Lade Login-Box.
Gemeinsam handeln zum Digital-Abo
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

 

Mit diesen Sorten gelingen Kartoffel-Rezepte

Reibekuchen, Gratin oder Salat - die Kartoffel ist ein Allround-Talent. Gut gelingen diese Speisen vor allem, wenn Hobbyköche die Unterschiede von mehlig bis festkochend kennen.



Beliebte Knollen
Große Auswahl: Je nach Rezept sollten Hobby-Köche fest- oder mehligkochende Kartoffeln wählen.   Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Die Kartoffel ist ein Klassiker in der Küche. Die Knollen schmecken gekocht, gestampft, gebraten und kommen als Beilage oder Hauptgericht zum Einsatz. Doch es lohnt sich, beim Einkauf einen Blick auf die Sorte zu werfen. Denn je nach Gericht eignen sich vorwiegend festkochende, festkochende oder mehlige Kartoffeln am besten zur Zubereitung.

Besonders vielseitig einsetzbar sind vorwiegend festkochende Sorten wie Gala oder Agria, wie das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) erklärt. Sie kommen als Beilage auf den Teller, lassen sich in Aufläufen und Suppen verarbeiten oder als Salz-, Pell- oder Bratkartoffeln zubereiten.

Feste Scheiben oder cremiger Stampf

Festkochende Kartoffeln haben im Vergleich dazu einen niedrigeren Stärkeanteil, so das BZfE. Wer Kartoffelsalat oder Gratin zubereiten möchte und dafür dünne, feste Scheiben braucht, sollte auf diese Sorten zurückgreifen. Ihre Schale platzt beim Kochen nicht auf.

Sollen Kartoffeln für Brei, Knödel oder Reibekuchen püriert, zerstampft oder zerkleinert werden, rät das BZfE zu mehlig kochenden Sorten wie Amanda oder Karlena. Die Knollen haben ingesamt den höchsten Stärkegehalt und eignen sich auch zum Backen im Ofen.

Unabhängig von der Sorte lagern Kartoffeln am besten kühl, frostfrei, trocken und abgedunkelt - optimal bei einer Temperatur zwischen vier und sechs Grad. So eignet sich zum Beispiel das Gemüsefach des Kühlschranks für die Aufbewahrung. Mithilfe von Papiertüten oder Jutesäcken lässt sich verhindern, dass die Knollen schrumpfen oder grün werden. Kartoffeln sind laut BZfE bei guten Lagerbedingungen mehrere Wochen bis Monate haltbar.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 09. 2019
12:07 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Braten (Küchentätigkeit) Gerichte und Speisen Gratins Kochen und Kochrezepte Suppen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Crème fraîche

25.05.2020

Zu welchen Gerichten welche Sauermilch passt

Sie machen Suppen und Soßen sämig, Quiches saftig und Desserts noch leckerer. Aber wie unterscheiden sich Saure Sahne, Schmand und Crème fraîche? Und wann setzt man welche Sauermilch ein? » mehr

Süßkartoffelsüppchen

08.04.2020

Süßkartoffelsüppchen mit Schinkenspeck

Als bekennender Suppenfan kommt Food-Bloggerin Doreen Hassek nicht an der Süßkartoffel vorbei. Mit einer erfrischenden Limettennote verpasst sie der Suppe dazu einen besonderen Kick. » mehr

Salz richtig dosieren

29.04.2020

Wie viel Salz ist noch gesund?

Essen ohne Salz? Für viele undenkbar. Wer es mit dem Würzmittel aber übertreibt, riskiert auf Dauer seine Gesundheit. Im Zweifel ist weniger hier mehr - und schmeckt am Ende sogar besser. » mehr

Restaurantbesuch

08.05.2020

Warum wir gerne in Restaurants gehen

Wegen der Corona-Krise ist Essen im Restaurant seit langem nicht möglich - doch das ändert sich bald wieder. Wissenschaftler erklären: Dass wir so gerne auswärts essen, hat nicht nur etwas mit den leckeren Speisen zu tun... » mehr

Bunte Eier

08.04.2020

Farbstich bei vorgekochten Eiern unbedenklich

Sie sind kunterbunt und glänzen wie eine Speckschwarte: Vorgekochte Eier stehen zu Ostern in jedem Supermarkt. Ein grünlich-bläulicher Rand ums Eigelb ist dabei kein schlechtes Zeichen. » mehr

Bärlauch

18.03.2020

Knoblauchnote im Bärlauch hält nicht lange

Wer vom Knoblauch zwar den Geschmack liebt, aber auf den Geruch verzichten will, kann beim Kochen auch Bärlauch verwenden. Seine Blätter sind das I-Tüpfelchen im Kräuterquark. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 09. 2019
12:07 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.