Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

 

Röstzwiebeln wegen Metallsplittern zurückgerufen

Die Supermarkt-Kette «Real» ruft Packungen einer bestimmten Röstzwiebel-Marke zurück. Die Zwiebeln enthalten unter Umständen Metallsplitter. Welche Margen betroffen sein könnten.



Real Supermarkt
Die Supermarkt-Kette Real ruft Röstzwiebeln der Marke «TOP Taste Röstzwiebeln 280g» zurück. Zwischen den Zwiebeln könnten sich Metallsplitter befinden.   Foto: Federico Gambarini/dpa

Ein Hersteller aus den Niederlanden ruft Röstzwiebeln zurück, die unter anderem bei der Einzelhandelskette Real in Deutschland verkauft wurden.

«Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in Einzelfällen kleine Metallsplitter in dem Produkt befinden», teilte Real in einer Kundeninformation mit, die das Portal Lebensmittelwarnung.de am Mittwoch veröffentlichte.

Betroffen sei bei Real das Produkt « TOP Taste Röstzwiebeln 280g» mit den Losnummern L 9142 (Mindesthaltbarkeitsdatum 20.5.2020), L 9143 (21.5.2020) und L 9144 (22.5.2020). Real habe die Ware aus dem Verkauf genommen. Kunden könnten bereits erworbene Artikel zurückbringen, hieß es. Der Kaufpreis werde erstattet.

In einer eigenen Mitteilung warnte der niederländische Hersteller TOP Taste BV neben der bei Real betroffenen Ware auch vor «TOP Taste Röstzwiebeln 280g» mit den Losnummern L 9157 (Mindesthaltbarkeitsdatum 4.6.2020) und L 9158 (5.6.2020).

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 09. 2019
18:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Einzelhandelsketten Kaufpreise Kunden Kundeninformationen Produktionsunternehmen und Zulieferer Supermarktketten Verkäufe
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Warenrückruf Brezeln

11.09.2019

Bei Lidl verkaufte Aufbackbrezeln zurückgerufen

Lidl ruft vorsorglich Aufbackbrezeln des Herstellers Grafschafter zurück. In dem Produkt könnten sich Metallteile befinden. » mehr

Netto

02.08.2019

Rückruf von «Hofmaier»-Cabanossi

Mini-Salami einer bestimmten Marke beim Discounter «Netto» können unter Umständen kleine Plastikteile enthalten. Betroffene Kunden können die Produkte zurückgeben. » mehr

Ikea-Restaurant

08.10.2019

Ikea stoppt Verkauf von Wilke-Wurst

Noch immer ist unklar, welche Betriebe genau mit Wurst des nordhessischen Herstellers beliefert wurden. Behörden veröffentlichen bisher keine Listen dazu. Doch es werden weitere Namen bekannt. » mehr

Lebensmittelwarnung

11.09.2019

Hersteller ruft Fertigsalate zurück

Ein Lebensmittelhersteller aus Thüringen hat Fertigsalate zurückgerufen. Grund dafür ist ein Etikettierungsfehler. Das könnte für Verbraucher zum Problem werden, die bestimmte Produkte nicht vertragen. » mehr

An der Kasse

21.08.2019

Sauerkirsch-Fruchtaufstrich von Rewe zurückgerufen

Kunden können den Bio-Fruchtaufstrich zurückgeben und bekommen ihr Geld auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet. » mehr

Warenrückruf

11.10.2019

Molkerei-Großunternehmen nimmt Milch vom Markt

Mehrere große Einzelhandelsketten haben Milch aus ihrem Sortiment genommen, die möglicherweise mit schädlichen Bakterien belastet ist. Sie folgen damit einem Rückruf - wegen der Gefahr von Durchfallerkrankungen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 09. 2019
18:04 Uhr



^