus wie eine Distel. Aber das sollte nicht abschrecken. Hinter den dicken fleischigen Blättern versteckt sie ihr Herz. Es muss nur kulinarisch erobert werden. » mehr

Süßkartoffeln liegen in einem Korb

25.02.2020

Was sich aus alten Süßkartoffeln alles machen lässt

Damit im Keller wieder Platz wird für die Ernten des neuen Jahres, muss der Gemüsevorrat aus dem Vorjahr schleunigst raus. Hier paar Vorschläge, was man zum Beispiel aus Süßkartoffeln zaubern kann. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 03. 2020
12:38 Uhr



^