Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagtCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFolgen Sie uns auf Instagram

 

Nur mit sauberem Löffel ins Honigglas

Wer sich Honig aufs Brot schmiert, leckt danach schon mal die klebrigen Reste von Löffel oder Messer ab - um beides danach erneut ins Glas zu tauchen. Keine gute Idee. Denn Honig ist sehr sensibel.



Honig
Honig kann schnell verderben, wenn man mit einem Löffel hineintaucht, der nicht ganz sauber ist.   Foto: Oliver Berg/dpa/dpa-tmn

Bei Honig muss man penibel darauf achten, nur wirklich saubere Löffel oder Messer ins Glas zu tauchen. Denn gelangen Fremdstoffe, Speichel oder Bakterien in den Honig, kann er schnell verderben oder sich im Geschmack unerwünscht verändern.

Darauf weist das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) hin. Die Inhaltsstoffe von Honig seien auch sehr licht- und wärmeempfindlich. Deshalb sollte Honig dunkel und kühl gelagert werden. Optimal seien 15 Grad.

Die Lagerung im Kühlschrank führt allerdings dazu, dass er schnell auskristallisiert. Bei über 18 Grad ändert sich dagegen die Zusammensetzung und Aroma- und Farbstoffe werden abgebaut.

Immer schnell wieder Deckel aufs Glas

Honig rundet den Geschmack von vielen Speisen ab, etwa von Sauerkraut, Rotkohl oder Möhrengemüse. Auch Schweinekoteletts lassen sich damit marinieren.

Aufpassen sollte man aber bei Zubereitungen von Speisen mit Speisestärke. Bei Pudding oder Soßen sollte der Honig mitkochen. Wird er erst später hinzugefügt, spaltet das Enzym Diastase die Stärke, und die Speise verflüssigt sich nachträglich.

Auch Fans von knackigen Keksen sollten auf Honig als Zutat verzichten. Gebäck mit Honig wird während der Lagerung immer etwas weich. Das liegt an der wasseranziehenden Eigenschaft von Honig. Deshalb sollten Verbraucher darauf achten, dass der Honig nicht zu lange Kontakt mit der Umgebungsluft hat - also schnell wieder Deckel drauf.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 11. 2019
12:19 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brot Gebäck Gerichte und Speisen Honig Kekse Marinieren Rotkohl Saucen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Bruschetta mit Avocado und gegrillter Paprika

15.07.2020

Rezept für Bruschetta mit Avocado

Bruschetta ist die perfekte kleine Vorspeise. Und sie verträgt mehr als Tomaten auf knusprigem Brot. Food-Bloggerin Doreen Hassek wählt fruchtige Paprika und Avocadocreme als Sommer-Zutaten. » mehr

Von Basilikum bis Koriander: Nicht alle Kräuter dürfen mitkochen

15.07.2020

Nicht alle Kräuter dürfen mitkochen

Frische Kräuter sorgen im Essen für Farbe und ein intensives Aroma. Manche dürfen mitgekocht werden, andere auf keinen Fall. Für welches Kraut gilt was? Ein Überblick. » mehr

Crème fraîche

25.05.2020

Zu welchen Gerichten welche Sauermilch passt

Sie machen Suppen und Soßen sämig, Quiches saftig und Desserts noch leckerer. Aber wie unterscheiden sich Saure Sahne, Schmand und Crème fraîche? Und wann setzt man welche Sauermilch ein? » mehr

Hefezopf als Halbmond

06.04.2020

Hefezopf und Rüblikuchen: So wird Ostern richtig fluffig

Spiegelei-Törtchen oder saftiger Karottenkuchen: Oster-Klassiker sind eigentlich Evergreens. Wer Lust auf Abwechslung hat, variiert einfach die Zutaten - so wird aus dem Kuchen einfach ein Cupcake. » mehr

Michel Hanssen

04.03.2020

Aber bitte mit Geschmack! So geht Kochen ohne Salz

Wer denkt, an jedes Gericht muss Salz, der irrt gewaltig. Wer weniger oder gar nicht salzen möchte, kann sich kräftige Aromen auch mit Gewürzen und Kräutern zaubern. Eine alternative Geschmacksreise. » mehr

Algenbrot

20.01.2020

Brot und Bier aus Mikroalgen

Was die Hochschule Anhalt auf der Grünen Woche serviert, sieht für den Laien alles andere als natürlich aus. Doch die bunten Lebensmittel kommen ohne Chemie aus - und könnten einen Vorgeschmack auf die Nahrung der Zukunf... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 11. 2019
12:19 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.