Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Rohe Kichererbsen einweichen lassen

Ob als Salat, in der Suppe oder zu Hummus verarbeitet - die Kichererbse lässt sich vielseitig einsetzen. Doch viele wissen nicht um die Eigenheiten der gesunden Hülsenfrucht, denn ungekocht ist die Erbse sogar giftig.



Kichererbsen
Der Hauptbestandteil von Hummus und Falafel sind Kichererbsen.   Foto: Doreen Mildner

Kichererbsen haben nichts mit fröhlichem Kichern zu tun, sind aber dank hochwertigem Eiweiß, reichlich Vitaminen und Eisen gut für die Gesundheit.

Allerdings müssen rohe oder getrocknete Kichererbsen erst zwölf Stunden einweichen, bevor sie weiterverarbeitet werden können. Darauf weist das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) hin.

Nach dem Einweichen werden die Erbsen abgespült, dann müssen sie zwei Stunden lang kochen. Das Erhitzen zerstört laut dem Bundeszentrum das Eiweiß Phasin, das zu Magen-Darm-Beschwerden führen kann, sowie den Bitterstoff Sapin. Wem das zu lange dauert: Vorgekochte Kichererbsen aus der Dose lassen sich direkt verwenden.

Die mild-nussige Kichererbse spielt in der orientalischen Küche eine große Rolle - und zu Hummus verarbeitet zunehmend in den Kühlregalen unserer Supermärkte. Wer die cremige Paste selbst herstellen will, braucht laut dem Bundeszentrum nur die vorgekochten Kichererbsen und eine Knoblauchzehe zu pürieren. Dazu kommen Olivenöl, Kreuzkümmel, Sesampaste, Salz und Limettensaft. Die Paste sollte dann noch einige Stunden im Kühlschrank ziehen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 02. 2019
11:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Kichererbsen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Antonia Kögl

26.12.2018

So schmecken Eintöpfe für den Winter raffinierter

Eintopf klingt ein bisschen nach Omas Küche - nicht gerade spannend. Der gesunde Winterklassiker lässt sich aber lecker aufmotzen. Zum Beispiel mit Sardellenfilets. » mehr

Coconut Cooking

07.11.2018

Mit Kokosmilch Süß und exotisch kochen

Mit Kokosmilch erhält jedes Gericht eine exotische Geschmacksnote. Vor allem in Currys findet die cremige Milchalternative Verwendung. Aber auch in süßen Speisen und sogar zum Backen lässt sie sich einsetzen. » mehr

Kichererbsen

16.10.2018

Kichererbsenmehl nur nach Erhitzen in Speisen verwenden

Man kennt sie vor allem aus typisch orientalischen Gerichten wie Hummus. Doch auch bei uns sind Kichererbsen inzwischen sehr beliebt. Nur roh sollten sie nicht verzehrt werden. » mehr

Hubertus Marquardt

10.10.2018

Vielfalt prägt die Levante-Küche

Voller Gewürze, mit viel Gemüse und wenig Fleisch wird in Ländern wie Israel und Jordanien gekocht. Die sogenannte Levante-Küche begeistert aber auch europäische Genießer. Weitere Pluspunkte: Viele Gerichte sind schnell ... » mehr

Suppe aus Kichererbsen

23.01.2018

Kichererbse im Kuchen: Die geheimen Talente der Hülsenfrucht

Kichererbsen machen nur als Falafel und Hummus eine gute Figur? Weit gefehlt, die Hülsenfrucht überzeugt fast in jeder Form. Besonders Figurbewusste und Veganer profitieren von der nährstoffreichen Erbse. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 02. 2019
11:42 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".