Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

 

Nach dem Schälen von Bananen unbedingt Hände waschen

Bananen sind schnell geschält. Doch die wenigsten waschen sich danach die Hände. Das sollten sie aber, weil die Schale oftmals Rückstände von Pflanzenschutzmitteln aufweist.



Banane
Nach dem Schälen einer Banane sollte man sich die Hände waschen. Denn auf und in der Schale finden sich immer wieder Rückstände von Pflanzenschutzmitteln.   Foto: Monique Wüstenhagen

Nach dem Schälen von Bananen sollten sich Verbraucher unbedingt die Hände gewaschen, rät die Verbraucherzentrale Bayern. Vor allem Kindern gibt man besser gleich direkt die geschälten Früchte in die Hand.

Hintergrund sei, dass auf und in der Schale immer wieder Rückstände von Pflanzenschutzmitteln nachgewiesen werden. Auch nach der Ernte würden Bananen weiter behandelt, etwa mit Anti-Schimmel-Mitteln. Die sogenannten Fungizide sollen verhindern, dass die Früchte auf dem Transport frühzeitig verfaulen. Besonders betroffen seien Bananen aus konventionellem Anbau.

Die Verbraucherschützer können aber auch beruhigen: Unter der Bananenschale finden sich wenige oder gar keine Pestizide.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 01. 2019
12:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bananen Pflanzenschutzmittel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Bio-Äpfel

14.02.2019

Jeder zweite Deutsche kauft gelegentlich Bioprodukte

Ökolandbau und Biolebensmittel liegen bei den Deutschen weiter im Trend. Die Biofachmesse verzeichnet im 30. Jahr ihres Bestehens einen neuen Rekord an Ausstellern. » mehr

Pestizide im Studentenfutter

25.10.2018

Rosinen im Studentenfutter häufig mit Pestiziden belastet

Der Knabberklassiker aus Nüssen und Rosinen ist wegen seiner gesunden Zutaten sehr beliebt. Doch nicht jedes Studentenfutter ist gesundheitlich unbedenklich. Ein aktueller Test zeigt, dass einige Mischungen mit Pestizide... » mehr

Bio-Siegel

19.09.2018

Sind Bio-Produkte gesünder?

Manch einer kauft grundsätzlich Lebensmittel in Bioqualität - aus Nachhaltigkeits-, Umwelt- oder Tierschutzgründen. Doch manchmal ergibt es auch aus gesundheitlicher Sicht Sinn, im Supermarkt zur Biovariante zu greifen. » mehr

Minidöner und Delfinbanane

15.08.2018

Rezept für die Lunchbox zum Schulanfang

Wenn es um die Brotdose der lieben Kleinen geht, scheiden sich ja die Geister. Die Eltern finden das eingepackte Brot lecker, die Kinder befördern es unangetastet in den Müll. Worauf kommt es also an? Was macht eine gute... » mehr

Bio-Zitronen

19.04.2018

Schärfere EU-Regeln für Bio-Lebensmittel verabschiedet

Der Hunger auf Bio-Produkte wächst. Die EU will diese Lebensmittel noch strenger kontrollieren. Auch Öko-Bauern sollen in die Pflicht genommen werden und ihre Produkte vor Pestiziden vom konventionellen Nachbarhof schütz... » mehr

Orange

22.02.2018

Auch die Schale von Bio-Orangen kann belastet sein

Wo Bio drauf steht, sollte eigentlich auch Bio drin sein. Trotzdem ist es möglich, dass Bio-Produkte mit Pflanzenschutzmitteln behandelt wurden. Daher werden auch Orangen aus ökologischem Anbau besser gründlich gewaschen... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 01. 2019
12:32 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".