Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

 

Wann Mai-Scholle am besten schmeckt

Fischfans warten bereits auf die ersten Mai-Schollen. Vereinzelt gibt es die Spezialität vielleicht auch schon zu kaufen. Doch so richtig ist es dafür noch gar nicht an der Zeit. Wann der Saisonfisch am besten auf den Teller kommt:



Mai-Scholle
Ein Schollenfilet mit Nordseekrabben im Huckepack verspricht einen doppelten Leckerbissen.   Foto: Fisch-Informationszentrum e. V./dpa-tmn

Von Gastronomen wird die Mai-Scholle gern als das Highlight im Frühjahr angepriesen. «Am allerbesten schmeckt die Scholle erst im Juni», erklärt Sandra Kess vom Fisch-Informationszentrum (FIZ) in Hamburg.

Im Frühjahr laicht die Scholle und steckt die ganze Kraft in den Rogen. Sie benötigt erst wieder ein bisschen Zeit, um sich Fett anzufressen.

Schollen sind reich an Jod und Eiweiß, werden 25 bis 50 Zentimeter lang und bis zu 2 Kilo schwer. Ihr Fleisch ist weiß, zart und dennoch fest. Der fangfrische Fisch wird im Ganzen in Butter goldgelb gebraten oder als Filet auf Gemüse gedämpft.

Wer jetzt also noch vier Wochen wartet, dem verspricht Kess doppelten Genuss. Sie empfiehlt dann Schollenfilets mit Nordsee-Krabben im Huckepack. Für vier Portionen vier Schollenfilets etwa sechs Minuten in Butterschmalz braten. Zuvor dünne Scheiben von zwei Zucchini mit Salz vermischen und Saft ziehen lassen. Die ausgedrückten Zucchini in Butterschmalz goldbraun braten, 300 Gramm Krabben unterheben, erwärmen und mit Salz, Pfeffer und Basilikumblättern abschmecken. Die Mischung auf die Schollen geben.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 05. 2019
12:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abschmecken Braten (Küchentätigkeit) Butter Fleisch Gemüse Krabben Pfeffer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Pasta

16.09.2020

Rezept für Penne Rigate mit Mangold und Rotweinsoße

Ob mit roten oder weißen Stielen - wenn Food-Blogger Manfred Zimmer auf dem Markt Mangold sieht, denkt er sofort an Pasta. Schritt für Schritt erklärt er, wie er sie mit dem Blattgemüse veredelt. » mehr

Rösti mit Kräuterquark

03.09.2020

Für Rösti festkochende Kartoffeln verwenden

Egal, ob aus rohen oder gekochten Kartoffeln, mit Bratbutter oder Schmalz - nur die Stärke hält kross gebratene Schweizer Rösti zusammen. Sie schmecken mit Kräuterquark oder als Beilage zu Fleisch. » mehr

Tagliatelle in Pfifferlingrahmsoße mit Bacon-Knusper

12.08.2020

Rezept für Tagliatelle in Pfifferlingrahmsoße

Pfifferlinge und Rahm sind eine unwiderstehliche Kombi. Vor allem, wenn man sie wie Food-Bloggerin Julia Uehren auf einem Nudelbett mit Schweinemedaillons und knusprigem Speck serviert. » mehr

Geknackte Walnüsse

01.10.2020

Geknackte Walnüsse im Tiefkühler aufbewahren

Berlin (dpa/tmn) - Das Kern-Innere erinnert an ein Gehirn - und der Genuss von Walnüssen ist gut fürs Gehirn. Aber die kleinen Kraftpakete können schnell ranzig schmecken. » mehr

Maronen als Bruschetta oder Beilage

28.09.2020

Maronen als Bruschetta oder Beilage

Jetzt im Herbst kann man sie unter Nadelbäumen finden: Maronen sind Speisepilze, die mit wenig Aufwand ein schmackhaftes Gericht ergeben. » mehr

Taboulé mit Graupen

02.09.2020

Rezept für Taboulé mit Graupen

Von Taboulé, einem kalten Salat, haben die meisten schon mal gehört. Food-Bloggerin Doreen Hassek tauscht den Bulgur einfach gegen Graupen aus. Das Ergebnis ist nicht minder lecker! » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 05. 2019
12:04 Uhr



^