Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Ofengemüse darf nicht in Öl schwimmen

Ob Karotten, Rote Bete, Kartoffeln oder Kürbis - buntes Ofengemüse eignet sich als Topping für Salate oder zum Dippen in Hummus, Joghurt oder Guacamole. Und so wird das Gemüse knusprig.



Ofen-Karotten
Knusprig werden Ofen-Karotten, wenn sie nur mit Olivenöl benetzt werden.   Foto: Manuela Rüther/dpa-tmn

Die Vorzüge für schnellgemachtes Ofengemüse liegen auf der Hand: durch die Hitze in der Röhre wird das Gemüse weich karamellisiert und entwickelt angenehme Röstaromen. Das klein geschnittene Gemüse sollte allerdings nur mit Öl benetzt werden und nicht darin schwimmen. Darauf weist das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) hin.

Für ein Blech sind meist zwei Esslöffel Olivenöl oder Rapsöl ausreichend. Dabei sollten die einzelnen Stücke nicht zu eng gelegt werden. Nur dann werden sie knusprig. Verfeinert werden können die Stückchen mit verschiedenen Gewürzen. So sorgen Salz, Pfeffer, Rosmarin, Thymian, Knoblauch, Paprika, Cayennepfeffer, Muskat oder Curry für mehr Pfiff auf dem Blech.

Die Backzeit variiert je nach Art und Größe der Stücke. So brauchen Brokkoli, Paprika und Zucchini rund 15 Minuten, Fenchel und Aubergine 20 Minuten, während Karotten, Süßkartoffel, Rote Bete und Hokkaidokürbis nach etwa 30 Minuten gar sind. In dieser Zeit sollte das Gemüse ein bis zwei Mal gewendet werden.

Wer mag kann alles zehn Minuten vor Backende noch mit Parmesan, Mozzarella oder Feta überbacken. Ofengemüse schmeckt als vegetarisches Hauptgericht mit einem Joghurt-Dip, Kräuterquark oder Guacamole.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 11. 2019
11:43 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gelberüben Gemüse Gewürze Muskat Pfeffer Rote Bete Überbacken
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Rote Bete Hummus

07.08.2019

Rote Bete Hummus

Hummus - die cremige Kichererbsencreme aus dem Orient - ist in fünf Minuten zubereitet. Sie passt hervorragend zu frischem Brot oder als Dip zu knackigem Gemüse. » mehr

Rotkohlcremesuppe

27.11.2019

Rezept für Rotkohlcremesuppe

Ohne Kartoffeln serviert Food-Bloggerin Julia Uehren ihre Rotkohlcremesüppchen als Vorspeise. Mit zwei großen Knollen taugt sie als eigene Mahlzeit, die schon optisch Farbe auf den Tisch bringt. » mehr

Dinkel-Bulgur-Rolls

12.11.2019

Dinkel-Bulgur-Rolls mit Ajvar und gedünstetem Wirsing

An herbstlichen Tagen sehnt sich Food-Blogger Manfred Zimmer zurück an Gartenabende mit orientalischer Note. Um dieses Gefühl einzufangen, hat er ein Gericht kreiert, das alle Jahreszeiten vereint. » mehr

Schweinebraten

27.11.2019

Wo ist der gute Sonntagsbraten geblieben?

Ältere Generationen kennen ihn aus Kindertagen, jüngere meist aus Erzählungen: Der traditionelle Sonntagsbraten ist vielen heute zu zeitaufwendig, zu anspruchsvoll. Steht der Klassiker vor dem Aus? » mehr

Porreestangen

07.11.2019

Porree richtig lagern

Porree ist gut für alle, die in den Wintermonaten gerne frisches Gemüse essen. Doch wie lagert man die Stangen am besten? » mehr

Spinat

05.11.2019

Auch Gesundes kann den Zähnen schaden

Wer Süßigkeiten nascht, weiß meistens, dass er damit seinen Zähnen schadet. Doch es sind nicht nur die Zuckerbomben, die im Mund Probleme verursachen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 11. 2019
11:43 Uhr



^