Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Aldi und Lidl heben die Eierpreise an

Ein Cent je Ei mehr: Im deutschen Lebensmittelhandel ziehen die Preise für die am meisten verkauften Eier aus Freiland- sowie Bodenhaltung leicht an. Aldi und Lidl haben schon erhöht, weitere Ketten dürften nachziehen.



Eier
Aldi schraubt an den Eierpreisen. Weitere Händler dürften dem Beispiel folgen.   Foto: Friso Gentsch/dpa

Die Eierpreise sind wenige Tage nach dem Jahreswechsel in Bewegung geraten. Aldi hat die Preise für die 10er-Packung Eier aus Bodenhaltung sowie Eier aus Freilandhaltung um jeweils 10 Cent angehoben.

Die neuen Preise gelten seit Freitag (10. Januar), wie eine Sprecherin von Aldi Süd mitteilte. Demnach kosten bei Aldi Süd 10 Eier aus Bodenhaltung nun 1,29 Euro und 10 Eier aus Eier aus Freilandhaltung 1,69 Euro. Auch beim selbstständigen Schwesterunternehmen Aldi Nord gelten diese Preise, wie aus einer Online-Übersicht des Discounters hervorgeht.

Auch beim Aldi-Erzrivalen Lidl sind die meistverkauften Eier um zehn Cent je 10-er Packung teurer geworden: Lidl Deutschland habe «im Rahmen der vom Markt vollzogenen Preisveränderung» den Preis für Eier aus Bodenhaltung auf 1,29 Euro und für Eier aus Freilandhaltung auf 1,69 Euro angepasst, teilte eine Sprecherin des Unternehmens am Dienstag auf Anfrage mit. Gefärbte Eier aus Bodenhaltung je 10er Packung wurden demnach um 20 Cent teurer und kosten jetzt 1,89 Euro.

Die neuen Preise für Eier aus Boden und Freilandhaltung sind nach Einschätzung von Branchenbeobachter Matthias Queck aber kein Rekordhoch. «Auf diesem Preisstand waren sie vorher schon einmal», sagte er der dpa. Anfang Januar sei im deutschen Lebensmittelhandel traditionell ein Zeitpunkt, an dem sich die Eierpreise verändern können. Aldi gilt als Messlatte für andere große Lebensmittelhändler, die zumeist innerhalb weniger Tage Preisveränderungen bei den häufig verkauften Produkten in der untersten Preislage nachvollziehen.

Auch einige Schokoladenprodukte wurden zum 10. Januar bei Aldi teurer. Kräftig um fast 20 Prozent stieg der Preis für Pistazien. Aldi Nord verwies bei den jüngsten Preisveränderungen auf höhere Rohstoffpreise. «Generell orientieren wir uns stets an der Entwicklung der Rohstoffpreise, um keine Qualitätskompromisse für unsere Kunden einzugehen. Entwickeln sich die Preise wieder runter, geben wir den Preisvorteil umgehend an unsere Kunden weiter», erklärte eine Sprecherin des Essener Unternehmens auf Anfrage.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 01. 2020
16:17 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aldi Gruppe Aldi Nord Aldi Süd Deutsche Presseagentur Eier aus Bodenhaltung Eierpreise Kunden Lebensmittelhandel und Lebensmittelvertrieb Lidl Preisvorteile Rohstoffpreise Schwesterunternehmen Unternehmen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Espresso

01.10.2019

Viele Espressos überzeugen nur beim Geschmack

Er soll schmecken und eine leckere Crema haben. Nicht nur nach dem Aufwachen schlürfen viele gerne einen Espresso. Ein Test zeigt aber: Lässt man den Geschmack beiseite, wird es häufig bitter. » mehr

Hähnchensalat

25.10.2019

Hersteller ruft Hähnchensalate zurück

Nach einem Bakterienfund ruft die Firma Fresh Care Convenience B.V. zwei Sorten Hähnchensalat zurück. Verkauft wurden die Produkte bei mehreren Discountern. Welche Margen sind betroffen? » mehr

Yayla Krefeld

20.11.2019

Halal-Produkte im deutschen Supermarkt

Die Fleischindustrie steckt im Wandel. Neben Bio-Siegeln sind in deutschen Supermärkten inzwischen auch immer öfter Halal-Siegel zu sehen. » mehr

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller

14.10.2019

Der mühsame Kampf gegen die Verpackungsflut

Immer mehr Verbrauchern sind aufwendige Plastikverpackungen ein Ärgernis. Der Handel reagiert und verkauft inzwischen etwa Toastbrote ohne Plastikhüllen oder Schlangengurken ohne Schrumpffolien. Verbraucherschützern ist ... » mehr

Wiener Würstchen

25.09.2019

Zwei von drei Wienern schneiden gut ab

Ob in Kartoffelsuppe, im Brötchen oder pur beim Kindergeburtstag - eine Wiener geht immer. Doch was macht die Würstchen wirklich lecker? » mehr

Warenrückruf

05.12.2018

Eier wegen Salmonellen in vielen Bundesländern zurückgerufen

Die Firma Eifrisch hat Eier aus Bodenhaltung in mehreren Bundesländern zurückgerufen. Behörden haben darin Salmonellen festgestellt. Verbraucher sollten die Eier nicht verwenden, sondern entsorgen oder ins Geschäft zurüc... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 01. 2020
16:17 Uhr



^