Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

 

Blähungen durch Hülsenfrüchte verhindern

Hülsenfrüchte gelten als Verursacher für heftige Blähungen. Viele Menschen halten sich deshalb von ihnen fern. Das muss aber nicht sein: mit ein paar Tipps lassen sich Linsen, Bohnen und Erbsen verträglicher genießen.



Blick auf verschiedene Hülsenfrüchte
Hülsenfrüchte liefern dem Körper wichtige Nährstoffe.   Foto: Andrea Warnecke

Linsen, Bohnen und Co. führen bei vielen Menschen zu Blähungen und haben daher nicht den besten Ruf. Doch mit entsprechenden Gewürzen sind Hülsenfrüchte verträglicher, rät die Zeitschrift «Neue Apotheken Illustrierte». Dazu gehören Kümmel, Anis, Fenchel und Ingwer.

Außerdem gilt: Wer regelmäßig Erbsen oder Bohnen isst, gewöhnt sich daran und bekommt seltener Blähungen.

Mit Blick auf die Gesundheit gehören Hülsenfrüchte öfter auf den Speiseplan: Sie liefern pflanzliche Eiweiße, B-Vitamine, Folsäure und Ballaststoffe. Außerdem senken sie den Blutzuckerspiegel. Laut Zeitschrift zeigt eine aktuelle Studie: Wer eine halbe Portion Kartoffeln oder Reis durch Linsen ersetzt, kann seinen Blutzuckerspiegel um mehr als 20 Prozent senken.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 11. 2018
12:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Blähsucht Bohnen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Apfel, Zwiebeln und weiße Bohnen

17.10.2018

So gelingen selbst gemachte Brotaufstriche

In Supermärkten, Drogerien oder Bioläden füllen sie ganze Regale: Brotaufstriche in Gläsern. Kaufen muss aber gar nicht sein. Denn die Cremes fürs Brot lassen sich einfach selbst herstellen - aus nahezu jedem Lebensmitte... » mehr

Tacos

26.09.2018

So kann man Burritos und Tacos einfach selber machen

Ob mit klassischer Tex-Mex-Füllung, leichtem Gemüse oder herbstlichem Kürbis: Wraps und andere Tortilla-Varianten sind angesagt. Wer sie selbst zubereiten möchte, sollte wissen, wie sie am besten gerollt werden - und kan... » mehr

Sommersnack grüne Bohnen

18.07.2018

Grüne Bohnen enthalten wenig Kohlenhydrate

Im Supermarkt ist gerade Grüne-Bohnen-Zeit. Das lange Gemüse ist nicht nur schmackhaft, sondern auch gesund und kohlenhydratarm. Reich an Kalium, Magnesium und B-Vitaminen trägt es zu einer ausgewogenen Ernährung bei. » mehr

Wirsing

07.11.2017

Gegen Blähungen: Kohl mit Kümmel und Fenchelsamen würzen

Mit der Herbst- und Wintersaison kommt die Zeit der Kohlsorten. Das Gemüse lässt sich nicht nur lange lagern, sondern liefert auch wertvolle Nährstoffe. Bei der Verdauung kann es jedoch Probleme geben. Diese Gewürze helf... » mehr

Zwiebelkuchen

22.09.2017

Es ist Zwiebelkuchenzeit: Wissenswertes zum scharfen Gemüse

Wenn der Spätsommer in den Herbst übergeht, hat der Zwiebelkuchen wieder Saison, traditionell begleitet von neuem Wein. Davor allerdings gibt es oft Tränen - und danach manch übles Rüchlein. » mehr

Hühnerspieße und Pak Choi

24.01.2018

Von kurz gegrillt bis lang geschmort: Gerichte auf dem Blech

Es klingt so einfach: Alles auf ein Blech legen, in den Ofen schieben, warten, fertig. Tatsächlich eignen sich Backofengerichte gut, wenn man nicht den ganzen Tag am Herd verbringen möchte. Garzeit und Temperatur brauche... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 11. 2018
12:34 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".