Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Nestlé führt Nutri-Score auch in Deutschland ein

Nutri-Scores sollen es Verbrauchern leichter machen, gesunde Lebensmittel von ungesunden zu unterscheiden. Auch Nestlé-Produkte werden in Zukunft die Kennzeichnung tragen.



Nutri-Score
Nestlé wird im nächsten Jahr alle Produkte mit dem «Nutri-Score» kennzeichnen.   Foto: Wolfgang Kumm/dpa

Der weltgrößte Nahrungsmittelkonzern Nestlé führt den Nutri-Score ein. Das Unternehmen werde im ersten Halbjahr 2020 beginnen, die Nährwert-Ampel auf Lebensmittelverpackungen in Deutschland und anderen europäischen Ländern zu drucken, teilte Nestlé mit.

Der Konzern werde den Nutri-Score über den Zeitraum von zwei Jahren auf Produkten anbringen, die komplett zum Konzern gehörten sowie auf Frühstückscerealien der Gemeinschaftsfirma Cereal Partners Worldwide.

Kennzeichnung von über 5000 Produkten

«Unser Ziel ist es, in jeder Produktkategorie eine der gesündesten Optionen anzubieten», sagte Marco Settembri, Chef von Nestlé für Europa, den Nahen Osten und Nordafrika. Nutri-Score helfe, Fortschritte zu dokumentieren. Über 5000 Produkte, darunter Pizzen, Kaffee und Schokolade, sollen den Nutri-Score tragen. Nestlé beginne bei der Einführung mit den Ländern, die das System unterstützen.

Nutri-Score bezieht neben dem Gehalt an Zucker, Fett und Salz auch empfehlenswerte Bestandteile wie Ballaststoffe oder Proteine in eine Gesamtbewertung ein und gibt einen einzigen Wert an - auf einer Skala von «A» auf dunkelgrünem Feld bis zu einem roten «E» für die ungünstigste. Das zutreffende Feld wird hervorgehoben.

Druck durch Lebesmittelkonkurrenten

Nestlé will mit dem Nutri-Score Signalwirkung erzielen, steht aber auch unter Druck, da Konkurrenten wie der französische Lebensmittelriese Danone den Nutri Score schon eingeführt haben. Aldi, Lidl und Rewe haben angekündigt, die freiwillige Kennzeichnung zumindest für Teile ihrer Eigenmarken einführen zu wollen.

Bundesernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) hatte sich zuletzt nach langem Streit und einer Verbraucherbefragung auf den Nutri-Score festgelegt und eine entsprechende Verordnung auf den Weg gebracht. Das Kabinett und der Bundesrat sowie die EU-Kommission müssen dieser noch zustimmen. Der Rechtsrahmen soll Mitte 2020 stehen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 11. 2019
13:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aldi Gruppe CDU Danone Deutscher Bundesrat Europäische Kommission Julia Klöckner Konzerne Lebensmittelkonzerne Lidl Nestlé Nestlé Deutschland AG Rewe Gruppe
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Nutri Score

26.06.2019

Nestlé führt Nutri Score ein

Wie viel Zucker, Fett oder Salz steckt in Lebensmitteln? Um Verbraucher leicht über die Stoffe in Fertigprodukten zu informieren, will die Politik neue Kennzeichen einführen. Nun geht der weltgrößte Lebensmittelkonzern N... » mehr

Frisches Gemüse

16.07.2019

Moral beim Essen lässt selbst Großkonzerne nicht kalt

Beim Essen geht es längst nicht mehr nur darum, dass es schmeckt. Für immer mehr Verbraucher müssen die Nahrungsmittel auf jeden Fall auch gesund und nachhaltig hergestellt sein. » mehr

Yayla Krefeld

20.11.2019

Halal-Produkte im deutschen Supermarkt

Die Fleischindustrie steckt im Wandel. Neben Bio-Siegeln sind in deutschen Supermärkten inzwischen auch immer öfter Halal-Siegel zu sehen. » mehr

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller

14.10.2019

Der mühsame Kampf gegen die Verpackungsflut

Immer mehr Verbrauchern sind aufwendige Plastikverpackungen ein Ärgernis. Der Handel reagiert und verkauft inzwischen etwa Toastbrote ohne Plastikhüllen oder Schlangengurken ohne Schrumpffolien. Verbraucherschützern ist ... » mehr

Warenrückruf

11.10.2019

Molkerei-Großunternehmen nimmt Milch vom Markt

Mehrere große Einzelhandelsketten haben Milch aus ihrem Sortiment genommen, die möglicherweise mit schädlichen Bakterien belastet ist. Sie folgen damit einem Rückruf - wegen der Gefahr von Durchfallerkrankungen. » mehr

Nährwert-Logo

30.09.2019

Der farbige Nutri-Score als neues Nährwert-Logo

Welcher Joghurt weniger Kalorien hat und welche Tiefkühlpizza mehr, sollen Supermarktkunden möglichst auf einen Blick erkennen können. Doch wie? Ein von vielen favorisiertes Siegel soll die Antwort sein. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 11. 2019
13:52 Uhr



^